PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 337164 (Syntel Systemelektronik GmbH)
  • Syntel Systemelektronik GmbH
  • Solalindenstr. 71d
  • 81827 München
  • http://www.syntel-testsysteme.de
  • Ansprechpartner
  • Walter Heinrich
  • +49 (89) 615246-0

Burn-In von Stromversorgungen

(PresseBox) (München, ) Ein neues, kostengünstiges und flexibles System zum Burn-In (Run-In) von Stromversorgungen wird von Syntel Testsysteme GmbH vorgestellt. Die eingesetzten elektronischen Lasten bieten im Gegensatz zu bisherigen Lösungen mit Widerständen erheblich mehr Flexibilität sowie die Möglichkeit, Messdaten über den gesamten Ablauf des Vorganges zu generieren und damit auch temporäre, z.B. thermische Fehler der Prüflinge zu erfassen. Aufgrund der vorhandenen Hard- und Software Überwachungen kann eine erste Inbetriebnahme der Prüflinge mit dem Burn-In kombiniert werden.

Bis zu 120 Geräte können an einem Bussegment, mit bis zu 115200 baud Datenrate betrieben werden. Durch den besonders schlanken, mechanischen Aufbau von 7TE bei 3HE und einer Länge von 160mm passen bis zu 12 Lasten in ein 19" Standard Rahmen, welcher in einem Schrank mit Temperaturen bis 60°C betrieben werden kann. Alle Lastmodule werden über die Busseite aus einer zentralen DC-Versorgung gespeist, aber die Lasteingänge sind bis 250VDC galvanisch vom Bus isoliert. Dies ermöglicht unbegrenzte Varianten der Beschaltung der Lasteingänge, ohne dass Konflikte mit verschieden gepolten Spannungen auftreten. Die Lasten können 50W Dauerleistung (150W Kurzzeit) mit max. 10A Strom bzw. 60V Spannung umsetzen, es stehen die Betriebsarten Konstantstrom oder Konstantwiderstand zur Verfügung. Für höhere Leistungen/Ströme sind bis zu 12 Lasten parallel schaltbar. Eine einfach zu bedienende Software zur Speicherung von Einstellungen und Messergebnissen wird nach Kundenwunsch konfiguriert.