Erster "LGA-schadstoffgeprüfter" Colortoner am Markt

Traditionshersteller TBS Printware erweitert schadstoffarmes Produktportfolio

Berlin, (PresseBox) - Die Landesgewerbeanstalt Bayern bestätigt Anfang September, dass TBS Colortoner bei der durchgeführten Messung im Farbdruck die Anforderungen zum Zertifikat "LGA-schadstoffgeprüft" für wiederaufbereitete Tonermodule erfüllen. Nun liegen die Prüfergebnisse auch schriftlich vor.

Der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von TBS gelingt damit das, was bisher kein anderer Hersteller schaffte - schadstoffarme Tonerprodukte für Farblaser. Ab sofort sind für die Druckermodelle HP Color LaserJet 1500/ 2500/ 2550/ 2820/ 2840/ 4600 und 4650 "LGA-schadstoffgeprüfte" Colortoner aus dem Haus TBS erhältlich.

Seit April 2003 besitzt das Zeesener Unternehmen TBS Printware das Zertifikat "LGA-schadstoffgeprüft" für mehrere Schwarztoner. Nun erweitert es die schadstoffarme Produktlinie mit geprüften Farblaserprodukten. Die TBS Tonerkartuschen werden in einer Materialuntersuchung und Emissionsprüfung u.a. auf Schadstoffe wie Benzol, Styrol und Schwermetalle geprüft.

Durch chemische Prozesse im Druckvorgang können flüchtige, organische Verbindungen freigesetzt werden, die im Verdacht stehen, Krebs zu erregen. Bei einer Druckgeschwindigkeit von 20 Seiten pro Minute halten die TBS Colortoner nicht nur die Kriterien der Emissionsmessung im Farbdruck ein sondern liegen auch unter den Emissionsgrenzwerten beim Schwarz-Weiß-Druck. Eine zusätzliche Prüfung ist in diesem Druckbereich nicht erforderlich.

Die strengen Richtwerte der LGA sichern eine hohe Qualität zu, sie liegen über denen des "Blauen Engels" und werden im Gegensatz zum "Blauen Engel" ständig überwacht. Der Einsatz schadstoffarmer Toner minimiert nachweislich die Schadstoffemissionen während des Druckens und schmälert das Risiko einer Gesundheitsgefährdung der Mitarbeiter.

Der ausführliche LGA-Testbericht steht als PDF-Download unter folgendem Link bereit: http://www.tbs-printware.com/level9_cms/index.php?mid=00130055

TBS Printware Vertriebs GmbH

Der Name TBS Printware steht seit mehr als 40 Jahren für Ressourcenschonende und umweltorientierte Produktion von Druckerverbrauchsmaterial. TBS fertigt und vertreibt hochwertige Toner für den professionellen Einsatz von Laserdruckern und Farblaserdruckern. Im Mittelpunkt der TBS-Produktion steht nicht nur eine Verwertung des bereits verwendeten Druckerzubehörs, vielmehr nimmt die professionelle Wiederaufbereitung eine zentrale Stellung ein.

Das Unternehmen firmiert seit 1986 unter TBS Printware. 1986 wurde mittels einem Management-Buyout sämtliche Aktivitäten der alteingesessenen Roenspiess + Sohn Berlin übernommen. Es startete Ende der 80er-Jahre mit einer eigenen Produktion wiederaufbereiteter Tonerkartuschen, die hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung sichert ein hohes, technisches Niveau ab und garantiert für innovative Printware-Produkte. Heut macht das Tonergeschäft mehr als 95 % des Umsatzes aus. TBS beschäftigt an seinen Standorten in Zeesen, Berlin, Aarburg (Schweiz) und im polnischen Stettin 250 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Consumer-Electronics":

Chip-Megaübernahme: Qualcomm pokert auf höheres Broadcom-Gebot

Auch nach ei­nem Tref­fen mit dem Broad­com-Ma­na­ge­ment po­kert Qual­comm wei­ter um ein höhe­res Über­nah­me­ge­bot. Der Ver­wal­tungs­rat leh­ne die ge­bo­te­nen 82 US-Dol­lar je Ak­tie wei­ter ein­stim­mig als zu nie­d­rig ab, teil­te Qual­comm-Ver­wal­tungs­rats­chef Paul Ja­cobs mit

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.