Zwei Neuzugänge: Software-Bibliothek Bitnami und Linux-Betriebssystem Red Hat starten in der Open Telekom Cloud

Bonn, (PresseBox) - Nutzer der Open Telekom Cloud haben ab sofort Zugriff auf zwei prominente Neuzugänge: Neben dem stark nachgefragten Betriebssystem Red Hat Linux steht nun auch die Software-Bibliothek Bitnami in der Open Telekom Cloud zur Verfügung.

„Mit Bitnami auf der Open Telekom Cloud wird das Angebot für unsere Kunden nochmals attraktiver, wir freuen uns über diese Kooperation“, sagt Frank Strecker, als Senior Vice President Cloud Partner Products & Ecosystems bei T-Systems verantwortlich für das weltweite Cloud-Geschäft der Deutschen Telekom. „Die OpenStack Architektur der Open Telekom Cloud erleichtert den Unternehmen die Digitalisierung, gemeinsam können wir die Dinge weiterentwickeln.“

Die Open Telekom Cloud bietet zusammen mit dem Partner Bitnami jetzt über 150 Applikationen in einer kompletten SaaS-(Software-as-a-Service) Suite. Die Palette reicht von gängigen Open-Source-Anwendungen für das tägliche Geschäft bis zu Spezialwerkzeugen für Entwickler. Die Bibliothek ordnet die Apps nach den Kategorien wie zum Beispiel Dokumenten- und Projektmanagement, CRM oder ERP und stellt die Tools (z. B. Wordpress, Joomla, Magento, Hadoop oder MySQL) automatisch auf dem neuesten Stand bereit. So genannte Stacks (Datenpakete) sind für den optimalen Betrieb auf der Open Telekom Cloud bereits vorkonfiguriert. Über das Bitnami Launchpad wird die komplette Anwendung zur einfachen Handhabung mit wenigen Mausklicks ausgerollt. Das Launchpad ermöglicht auch den direkten Start der Applikationen, wenn der Nutzer nicht in der Open-Telekom-Cloud eingeloggt ist. Kosten entstehen ausschließlich für die individuell beanspruchte Rechenleistung. Neukunden können einen kostenfreien Demo-Account für eine Teststunde nutzen.

Mit dem „Cloud-in-der-Cloud“-Ansatz ist Bitnami derzeit der erfolgreichste Public-Cloud-Marktplatz für IaaS (Infrastructure as a Service). Wie Bitnami funktioniert, zeigt dieses Youtube-Video.

Jetzt auch Red Hat verfügbar

Bei der freien Cloud-Architektur OpenStack und dem Betriebssystem Linux setzen viele Unternehmen auf Software von Red Hat. Daher bietet die Telekom nun die vom Hersteller unterstützen Betriebssystem-Versionen 6.8 und 7.3 (RHEL – Red Hat Enterprise Linux) aus der Open Telekom Cloud an. Mit Red Hat gewinnt der Konzern einen Partner mit über 20 Jahren Open-Source-Erfahrung, führend in der Weiterentwicklung von OpenStack.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.