NEO2012: TechnologieRegion Karlsruhe schreibt Innovationspreis zu Wassertechnologien aus

Gesucht: Anwendungsorientierte Arbeiten zu innovativen Umwelttechnologien / Bewerbungen bis zum 11. Juni unter www.technologieregion-karlsruhe.de / Dotierung: 20.000 Euro

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
Die TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) schreibt in diesem Jahr den Innovationspreis NEO zum Thema Umwelttechnologie mit dem Schwerpunkt "Wasser" aus. "In diesem Bereich gehören Einrichtungen aus der TechnologieRegion zur internationalen Spitze" weist Heinz Fenrich, der Vorsitzende der TRK und Karlsruher Oberbürgermeister, auf leistungsstarke und international renommierte Forschungsinstitute wie das Engler-Bunte-Institut am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), das Technologiezentrum Wasser (TZW) und die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) hin. Die Entwicklung von innovativen Technologien beispielsweise für die dezentrale Wasserversorgung einschließlich einer Wertstoff- und Energie-Rückgewinnung sei ein besonders wichtiges Forschungsfeld, dessen Ergebnisse international immer stärker gefragt seien. "Unsere Einrichtungen machen dabei die Erfahrung, dass sie im Ausland, etwa in Südost-Asien mit seinen vielen Megacities, besonders gut ankommen, wenn in Deutschland erprobte Umwelttechnologien angeboten werden können und unsere Fachleute dann in der Lage sind, dieses Know-how an die regionalen Gegebenheiten vor Ort anzupassen," sieht Fenrich "mit der Innovationsführerschaft in Schlüsseltechnologien eine große Chance im globalen Wettbewerb der Städte und Regionen". Schließlich sei "wer hier zur Spitze gehört, attraktiv genug, um die besten Forscher, Ingenieure und Fachkräfte im internationalen Wettbewerb zu gewinnen."

Gefragt bei dem mit 20 000 Euro dotierten NEO2012 sind anwendungsorientierte Arbeiten zu innovativen Umwelttechnologien im Bereich Wasser mit den Handlungsfeldern Ökobilanzen, Ökosysteme, Wasserchemie und Geophysik. Den Innovationen soll eine überzeugende Leitidee zugrunde liegen, einem breiten Publikum vermittelbar sein und die Umsetzung in ein marktfähiges Produkt oder eine Dienstleistung erwarten lassen. Daneben sollen die Innovationen eine globale Relevanz besitzen und eine internationale Dimension in ihrer Entstehung oder in ihrer Anwendung aufweisen. Bis zum 11. Juni können sich kluge Köpfe aus Wissenschaft und Wirtschaft mit ihren Ideen und Produkten bewerben. Unter den eingehenden Bewerbungen wird eine fachkundige Jury bis zu zehn Arbeiten auswählen, die weitere Ausarbeitungen einreichen können. Fünf Projekte werden dann für den NEO2012 nominiert und bei der Preisverleihung präsentiert. Die Preisverleihung findet am 21. November im Rahmen der Konferenz "Integrated Water Resources Management" (IWRM) im Kongresszentrum Karlsruhe statt.

Weitere Informationen unter: www.technologieregion-karlsruhe.de/forschung/neo2012.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.