Campus Party: Telefónica setzt kreative App-Idee von Think Big-Jugendlichen professionell um

München, (PresseBox) - .
- 50 Jugendliche aus Deutschland, UK, Irland und Tschechien haben ihre Ideen mithilfe von Experten und Campuseros entwickelt
- Jury wählte beste App beim Think Big App Workshop auf der Campus Party in Berlin aus
- Open Source-Guru Jon Maddog Hall gab den Projektmachern Feedback

Kleider, Bücher oder Fahrräder innerhalb einer Community miteinander tauschen oder sie an lokale Hilfsorganisationen spenden statt sie wegzuwerfen - das spart nicht nur Geld, sondern hilft auch anderen und schont die Umwelt. Diese App-Idee für Studenten von drei jungen Engländerinnen hat die Jury am 25. August beim Think Big App Workshop auf der Campus Party in Berlin am meisten überzeugt. Telefónica setzt diese App nun professionell um.

Die Chance, aus einer kreativen Idee eine App zu entwickeln, haben 50 Jugendliche des europäischen Jugendprogramms Think Big auf der Campus Party genutzt. Telefónica Germany veranstaltete einen App Workshop auf dem weltweit größten Festival für Internet-Technologie, zu dem vom 21. bis 26. August rund 10.000 Technikbegeisterte aus ganz Europa auf das ehemalige Flughafengelände Berlin Tempelhof gekommen waren.

"Telefónica o2 glaubt daran, dass die Digitalisierung und das Vernetzen von Menschen die Gesellschaft verbessern können. Und wir glauben an die Ideen junger Menschen, denn sie werden unsere Zukunft gestalten", erklärt Peter Rampling, Managing Director Marketing, Telefónica Germany. "Ziel des Think Big App Workshop war es, vielen jungen Menschen zu helfen, ihre Ideen durch digitale Technologien weiter zu entwickeln, so dass sie für ihren weiteren Weg besser vorbereitet sind. Die beste App unterstützen wir jetzt finanziell. "

Jugendliche aus Deutschland, UK, Irland und Tschechien konnten sich im Vorfeld mit ihren Ideen bewerben, die einen Lösungsansatz für ein soziales oder ökologisches Problem bieten sollten. In dem Workshop lernten sie dann in 48 Stunden den gesamten Entwicklungsprozess einer App kennen, von der Idee bis zum Prototyp. Ihre Prototypen stellten die Jugendlichen am Samstag in einem Pitch vor. Eine Jury wählte die beste App aus, die nun von Telefónica professionell umgesetzt wird.

Unterstützt wurden die Projektmacher von Experten und Teilnehmern der Campus Party, den so genannten Campuseros. Außerdem gab ihnen Jon Maddog Hall Feedback, einer der Gründer der internationalen Open-Source-Initiative. Er fand den Workshop so gut, dass er spontan dazu stieß und die Jugendlichen bis zum Pitch begleitete.

"Wir haben viel über die verschiedenen Schritte auf dem Weg zu einer App gelernt, und der Austausch mit den Teilnehmern hat uns sehr geholfen", sagt Lucinda Abel von dem Gewinnerteam. Neben der Tausch-App reichte die Bandbreite der Ideen vom GigFinder als personalisierten Event-Planer bis zur App für soziale Projekte in der Nähe, an denen man sich beteiligen kann.

In der Jury saßen Peter Rampling von Telefónica Germany, Ruha Reyhani, Mitbegründerin des Start-up-Beratungsunternehmens Second Muse, Raul Krauthausen, Gründer des gemeinnützigen Berliner Vereins Sozialhelden, Andreas Seeger, stellvertretender Chefredakteur der deutschen Android-Community AndroidPIT.de und Jan Bergner, Vorstandsmitglied des Beihilfevereins für soziale Jugendprojekte Youth Bank e.V..

Think Big ist ein europäisches soziales Programm der Fundación Telefónica. Es unterstützt junge Menschen in den Märkten, in denen Telefónica mit seiner Produktmarke o2 tätig ist. In Deutschland startete Think Big 2010 gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und mit Unterstützung der Bundesfamilienministerin Kristina Schröder sowie dem Rapper Kool Savas. Unter dem Motto "Denkt groß, legt los" unterstützt Think Big 2012 das Engagement von Jugendlichen. Think Big baut auf der global anerkannten Kompetenz der Fundación Telefónica in sozialen und kulturellen Belangen auf. Viele Telefónica Mitarbeiter haben bereits am weltweiten Proniño Programm der Fundación Telefónica teilgenommen, welches mehr als 163.000 Kinder in Südamerika bei deren Ausbildung unterstützt.

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG gehört mit seiner Produktmarke o2 zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat mehr als 105 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Spanien, Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.