SPS beauftragt Studie zum Automatisierungspotential von Versicherungsprozessen

Bamberg, (PresseBox) - Swiss Post Solutions (SPS), ein globaler Full-Service-Dienstleister für physisches und digitales Dokumentenmanagement, hat die Versicherungsforen Leipzig mit einer Studie zur Dunkelverarbeitung in deutschen Versicherungsunternehmen beauftragt. „Die Branche spricht schon seit Jahren darüber, dass Automatisierung große Chancen für die Versicherungswirtschaft bietet – nicht nur im Hinblick auf die Senkung von Prozesskosten, sondern auch zur schnelleren Bearbeitung von Kundenanliegen und zur Verbesserung der Qualität. Aber es gibt bis heute keine verlässlichen Daten darüber, an welchen Stellen heute schon erfolgreich automatisiert wird, welche Prozesse aktuell das grösste Potenzial bieten und wie die Automatisierung in Angriff genommen wird“, sagt Christian Ott, Director Global Solution Design Insurance bei SPS. „Diese mangelnde Transparenz erschwert viele Investitionsentscheidungen, da es kaum Vergleichsdaten aus der Branche gibt. Das wollen wir ändern.“

Die Studie konzentriert sich auf das Schadenmanagement, identifiziert Best Practices und zeigt die durch den Einsatz von Automatisierungslösungen zu erwartenden Auswirkungen hinsichtlich Effizienz- und Qualitätsverbesserung. Darüber hinaus soll die Studie auch die kritischen Erfolgsfaktoren für eine zügige Implementierung beschreiben.

„Wir wollen nicht nur das Potenzial für den möglichen Grad der Automatisierung der verschiedenen Teilschritte im Schadenprozess ausloten, sondern auch die Potenziale in einzelnen Branchen und Schadenarten ermitteln“, sagt Ott. Allein in der Wohngebäudeversicherung bearbeiten deutsche Versicherer nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. weit über zwei Millionen Schäden pro Jahr – mit einer durchschnittlichen Leistungssumme von nicht einmal 2.000 Euro. In der Hausratversicherung kommt nochmal eine gute Million Schäden pro Jahr dazu.

Die Studienergebnisse sollen im Juni 2017 vorgestellt werden.

Swiss Post Solutions GmbH

Swiss Post Solutions (SPS) ist eine führende Anbieterin von Lösungen zur Auslagerung von Geschäftsprozessen und innovativen Dienstleistungen im Dokumentenmanagement. Eine breite internationale Klientel schätzt SPS aufgrund ihrer Kompetenz bei der Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von End-to-End-Lösungen wie auch bei der zuverlässigen Beratung zu Fragen rund um die zentralen Werttreiber im Business Process Outsourcing (BPO): Standortkonzept, Prozessoptimierung und Technologie, wie etwa intelligente Automatisierung. SPS ist ein Konzernbereich der Schweizerischen Post mit Hauptsitz in Bern (Schweiz), dessen 6800 Mitarbeitende und spezialisierte Partner Kunden in allen Branchenmit Fokus auf Banken, Versicherungen, Telekommunikation und Gesundheitswesen in über 20 Ländern betreuen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.