Tagung Werkstoffprüfung 2012 - Ankündigung

Das Stahlinstitut VDEh lädt zur 3. Tagung Werkstoffprüfung in Bad Neuenahr

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Am 6. und 7. Dezember 2012 findet zum 30. Mal die zweitägige Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Tagung Werkstoffprüfung" in Bad Neuenahr statt. Veranstalter ist in diesem Jahr das Stahlinstitut VDEh, Partner der Serie sind die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde (DGM) und der Deutsche Verband für die Materialprüfung (DVM). In diesem Jubiläumsjahr werden unter dem Leitsatz "Fortschritte in der Werkstoffprüfung für Forschung und Praxis" wieder etwa 60 Vorträge erwartet.

Neben moderner Prüf- und Messtechnik für Multimaterialsysteme, Rohre und Kunststoffe, sowie fortschrittlichen Verfahren zur Schadensanalyse und messtechnischen Rückführung, stehen Ermüdungsverhalten, Kennwertermittlung bei quasistatischer Beanspruchung sowie Prüfung bei Hochgeschwindigkeitsanspruch und Hochtemperaturen im Mittelpunkt. Auch die Neuigkeiten aus der internationalen Normung werden vorgestellt.

In den vergangenen 29 Jahren hat sich die Tagung Werkstoffprüfung als Forum für den Fortschritt bei der Charakterisierung von Werkstoffeigenschaften etabliert. Besonders die Nähe von Vertretern aus Forschung und Praxis sowie der daraus entstehende Austausch zeichnen diese Veranstaltung aus. Wie auch in den vergangenen Jahren haben Unternehmen die Möglichkeit, sich im Rahmen der Industrieausstellung darzustellen.

Das Tagungsprogramm wird in der 2. Jahreshälfte erscheinen. Aktuelle Informationen finden sich unter www.tagung-werkstoffpruefung.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.