AEG Power Solutions gibt bekannt, dass sich SWB für das innovative Konzept eines kombinierten Batterie- und Power-to-Heat-Systems entschieden hat, um Primärregelleistung bereitzustellen

(PresseBox) ( Zwanenburg, Niederlande, )

Erste operative Umsetzung eines von AEG Power Solutions entwickelten, brandneuen Konzepts
Die Anlage verfügt über eine installierte Leistung von 20 MW, die es erlaubt, 15 MW an Primärregelleistung zu liefern.


AEG Power Solutions, ein weltweit tätiger Anbieter von Energieversorgungssystemen und -lösungen für industrielle, kritische Infrastrukturen und innovative Leistungselektronik-Anwendungen, gab heute bekannt, dass die swb Erzeugung AG & Co KG (swb), ein Bremer Energieversorgungsunternehmen, sich für das innovative Konzept entschieden hat, Batteriespeicher und Power-to-Heat für die Primärregelleistung zu kombinieren. Dieser Service wird Netzbetreibern zur Stabilisierung des Stromnetzes angeboten und wird zunehmender benötigt, je mehr erneuerbare Energien integriert werden.

Bei diesem Hybridsystem wird die Energie sowohl in einem Batteriesystem als auch in einem elektrischen Wärmespeicher gespeichert, die mit einem Stromumrichter verbunden sind. Beide Systeme werden als eine Einheit gesteuert, um den erforderlichen bidirektionalen Stromfluss (zum oder vom Netz) zu gewährleisten und damit die Frequenz auszugleichen und letztendlich die Stabilisierung des Netzes zu ermöglichen.

AEG Power Solutions hat dieses einzigartige Konzept auf Grundlage seiner jahrelangen Expertise in der Leistungselektronik entwickelt und Schutzrechte angemeldet. Das Unternehmen hat die Komplettlösung entwickelt und liefert swb 24 Speicherumrichter, die in ISO-Metallcontainern untergebracht sind, zusammen mit der Hybridspeicheroption, Niederspannungsverteilerschränken und der Hilfsstromversorgung sowie Mittelspannungstransformatoren und Durchlauferhitzer, die jeweils in separaten Gehäusen untergebracht sind.

Das hybride Speichersystem reduziert die Kosten für die Primärregelleistungserbringung erheblich. Zum einen ist die benötigte Batteriekapazität im Vergleich zu einem herkömmlichen reinen Batteriesystem deutlich geringer (ca. 50 %) und die zweite Speicherquelle (Thermie) deutlich günstiger. Zum anderen werden die Leistungselektronik und alle Komponenten für den Netzanschluss (z. B. Transformatoren) für die Anbindung beider Speichersysteme doppelt genutzt, was ebenfalls dazu beiträgt, die Hardwarekosten der Installation zu reduzieren.

Dies verbessert die Amortisationszeit für den Anlagenbetreiber und trägt gleichzeitig zur Senkung der Netzentgelte bei, was von allgemeinem öffentlichem Interesse ist.

„Unser Team arbeitet seit 2015 an diesen Lösungen“, erklärt Jörg Liedloff, CTO bei AEG Power Solutions. „Wir sind überzeugt, dass dieser Ansatz sehr kosteneffizient und äußerst zuverlässig ist, um die Anforderungen an die Netzstabilisierung zu erfüllen. Es ist ein großer Erfolg für uns, mit der swb, die für das globale Kontrollsystem verantwortlich ist, zusammenzuarbeiten und nun umzusetzen. Wir sind fest davon überzeugt, dass der Markt für solche Lösungen bereit ist und uns Chancen bieten wird.“

„Wir bei swb sind überzeugt, dass wir eine nachhaltige und erneuerbare Energieversorgung entwickeln können“, sagt Jens-Uwe Freitag, Geschäftsführer der swb Erzeugung AG & Co KG. „Das von AEG PS entwickelte Hybridsystemkonzept ist innovativ und passt perfekt zu swb, da wir bereits heute Kunden mit elektrischer und thermischer Energie versorgen. Wir haben eng mit dem AEG PS-Team zusammengearbeitet. Die Lösung wird dazu beitragen, uns in diesem Markt zu positionieren.”

Die Anlage wird im Mai 2018 vor Ort installiert.

Kurzprofil von AEG Power Solutions

AEG Power Solutions (AEG PS) ist ein weltweit agierender Anbieter von Leistungselektroniksystemen und ‑lösungen für alle industriellen und anspruchsvollen Stromanforderungen. Das Unternehmen bietet eines der umfangreichsten Produktportfolios erstklassiger Systeme und Lösungen im Bereich der unterbrechungsfreien Stromversorgung und der Leistungselektronik. Dank seines unerreichten Know-hows, dass sich auf Wechsel- und Gleichstromtechnologien erstreckt und herkömmliche sowie auch erneuerbare Energien abdeckt, bringt das Unternehmen innovative Lösungen für die verteilte Stromerzeugung der nächsten Generation hervor.

Die AEG Power Solutions Gruppe ist die alleinige Tochtergesellschaft von 3W Power S.A. (WKN A114Z9 / ISINLU1072910919) mit Sitz in Luxemburg. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich in Zwanenburg in den Niederlanden. Die Aktien von 3W Power sind zum Handel an der Frankfurter Börse zugelassen (Tickersymbol: 3W9K). Weitere Informationen finden Sie unter www.aegps.com.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf, Kauf oder Tausch von Wertpapieren von 3W Power dar. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die unter anderem Angaben zu unseren Erwartungen, Absichten, Prognosen, Einschätzungen und Annahmen enthalten. Diese zukunftsbezogenen Aussagen basieren auf einer angemessenen Bewertung und Auffassung des Managements, unterliegen jedoch Risiken und Unwägbarkeiten, die außerhalb der Einflussnahme von 3W Power liegen und generell schwer vorhersehbar sind. Das Management und das Unternehmen können und werden unter keinen Umständen die zukünftigen Ergebnisse bzw. die Leistung von 3W Power garantieren. Ferner können die tatsächlichen Ergebnisse von 3W Power erheblich von den in den zukunftsbezogenen Aussagen genannten oder implizierten abweichen. Folglich werden die Investoren davor gewarnt, sich bei ihren Anlageentscheidungen in Bezug auf 3W Power auf die hier zum Ausdruck kommenden zukunftsbezogenen Aussagen zu stützen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.