Showrooming" von Smartphone-Benutzern verändert den Einzelhandel

(PresseBox) ( München, )
Aprimo®, Tochterunternehmen von Teradata, hat in einer gemeinsamen Untersuchung mit der Forrester-Research-Analystin Sucharita Mulpuru herausgefunden, dass bereits jeder fünfte Verbraucher "Showrooming" praktiziert, sich also Produkte im Einzelhandel ansieht, um dann über sein Smartphone online den besten Preis zu ermitteln.

33 Prozent der Verbraucher, die so vorgehen, haben das Produkt anschließend woanders gekauft. Dieser Trend wird sich weiter verstärken, da 96 Prozent der Befragten angaben, dass sie künftig häufiger Preise über ihr Smartphone ermitteln wollen.

"Die Studie bestätigt, was der Einzelhandel bereits vermutet hat: Showrooming wird sich immer mehr durchsetzen", sagt Sucharita Mulpuru, Vice President and Principial Analyst, Forrester Research. "Einzelhändler müssen sich ernsthaft überlegen, wie sie Umsatz­einbußen vermeiden können, beispielsweise durch Preisanpassungen, personalisierten Service im Geschäft oder Kundenbindungsprogramme."

Um ihren Absatz zu sichern und das Preisniveau aufrechtzuerhalten, müssen sich Einzel­händler nach Auffassung der Aprimo-Experten deshalb künftig mehr am Kundennutzen orientieren und weniger an Produktmerkmalen oder dem Preis, und sie sollten technische Lösungen einsetzen, mit denen sie dem Kunden ein personalisiertes Einkaufserlebnis bieten können.

Weitere Ergebnisse der Aprimo-Studie:

- Der Trend zum Showrooming ist relativ neu, und er wird sich schnell ausbreiten. So ist ein Drittel der Befragten, die ihr Smartphone noch nicht für Recherchen im Geschäft nutzen, bisher einfach noch nicht darauf gekommen, das zu tun.
- Showrooming wird nicht nur bei großen Anschaffungen eingesetzt. Zwar werden am häufigsten die Preise für Elektrogeräte überprüft (39 Prozent), auf den Plätzen zwei und drei folgen aber Lebensmittel (37 Prozent) und Kleidung (33 Prozent).
- Showrooming nützt den Einzelhändler mit niedrigen Preisen. Mehr als die Hälfte der befragten Verbraucher gab an, dass die ermittelten Online-Preise niedriger waren als die Preise im Geschäft. Nur acht Prozent erinnerten sich daran, über das Smartphone höhere Preise ermittelt zu haben.

"Einzelhändler freuen sich über solche Daten, weil sie ihnen dabei helfen, angesichts der neuen Situation, die durch die Nutzung von Smartphones entstanden ist, ihre Strategien zu entwickeln", sagt Marc Schroeder, Vice President Industry Solutions bei Aprimo, der die Studie mitentwickelt hat. "Durch den Einsatz von Technologie und gesundem Menschen­verstand können sie kundenorientierter agieren, besseren Service anbieten und dem Kunden relevantere Angebote unterbreiten. Denn Einzelhändler werden neue Wege finden müssen, ihre Kunden zu binden; über den Preis allein wird das auf lange Sicht nicht gelingen."

Eine kostenlose Zusammenfassung der Studienergebnisse bietet Aprimo auf seiner Einzelhandels-Webseite an: http://sites.aprimo.com/Retail_IMM/optimize_act/.ashx

Anmerkung:

Die Befragung wurde im Auftrag von Aprimo durch Harris Interactive vom 16. bis 18. Oktober 2012 online durchgeführt. Befragt wurden 2.025 Erwachsene in den USA. Die Umfrage basiert nicht auf einer repräsentativen Stichprobe.

Kurzprofil Aprimo
Aprimo, ein Teradata-Unternehmen,ist ein führender Anbieter von Software und Services zur Steigerung der Effizienz und Effektivität im Marketing. Wir ermöglichen es dem Marketer, Kundendialoge über neue Kommunikationskanäle zu führen, die interne Zusammenarbeit zu verbessern und die Marketingleistung messbar zu steigern. Aprimos modulare Lösungen für Integrated Marketing Management (IMM) können vor Ort installiert oder in der Cloud genutzt werden. Sie bieten eine einheitliche integrierte Marketing-Plattform, die in vielen Unternehmens­bereichen zum Einsatz kommt. Hunderttausende von Anwendern nutzen Aprimo bereits, um ihr Marketing zu revolutionieren. Aprimo hat seinen Hauptsitz in Indianapolis (USA) und Niederlassungen weltweit. Weitere Informationen: www.aprimo.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.