Linde verstärkt Zusammenarbeit mit TU Dresden

Dresden, (PresseBox) - Nachdem die TU Dresden und die Linde-KCA-Dresden GmbH bereits seit dem Jahr 2000 erfolgreich zusammenarbeiten, soll die Kooperation nun um wesentliche Punkte erweitert werden. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wird am 4. Oktober, 16 Uhr, in den Räumen der Linde-KCA, Bodenbacher Str. 80, unterzeichnet. Journalisten sind dazu herzlich eingeladen.

Linde-KCA hat ihr Portfolio den neuen Markerfordernissen angepasst, u. a. um den Bereich der weißen Biotechnologie sowie der Carbon Capture -Technologie ergänzt und erweitert nun ihre Forschungskooperation mit der TU Dresden um eben diese Gebiete. An der Fakultät Maschinenwesen der TU Dresden beschäftigen sich Wissenschaftler schon seit langem mit der so genannten OxyFuel (Carbon Capture) -Technologie, die der Verringerung des Kohlendioxidausstoßes in die Atmosphäre bei der Verbrennung von Kohle dient.

Im Rahmen der gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben werden auch die Studenten einbezogen und Diplomarbeits- und Dissertationsthemen vergeben. Für Absolventen ist ein neues Traineeprogramm gestartet, für das aktuell Traineestellen vergeben werden. Linde wird auch im Rahmen der Kooperation sein Engagement in der Lehre weiter verstärken. Konkret bedeutet das, dass Studierende der TU Dresden als Werkstudenten Praxiserfahrungen im Anlagenbau bei Linde sammeln sowie im Rahmen von Exkursionen Referenzanlagen von Kunden bzw. Fertigungsstätten von Linde für Komponenten besichtigen können. Mitarbeiter von Linde werden entsprechend ihrer wissenschaftlichen Qualifikation mit Lehraufgaben an der TU Dresden beauftragt. Bisher übernehmen Linde-Mitarbeiter ca. fünf Vorlesungen pro Jahr, bereits im Jahr 2008 soll sich diese Zahl verdoppelt haben.

Linde wird die gemeinsamen Vorlesungen der Technischen Universitäten Trondheim, Breslau und Dresden im kommenden Jahr finanziell fördern und die Linde-KCA speziell wird als Mitglied der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Technischen Universität Dresden e. V. auch weiterhin die Belange der TU Dresden unterstützen.

The Linde Group ist ein weltweit führendes Gase- und Engineeringunternehmen, das mit rund 49.000 Mitarbeitern in weltweit über 70 Ländern vertreten ist. Nach der Akquisition der BOC Group plc erzielt das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 12 Mrd. Euro. Die Strategie der Linde Group ist auf ertragsorientiertes Wachstum ausgerichtet. Dabei steht vor allem der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen im Blickpunkt. Weitere Informationen über The Linde Group finden Sie online unter http://www.linde.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Forschung und Entwicklung":

KI prüft Netzzustand und löst Probleme

Der Vir­tual Net­work As­si­s­tant (VNA) von Mist Sys­tems soll mög­li­che Pro­b­le­me in (W)LANs per künst­li­cher In­tel­li­genz und ma­schi­nel­lem Ler­nen be­he­ben oder ver­mei­den. Ein­fa­che An­fra­gen zum Zu­stand der IT nimmt das Sys­tem in na­tür­li­cher Spra­che ent­ge­gen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.