PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 364314 (Telekom Deutschland GmbH)
  • Telekom Deutschland GmbH
  • Landgrabenweg 151
  • 53227 Bonn
  • http://www.telekom.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (228) 181- 4949

Deutsche Telekom bestellt neue Chefjuristin/General Counsel

Dr. Claudia Junker übernimmt Führungsaufgabe im November

(PresseBox) (Bonn, ) Dr. Claudia Junker wird neue Chefjustiziarin der Deutschen Telekom AG. Nachdem Dr. Manfred Balz in den Vorstand des Konzerns berufen wurde, war die Position im Vorstandsbereich Datenschutz, Recht und Compliance zunächst kommissarisch besetzt. Dr. Junker wird die Position zum 1. November 2010 antreten und als Chefjustiziarin/General Counsel an den zuständigen Vorstand Dr. Manfred Balz berichten.

Dr. Claudia Junker hat den Konzern seit 2000 mehrmals sehr erfolgreich anwaltlich beraten. Von 1999 bis 2008 war sie bei der Anwaltskanzlei Hengeler Mueller in Frankfurt am Main tätig. Seit 2008 ist sie Partnerin der internationalen Kanzlei Ashurst LLP. Dr. Junker ist auf das Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht sowie Unternehmenskäufe spezialisiert. Sie hat Jura in Deutschland, der Schweiz und den USA studiert.

"Dr. Claudia Junker hat bereits in den vergangenen Jahren eng mit unserem Unternehmen zusammengearbeitet und wir freuen uns, eine exzellente Anwältin mit umfassender Erfahrung für die Position gewonnen zu haben", sagte Dr. Manfred Balz, Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance.

Telekom Deutschland GmbH

Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie über 38 Millionen Festnetz- und mehr als 15 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit. Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 260.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte der Konzern einen Umsatz in Höhe von 64,6 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte außerhalb Deutschlands erwirtschaftet. (Stand 31. Dezember 2009)