PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 237123 (Teckentrup GmbH + Co. KG)
  • Teckentrup GmbH + Co. KG
  • Elsetalstraße 6-10
  • 58849 Herscheid
  • http://www.teckentrup.de
  • Ansprechpartner
  • Jan Birkenfeld
  • +49 (531) 70101-23

Stadtvilla in Braunschweig: Modern, stilvoll, umweltfreundlich

(PresseBox) (Herscheid , ) Ein schickes Eigenheim mit moderner, energiesparender Technik - diesen Traum erfüllte sich jetzt eine Familie in Braunschweig. In wenigen Monaten entstand ihr Neubau, der alle architektonischen und funktionalen Wünsche der Bauherren erfüllt: Hocheffiziente Fassadendämmung, mo-derne Fenster mit Dreifach-Wärmedämmglas, Erdwärme-Heizung. Außerdem sorgen umwelt-aktive Dachsteine dafür, dass Luftschadstoffe abgebaut werden. Optisch überzeugt der kubusförmige Bau mit klaren Linien und Formen. Hellgraue Akzentflächen auf dem weißen Putz strahlen Eleganz aus. Die Bauherrin ist stolz: "Jetzt leben wir unseren Wohntraum."

Im Frühjahr 2008 begannen die Bauarbeiten am Energiespar-haus der Familie Nordmann* in der Siedlung "Alte Baumschule" in Braunschweig. Die zwei Vollgeschosse mit insgesamt 137 Quadratmetern Wohnfläche sind großzügig angelegt und überzeugen durch ihre offene Raumaufteilung: Der große Wohn- und Essbereich dominiert das Erdgeschoss, im Haushaltsraum findet die Technik ihren Platz. Das Obergeschoss bietet mit drei Zimmern genug Platz zum Relaxen.

Gut eingepackt - so bleibt die Wärme im Haus
Die Bauherren entschieden sich für ein energiesparendes Ge-samtkonzept aus effizientem Wärmeschutz und Heizung. Ein zentraler Baustein ist die Dämmung der Fassade: Die Spezial-Dämmplatte (StoTop 32) hält die Wärme genauso gut im Ge-bäude wie konventionelle Polystyrol-Platten, ist aber rund zehn Prozent dünner. Dadurch liegen die Fenster nicht so tief in der Fassade. Ein weiterer Baustein sind die ebenso effizient dämmenden Fenster mit Dreifach-Wärmedämmglas (iplus 3CL von Interpane). Dieses verbindet optimale Dämmung (Ug-Wert 0,5 W/m2K) mit einem hohen "Gesamtenergiedurchlassgrad" (g-Wert). Der Effekt: Wärmende Sonnenstrahlen gelangen einfacher als bei herkömmlicher Dreifach-Verglasung in das Gebäude, spezielle Beschichtungen lassen die Raumwärme aber kaum nach außen. Unter dem Strich verbucht das Glas einen Energie-Gewinn in den kalten Monaten, der die Heizung zusätzlich entlastet. Zugluft am Fenster tritt ebenfalls nicht auf, denn das Glas ist an der Raumseite warm.

Dämmsystem, Wärmeschutzfenster und eine Erdwärmeheizung begrenzen den Energiebedarf der Stadtvilla auf unter sechs Liter Öl pro Jahr und Quadratmeter. Damit erfüllt das Gebäude die Vorgaben für ein sogenanntes "KfW-60-Haus". Den Bau von Häusern in dieser Qualität fördert die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit Darlehen, bei denen der Zinssatz deutlich unter dem Marktniveau liegt.

Außen und innen: Atmosphäre mit weiß, grau, schwarz

Der weiße Anstrich der Fassade mit den grau abgesetzten Flä-chen wirkt modern und zeitlos zugleich. Bei der Gestaltung der Innenräume blieben die Bauherren ihrer Linie treu: Weißer Putz (Sto) dominiert, im Zusammenspiel mit dunklen Fliesen, dunklem Parkett und großen Fensterflächen entsteht ein charaktervoller Kontrast.

Zum ökologischen Gesamtkonzept passt die umwelt-aktive Dacheindeckung. "Wir hatten von einem Dachstein gehört, der die Luft reinigt - er wandelt z. B. Schadstoffe aus Abgasen in ungefährliche Substanzen um", so Ida Nordmann. Dieser Dachstein ("ClimaLife" von Nelskamp) trägt eine photokatalytische Schicht, durch die er ähnlich wie der Kat im Auto wirkt - Stickoxide werden beispielsweise ungefährliches Nitrat. "Dass Umweltschutz so einfach sein kann, hat uns begeistert. Da fiel uns die Entscheidung leicht", resümiert Nordmann.

* Name geändert Bautafel

Ziegel-Massivbau, KfW60-Energiestandard
Dämmsystem: StoTherm Classic mit StoTop 32 Dämmplatte, Sto
Verglasung: Dreifach-Wärmedämmglas iplus 3CL, Interpane
Dachsteine: ClimaLife, Dachziegelwerke Nelskamp
Heizanlage: Vaillant
Bauträger: FIBAV, Königslutter