PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 591516 (T-Systems Schweiz AG)
  • T-Systems Schweiz AG
  • Industriestr. 21
  • 3052 Zollikofen
  • http://www.t-systems.com
  • Ansprechpartner
  • Senta Kleger
  • +41 (79) 27027-89

SBB betraut T-Systems mit SharePoint-Projekt

(PresseBox) (Zollikofen, )
T-Systems gewinnt Ausschreibung zu Einführung und Betrieb von SharePoint bei den SBB
SBB nutzt SharePoint zur Ablösung der bestehenden Intranet-Technologie mit dem Ziel, künftig auch Collaboration und effizientes e-Working auf einer Plattform einbinden zu können
Entscheidend für den Zuschlag waren das Vertrauen in T-Systems, das durchdachte Lösungskonzept und die vergleichbare Expertise in ähnlichen Kundenprojekten


Die SBB und T-Systems in der Schweiz haben einen Vertrag über die Einführung und den Betrieb einer SharePoint-Lösung unterzeichnet, die bei den Bundesbahnen die bisherige Intranet-Plattform ablösen soll.

Die SBB streben an, mithilfe einer modernen UCC-fähigen (Unified Communication) Technologie die Effizienz und den Komfort in der Zusammenarbeit zwischen ihren mehr als 30'000 Mitarbeitenden zu verbessern: Künftig sollen sich die Teams in Gruppenräumen austauschen, die Mitarbeitenden ihre persönlich relevanten Informationen selbst verwalten, die Dokumentenablage vereinheitlicht und damit eine optimierte Plattform für eine reibungslose interne Kommunikation geschaffen werden.

T-Systems verantwortet den Aufbau der Plattform, die Konfiguration sowie die Implementierung und übernimmt den anschliessenden Betrieb.

Bereits im späten Frühjahr wird in einem ersten Schritt das Intranet von der alten Plattform auf SharePoint migriert und live geschaltet.

Die entscheidenden Kriterien für den Zuschlag an T-Systems fasst Ciril Stäger, Leiter Arbeitsplatz und ECM bei der SBB, folgendermassen zusammen: «T-Systems hat uns mit einem durchdachten Konzept überzeugt, das die Vorteile einer dedizierten und einer shared-Lösung optimal kombiniert. Zudem hat T-Systems eine innovative Technologie eingebunden, die für die Bewirtschaftung der zu erwartenden Datenmengen besonders gut geeignet ist. Hinzu kommt, dass T-Systems auch erfolgreich im Einsatz stehende Referenzlösungen aufzeigen konnte, die von der Anzahl User wie auch von der Art des SharePoint-Einsatzes mit unseren Bedürfnissen vergleichbar sind.»

Astrid Blechschmidt, Head of Travel & Logistics bei T-Systems in der Schweiz, ergänzt: «In unserer langjährigen Partnerschaft mit den SBB konnten wir viel Vertrauen aufbauen, das uns in Ausschreibungen sicherlich zugute kommt. Doch jedes neue Projekt erfordert immer wieder, dass wir unsere Leistungsfähigkeit und unser Portfolio von neuem unter Beweis stellen, damit die Qualität von der Erstpräsentation beim Kunden bis zum gewünschten Projektergebnis stimmig ist. Wir freuen uns somit auf diese neue Herausforderung.»

Über die Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom ist mit mehr als 132 Millionen Mobilfunkkunden sowie über 32 Millionen Festnetz- und 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2012). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Gross- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in rund 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 230'000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte der Konzern einen Umsatz von 58,2 Milliarden Euro, davon wurde mehr als die Hälfte ausserhalb Deutschlands erwirtschaftet (Stand 31. Dezember 2012).

T-Systems Schweiz AG

Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Grosskundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 52'700 Mitarbeiter verknüpfen bei T Systems Branchenkompetenz mit ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte die Grosskundensparte einen Umsatz von rund 10 Milliarden Euro.

In der Schweiz zählt T-Systems rund 650 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten. Seit März 2011 ist das Schweizer SAP Systemhaus Data Migration Consulting AG ein Tochterunternehmen der T-Systems Schweiz AG.

www.t-systems.com