Screening auf Proteinaggregation

(PresseBox) ( Berlin, )
Testa Analytical Solutions berichtet über erhebliches Interesse von Proteinwissenschaftlern, die Dynamische Lichtstreuung (DLS) als Werkzeug für das Screening auf das Vorhandensein von Aggregaten zu verwenden, da sie extrem empfindlich auf diese größeren Verbindungen reagiert.

Applications Lab Manager - Raffaele Carano sagt: "Proteinaggregation ist eine häufige Herausforderung bei der Herstellung von biologischen Produkten. Proteinwissenschaftler mögen DLS besonders, weil es ihnen einen einfachen, schnellen und zerstörungsfreien Test zum Nachweis von Aggregaten ermöglicht, wobei dieselbe Probe auch für Experimente mit Kleinwinkel-Röntgenstreuung (SAXS) oder Kleinwinkel-Neutronenstreuung (SANS) verwendet werden kann".

Er fügt hinzu: "SAXS oder SANS sind leistungsstarke Techniken, die zur Extraktion von Strukturparametern und zur Bestimmung der Gesamtstrukturen und Formen von biologischen Makromolekülen, Komplexen und Baugruppen in Lösung eingesetzt werden. Das Vorhandensein von Aggregaten ist bekannt dafür, dass sie die Ergebnisse von SAXS und SANS negativ beeinflussen. Folglich können die Wissenschaftler DLS als ein Auswahlwerkzeug verwenden, um sicherzustellen, dass die Proteinproben "gute" Kandidaten für ihre Messungen sind".

Der NanoBrook 90Plus Partikelgrößenanalysator enthält alles, was Sie für schnelle Routinemessungen im Submikrometerbereich benötigen. Basierend auf den Prinzipien der Dynamischen Lichtstreuung (DLS) dauern die meisten Messungen nur ein oder zwei Minuten. Protein-Aggregation in Proben kann durch pH- oder Temperaturänderungen auftreten. Der NanoBrook 90Plus ist in Verbindung mit einem Autotitrator ein perfektes System zur Überwachung von Proteinproben auf Aggregation.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.