Technik und Ethik

Vorträge am Munich Center for Technology in Society

(PresseBox) ( München, )
Das neue Munich Center for Technology in Society (MCTS) der Technischen Universität München erforscht die humanwissenschaftlichen Aspekte der Technikwissenschaften. Soziologen und Ethiker, Philosophen und Historiker, Politik- und Medienwissenschaftler arbeiten in gemeinsamen Forschungsprojekten Hand in Hand mit Ingenieur- und Naturwissenschaftlern. Im Sommersemester lädt das MCTS zur Vortragsreihe "Technik & Ethik" sowie gemeinsam mit den TUM Emeriti of Excellence zu "Highlights der Forschung".

Technik & Ethik

3. Juni, 18.15 Uhr
Prof. Dr. mult. Nikolaus Knoepffler, Ethikzentrum Jena, Friedrich-Schiller-Universität Jena
"Organspendeskandale - was können wir verbessern?"

17. Juni, 18.15 Uhr
Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Gerhardt, Institut für Philosophie, Humboldt-Universität zu Berlin
"Technik als Medium von Ethik und Kultur"

1. Juli, 18.15 Uhr
Dr. Thomas Reiß, Leiter Competence Center Neue Technologien, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
"Synthetische Biologie - Herausforderungen für Innovation, Ethik und Akzeptanz"

Ort:
Technische Universität München
Hörsaal 1260
Arcisstraße 21 (Eingang gegenüber Gabelsbergerstr. 47)
80333 München

Highlights der Forschung

11. Juni, 18.30 Uhr
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Franz Hofmann, Forschergruppe 923 Carvas, ehemaliger Ordinarius der TUM für Pharmakologie und Toxikologie
"Von der Biologie zur therapeutischen Nutzung des Gases NO"

9. Juli, 18.30 Uhr
Prof. Dr.-Ing. Ingolf Ruge, ehemaliger Ordinarius der TUM für Integrierte Schaltungen
"Mikroelektronik in Deutschland: Später Start - Beispiellose Aufholjagd"

Ort:
Technische Universität München
Vorhoelzer Forum (Raum 5170)
Arcisstraße 21
80333 München
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.