Messen und Events in Zeiten von Corona? Virtuelle Messe- und Kongresswelten von SXCES sind die Lösung

(PresseBox) ( Kassel, )
Wie funktionieren erfolgreiche Live-Kommunikation und Produktpräsentationen in Zeiten von Social Distancing? Die virtuellen Messewelten von SXCES vereinen die Vorteile von realen Messen und Kongressen und digitalen Events zu einem neuartigen, hybriden Format.

Als bekannt wurde, dass alle branchenrelevanten Messen abgesagt werden, war SXCES mitten in der Planung eines Messestandes für das Unternehmen B. Braun. Als Agentur mit Schwerpunkt im Bereich Events war sofort klar, dass schnelles Umdenken gefragt war. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Statt des geplanten 88m² Stands auf der realen Messe ist eine virtuelle Messewelt auf über 4000m² entstanden.

Das Projekt war ein voller Erfolg - bereits nach kurzer Zeit haben über 4.500 Besucher die virtuelle Messe besucht. „Mit der hybriden Kombination von Realität und Virtualität haben wir eine neue Erfolgsgeschichte im Bereich der Livekommunikation geschrieben“, freut sich SXCES-Vorstand Hartmut Brüchert. Das hat auch die Jury verschiedener Wettbewerbe bestätigt – die virtuelle Messewelt ist mit dem Deutschen Agenturpreis und dem Annual Multimedia Award ausgezeichnet worden.

Bei der Umsetzung hat SXCES einen besonderen Ansatz gewählt: als Agentur mit langjähriger Event-Erfahrung und Gespür für Dramaturgie, Technik und Entertainment konnte SXCES ein digitales Event erschaffen mit einem Spannungsbogen, der Live-Formaten in nichts nachsteht. Gelungenes Storytelling, Opening Events in Real-Time und talentierte Live-Moderatoren sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

Damit die persönliche Komponente im digitalen Format erhalten bleibt, werden die Besucher auf der virtuellen Messe persönlich im Welcome Center begrüßt. Die Teilnehmer werden begleitet in ihrer gesamten Customer Journey - von der ersten Ankündigung, über die Akkreditierung, die Mitarbeit im virtuellen Workshop bis hin zur finalen Online-Party am Stand. Für Fragen und Anregungen stehen jederzeit Mitarbeiter im Chat bereit.

Das Messeerlebnis setzt sich im digitalen Raum fort: Die Räume und Gebäude der virtuellen Welt sind kein Baukastensystem, sondern eine individuell gestaltete Architektur, welche an das Corporate Branding des Kunden angepasst ist. Der virtuelle Konferenzraum bietet Raum für Live Sessions, Workshops und Vorträge. Die Produkte des Kunden sind originalgetreu und mit viel Liebe zum Detail in 3D-Modellen abgebildet.

Die Orientierung durch die virtuelle Welt ist dabei bewusst so intuitiv wie möglich gehalten, damit die Besucher nicht abgelenkt werden und sich beim Messebesuch wohl fühlen. Die Teilnehmer können ohne komplizierte Software-Downloads teilnehmen. Dadurch können auch weniger erfahrene Benutzer sicher und einfach durch die digitale Welt navigieren.

Auch in Zukunft werden die virtuellen Messewelten eine ausgezeichnete Möglichkeit für Produktpräsentationen, Dialog und Networking bieten. „Wir sind uns sicher, dass seit der Covid-19 Krise eine neue Zeit angebrochen ist, und damit ein innovatives Denken für neue Lösungen und Formate gefordert ist“, betont SXCES-Vorstand Hartmut Brüchert. „Dass wir in dieser schwierigen Zeit eine Reihe von Neukunden gewinnen konnten, zeigt uns, dass ein großer Bedarf an neuen Innovationen herrscht.“ Die Nachfrage für hybride Formate wird weiterhin bestehen, nicht zuletzt durch die möglichen Kosteneinsparungen und die positiven Auswirkungen für die Umwelt.

Material

Case Study Video
https://cloud.sxces.com/index.php/s/ReNFNMazL62g8cW

B.Braun virtuelle Welt
https://www.renal-experience-bbraun.com

Auszeichnungen

Deutscher Agenturpreis 2020
https://www.deutscher-agenturpreis.de/gewinner/  

Annual Multimedia Award 2020
https://www.annual-multimedia.de/hall-of-fame-2021-silber
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.