Erfolgreiche Weiterentwicklung aus dem TZL-Regionales Innovationszentrum Ludwigshafen

Ludwigshafen, (PresseBox) - Alpha Ingenieurgesellschaft mbH zieht aus dem TechnologieZentrum aus und in eigene Räumlichkeiten in Oppau ein.

Dr. Stefan Becker und Haluk Kinalibas starteten ihr Gründungsvorhaben 2007 im TZL. Die Ingenieure nutzten das Inkubatorangebot, erarbeiteten sich ihr Geschäftsmodell und gründeten die Alpha Ingenieurgesellschaft mbH. Zusammen mit den zwei Geschäftsführern ist das Unternehmen auf mittlerweile 13 Mitarbeiter in Vollzeit gewachsen.

Ein Schwerpunkt des Unternehmens Alpha Ingenieurgesellschaft ist die Planung von Produktionsanlagen unter Berücksichtigung der GMP (Good Manufacturing Practice)-Richtlinien. Diese spielen insbesondere in der pharmazeutischen Industrie, bei der Produktion von Arzneimitteln und der Herstellung von deren Wirkstoffen auf chemischem oder biotechnischem Weg eine zentrale Rolle. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Planung von sicherheitstechnischen Einrichtungen in verfahrenstechnischen Anlagen.

Die Alpha Ingenieurgesellschaft ist von der Entwicklung eines Konzepts über die planerische Umsetzung bis zur Übernahme der Anlage durch den Betreiber in allen Phasen der Planung und Qualifizierung tätig. Darüber hinaus befasst sich die GmbH mit der Projekt- und Montagekoordination sowie der Inbetriebnahme und Qualifizierung.

Über besondere Erfahrung verfügt das Alpha-Team in der Steriltechnik von flüssigen Produkten und in der Medienversorgung von pharmazeutischen und biotechnischen Prozessen. Größter Kunde ist ein namhaftes Chemieunternehmen aus der Region.

„Wir verlassen das TZL nur ungern, weil wir uns immer sehr wohl gefühlt haben“, sagt Geschäftsführer Dr. Stefan Becker. „Da wir mehr Räumlichkeiten benötigen, haben wir in ein eigenes Gebäude in Oppau investiert.“ „ Ich freue mich, dass wir die erfolgreiche Entwicklung der Alpha Ingenieurgesellschaft im TZL begleiten konnten“, erklärt TZL-Geschäftsführer Michael Hanf und ergänzt: „Chemienahe Gründungen sind ein Schwerpunkt unserer Initiative chem2biz.“

„Dem TZL ist es ein weiteres Mal gelungen ein technologieorientiertes und innovatives Unternehmen von der Gründungs- bis zur Wachstumsphase zu unterstützen“, äußert sich TZL-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Joe Weingarten zufrieden.

Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende des TechnologieZentrums, Kämmerer und Beigeordneter Dieter Feid, begrüßt die dauerhafte Ansiedlung der Alpha Ingenieurgesellschaft im Stadtteil Oppau und stellt fest: „ Diese Ansiedlung ist ein weiterer Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Ludwigshafen.“

TechnologieZentrum Ludwigshafen am Rhein GmbH

Das TZL - Regionales Innovationszentrum Ludwigshafen gehört zu den fünf Technologiezentren in den Oberzentren des Landes Rheinland-Pfalz. Gesellschafter der TZL GmbH sind das Land vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau mit 70% und die Stadt Ludwigshafen mit 30%. Das TZL vermietet Geschäftsräume an technologieorientierte und innovative Unternehmensgründer und Startups, bietet Büroserviceleistungen an und berät in der Gründungs- und Wachstumsphase zu Themen wie Businessplan, Finanzierung und Fördermittel, Unternehmensstrategie, Netzwerk und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Initiative chem2biz, die das TZL in Kooperation mit der BASF SE betreibt, unterstützt Unternehmensgründer und bestehende Unternehmen aus den chemienahen Bereichen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.