Tandberg Data stellt weltweit erste RDX-Cartridge mit 1,5 Terabyte vor

Speicherkapazität für Backup, Restore und Archivierung um 50 Prozent erweitert

(PresseBox) ( Dortmund, )
Tandberg Data, Eigentümer der RDX-Technologie und einer der führenden Anbieter professioneller Backup- und Archivierungslösungen, erhöht die Speicherkapazität (nativ) von RDX-Medien auf 1,5 Terabyte (TB). Damit erweitert Tandberg Data sein Angebot an RDX-basierten Datensicherungslösungen, die speziell für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert sind. Mit der RDX-Technologie können Anwender ihre Daten auf robusten, portablen Wechselfestplatten speichern, transportieren und auslagern.

"Tandberg Data erweitert sein RDX-Angebot kontinuierlich, um den ständig wachsenden Storage-Anforderungen mit zuverlässigen, kostengünstigen und einfach zu handhabenden Datensicherungslösungen gerecht zu werden", sagt Elisabeth Harth, Global Business Unit Director bei Tandberg Data. "In Kombination mit der Backup- und Deduplizierungssoftware AccuGuard(TM) können bis zu 30 Terabyte Daten auf einer 1,5 TB RDX-Kassette im Taschenformat gesichert werden."

"Insbesondere für Kunden in datenintensiven Bereichen, wie etwa Medizin, Videobearbeitung, Videoüberwachung oder Cloud Storage ist Speicherkapazität eine besondere Herausforderung. Die kontinuierliche Erhöhung von Speicherkapazität sowie Vor- und Rückwärtskompatibilität der RDX-Medien zu allen RDX-Laufwerken bestätigt Tandberg Datas Bestrebungen für seine Kunden im SMB-Bereich ein Höchstmaß an Sicherheit und Investitionsschutz zu bieten", sagt Graham Paterson, Senior Vice President EMEA bei Tandberg Data.

Bei Vollbestückung mit 1,5 TB-Kassetten kann eine Tandberg Data RDX QuikStation(TM) -Bibliothek mit acht Slots jetzt auf eine native Speicherkapazität von zwölf Terabyte auf nur zwei Höheneinheiten ausgebaut werden. Die robuste Datensicherungslösung kann nahtlos in nahezu jede IT-Umgebung integriert werden.

Die RDX-Cartridge mit einer Kapazität von 1,5 TB ist ab September 2012 verfügbar und über autorisierte Distributoren und Fachhandelspartner von Tandberg Data erhältlich. Alle RDX-Medien werden mit einer dreijährigen Advanced Replacement-Garantie ausgeliefert.

Über RDX-Technologie
Die RDX-Technologie kombiniert die Vorteile von Tape (Zuverlässigkeit, Portabilität und lange Archivierbarkeit) mit denen von Disk (Geschwindigkeit, Zugriffszeit, Benutzerfreundlichkeit). RDX® QuikStor(TM) -Laufwerke von Tandberg Data sind kompatibel mit allen gängigen File-Systemen und Backup-Anwendungen und ermöglichen in Kombination mit der Deduplizierungssoftware AccuGuard ein automatisiertes Backup. Mit Übertragungsraten von bis zu 650GB/Stunde gewährleistet die RDX-Technologie den Dateizugriff innerhalb von Millisekunden und reduziert so das Backup-Zeitfenster von Stunden auf Minuten. Neben den Einzelgeräten RDX QuikStor bietet Tandberg Data netzwerkfähige Disk-basierte Appliances und Wechseldisk-basierte Automationslösungen wie die RDX QuikStation für Datensicherungs-, Backup-, Archivierungs- und Disaster-Recovery-Zwecke sowie Cloud Backup-Anwendungen.

RDX-Medien von Tandberg Data sind im HDD- oder SSD-Format mit Kapazitäten von 64 GB bis 1,5 TB erhältlich. RDX-Cartridges sind portabel, für Auslagerungs- und Archivierungszwecke optimiert und bieten eine Lebensdauer von mehr als zehn Jahren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.