Judith Henzel, Motorsport­Ingenieurin bei TE Connectivity, setzt ihre Expertise für Andretti Technologies und MS Amlin Andretti in der Formel E ein

Von der Rennstrecke auf die Straße - TE Connectivity und Andretti Technologies betonen Partnerschaft bei der FIA Formel E in Berlin

Berlin, (PresseBox) - TE Connectivity (TE), ein weltweit führender Anbieter von Verbindungstechnologie­ und Sensorlösungen, gab seine Teilnahme an der FIA Formel E in Berlin am 10. und 11. Juni bekannt. TE ist dabei Hauptpartner von Andretti Technologies, dem Technologie­Inkubator und „Advanced Engineering“­Geschäftsbereich von Andretti Autosport.

„Unsere Kooperation mit Andretti Technologies bietet uns die einzigartige Möglichkeit, neue Technologien zu entwickeln und diese im Rennsport­Umfeld zu testen. So können wir die Zukunftsanwendungen im Transportsektor und der Industrie schon heute vorantreiben“, sagt Judith Henzel, TE Connectivitys Resident Engineer bei Andretti Technologies. „Ich bin sehr stolz, dass ich das MS Amlin Andretti Team und ein Team aus Ingenieuren dabei unterstützen kann, der beste elektronische Rennstall der Welt zu sein. In jedem Andretti Rennauto – und in der ganzen Renn­Community – finden sich Steckverbinder, Sensoren und Kabel von TE. Tatsächlich befinden sich allein im Andretti Formel E­Rennauto mehr als 100 Produkte von TE“.

Judith Henzel arbeitet mit dem MS Amlin Andretti Team zusammen und ist eine von nur wenigen Ingenieurinnen in der Formel E. Vor ihrer jetzigen Position war Judith Henzel Projektmanagerin bei TE Automotive in Bensheim. Hier betreute sie die technischen Aspekte weltweiter Infotainment­Projekte für Erstausrüster. Dabei arbeitete sie hauptsächlich mit Kabelkonfektionen und Steckverbindungen. Judith hat Maschinenbau an der Hochschule Rhein­Main in Wiesbaden studiert. Ein Praktikum bei der Lufthansa Technik AG weckte ihr Interesse für Luft­ und Fahrzeugbau und ebnete den Weg für ihre Karriere bei TE Automotive.

Als Hauptpartner von Andretti Technologies hat TE ein Rotationsprogramm ins Leben gerufen, das einen der TE Automotive Ingenieure beim Andretti Autosport Team in Indianapolis (USA) ansiedelt. Dieser „Resident Engineer“ bringt seine Expertise in das Team ein. Ziel ist es, die Leistung des Andretti­Teams zu verbessern und neue TE­Produkte für das raue Renn­Umfeld zu entwickeln und zu testen.

„Neben der Verbesserung der Rennleistung geht es bei unserer Partnerschaft mit Andretti Technologies auch darum, die grundsätzliche Forschung und Entwicklung in der E­Mobilität voranzutreiben“, sagt Henzel. „Unsere bewährte Erfahrung mit Automotiv­Verbindung und Hochvolt­Elektrizität steuert sowohl Lösungen für die Elektromobilität als auch die unterstützende Infrastruktur um die großen Herausforderungen der Industrie zu adressieren. TE hat sich zur Entwicklung nachhaltiger Innovationen von der Rennstrecke bis auf die Straße verpflichtet. Doch hier hören wir nicht auf: auch die Orte, in denen wir leben, arbeiten, spielen und lernen sollen innovatier und energetisch nachhaltiger werden“.

ÜBER ANDRETTI TECHNOLOGIES

Andretti Technologies entwickelt Hochtechnologien für Andretti Autosport. Seit der Gründung Anfang 2015 liegt der Fokus von Andretti Technologies auf der Entwicklung dynamischer und nachhaltiger Lösungen, die auf sauberen Energiequellen basieren. Ausgehend von der weitreichenden Geschichte des Rennstalles und des intensiven Wettbewerbes hat sich das von Michael Andretti geleitete Unternehmen dazu verpflichtet, die in der Vergangenheit gemachten Erfahrungen für eine bessere Zukunft zu nutzen. Andretti Technologies strebt an, zukünftige Bedürfnisse im Transportsektor in einer immer komplexer werdenden Welt zu erfüllen. Neuste Meldungen und Entwicklungen von Andretti Technologies finden Sie auf Twitter unter dem Handle: @AndrettiTech (http://www.twitter.com/AndrettiTech).

ÜBER DIE FIA FORMEL E

Die FIA Formel E ist die weltweit erste, vollelektronische, Einsitzer­Rennserie. Sie findet auf den Straßen weltberühmter Städte statt – beispielsweise in Hong Kong, Marrakesh, Buenos Aires, Monaco, Paris, Montreal und New York. Der Wettkampf symbolisiert die Zukunft der Auto­ und Motorenbranche. Auf der Formel E werden sowohl die neusten Innovationen der E­Mobilität getestet und neue, auf alternativen Energiequellen basierende Technologien gezeigt. Zukünftige Formel E­Serien werden von einer weiteren Öffnung des regulatorischen Bereichs profitieren – denn dann können sich die Hersteller auf die Entwicklung von Motoren und Batteriekomponenten konzentrieren. Dies wird sich dann auch auf die gängigen elektrischen Fahrzeuge auf unseren Straßen niederschlagen.

TE connectivity

TE Connectivity (NYSE: TEL) ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen mit einem Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar. Unser Engagement für Innovation ermöglicht Fortschritte in den Bereichen Transport, industrielle Anwendungen, Medizintechnologie, Energietechnik, Datenkommunikation und für das Zuhause. TE bietet eine unübertroffene Bandbreite an Verbindungs- und Sensorlösungen, die sich bereits unter rauesten Bedingungen bewährt haben, und hilft so, unsere Welt zuverlässiger, sauberer, intelligenter und besser vernetzt zu machen. Mit 75.000 Mitarbeitern, darunter 7.000 Entwicklungsingenieuren, arbeiten wir mit Kunden aus fast 150 Ländern in allen führenden Industriebranchen zusammen. Unsere Überzeugung ist auch unser Motto: EVERY CONNECTION COUNTS - www.te.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.