PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 248631 (Synthax GmbH)
  • Synthax GmbH
  • Semmelweisstraße 8
  • 82152 Planegg
  • http://www.synthax.de
  • Ansprechpartner
  • Helmut Oestreich
  • +49 (8133) 9181-28

RME präsentiert auf der Frankfurter Musikmesse neue Multikanal-Wandler für MADI und ADAT

(PresseBox) (Haimhausen, ) RME erweitert sein umfassendes MADI-Angebot um besonders hochwertige Mehrkanalwandler mit 16 und 32 Kanälen. Die Wandler der M-Serie wurden für den professionellen Einsatz in Rundfunk, Studio und auf der Bühne konzipiert und optimiert.

Der M-32 AD bietet auf nur zwei HE eine 32-kanalige AD-Wandlung zu MADI und ADAT in Referenzqualität. Das vollsymmetrische analoge Schaltungsdesign garantiert hervorragende Rausch- und Klirrwerte über einen großen analogen Pegelbereich. Dabei arbeitet der Wandler nicht nur bis 192 kHz, sondern erreicht einen realen Rauschabstand von 116 dBA - in jedem Kanal. Weitere Ausstattungsmerkmale sind analoge Limiter zur effektiven Übersteuerungsvermeidung der analogen Eingänge, drei Hardware-Referenzpegel bis zu +24 dBu, MADI I/O und ADAT I/O, analoge Eingänge per 6,3 mm Klinkenbuchsen und D-Sub, Fernbedienung über MIDI und MIDI over MADI, sowie Betrieb über einen großen Netzspannungsbereich.

Mit fast identischen Merkmalen präsentiert sich das Gegenstück, der M-32 DA. Er bietet eine 32-kanalige High-End DA-Wandlung, ist dabei einfach zu bedienen und doch umfassend ausgestattet. Das Gerät kombiniert exzellentes analoges Design mit neuesten DA-Wandlern und RMEs überlegener SteadyClock(TM) zu einer State-of-the-Art DA-Wandlung, mit außergewöhnlichen Klirr- und Rauschabstandswerten von bis zu 118 dBA.

Beide Wandler sind auch in einer 16-kanaligen Version verfügbar. M-16 AD und M-16 DA sind dabei bis auf die geringere Kanalzahl mit den großen Modellen identisch.

Die M-Serie besitzt einen koaxialen und optischen MADI-I/O für sicheren Redundanz-Betrieb. Der MADI-Eingang arbeitet nicht nur als Clock-Quelle, sondern schleift unbenutzte Kanäle des Eingangssignals unverzögert zum Ausgang durch. Auf diese Weise können die Signale von mehreren Geräten seriell in ein MADI-Signal von bis zu 64 Kanälen kombiniert werden. RMEs neue M-Serie stellt damit eine unübertroffen flexible Grundlage bei der Realisierung von Multikanal-Setups dar. 16, 32, 48 und 64 Kanäle AD- bzw. DA-Wandlung sind durch Kombinationen der Wandler M-16 und M-32 auf verschiedene Weise möglich. Bis zu vier M-16 AD/DA und bis zu zwei M-32 AD/DA sind per MADI seriell nutzbar.

Aufgrund des neu entwickelten, verzögerungsfreien MADI-I/O können die M-Serie Wandler auch problemlos mit beliebigen anderen MADI-Geräten und Setups seriell genutzt werden. Eine Kompensation auftretender Verzögerungen ist nicht notwendig, da sich die Geräte am MADI-I/O quasi transparent verhalten.

Dank der ADAT-Ports ist die M-Serie aber nicht nur mit MADI, sondern auch perfekt mit vielen anderen Geräten mit ADAT-Schnittstellen nutzbar.

Die Wandler der M-Serie sollen im Mai 2009 erhältlich sein.