Endgültige Geschäftsjahreszahlen für 2016 veröffentlicht

Auftragseingang im Gesamtjahr erreicht 161,1 Mio. EUR / Umsatz liegt mit 177,6 Mio. EUR um 19,6% über dem Vorjahr / EBIT mit 11,1 Mio. EUR mehr als verdoppelt gegenüber Vorjahr

Garching b. München, (PresseBox) - Die SÜSS MicroTec AG, führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht.

Das Unternehmen erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 177,6 Mio. EUR (Vorjahr: 148,5 Mio. EUR) sowie einen Auftragseingang von 161,1 Mio. EUR (Vorjahr: 188,6 Mio. EUR). Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2016 betrug somit 101,5 Mio. EUR (31.12.2015: 117,6 Mio. EUR). Im erneut starken vierten Quartal des Jahres 2016 wurden neue Aufträge in Höhe von 59,5 Mio. EUR (Vorjahr: 79,7 Mio. EUR) verbucht, der Umsatz lag bei 69,5 Mio. EUR nach 55,1 Mio. EUR im entsprechenden Vorjahresquartal. Allein im vierten Quartal 2016 wurde ein EBIT von 11,1 Mio. EUR, welches auch dem Gesamtjahresergebnis entspricht, erwirtschaftet.

Die Rohertragsmarge verringerte sich im abgelaufenen Gesamtjahr leicht und lag für die SÜSS MicroTec-Gruppe bei 33,0% (Vorjahr: 33,3%).

Im Geschäftsjahr 2016 erzielte das Segment Lithografie einen Auftragseingang von 105,0 Mio. EUR sowie einen Umsatz von 133,8 Mio. EUR. Dies entspricht einem Rückgang im Auftragseingang von 29,8% sowie einem Plus im Umsatz von 25,9% gegenüber dem Vorjahr. Das Segment Bonder entwickelte sich sowohl im Auftragseingang mit 18,6 Mio. EUR (Vorjahr: 10,5 Mio. EUR) als auch im Umsatz mit 14,0 Mio. EUR (Vorjahr: 11,4 Mio. EUR) positiv. Der Hauptgrund hierfür liegt in der erfolgreichen Refokussierung der Produktlinie permanente Bonder. Das Segment Fotomasken Equipment blieb im abgelaufenen Geschäftsjahr insgesamt stabil. Der Auftragseingang lag Ende Dezember 2016 mit 26,3 Mio. EUR (Vorjahr: 21,5 Mio. EUR) höher als im Vorjahr, der Segmentumsatz mit 19,7 Mio. EUR nach 23,5 Mio. EUR dagegen unter dem Niveau des Vorjahres.

SÜSS MicroTec erzielte im Geschäftsjahr 2016 ein EBIT in Höhe von 11,1 Mio. EUR (Vorjahr 5,0 Mio. EUR) und lag damit im Rahmen der eigenen Erwartungen. Dies entspricht einer gegenüber Vorjahr deutlich gesteigerten EBIT-Marge von 6,3 Prozent nach 3,4 Prozent im Jahr 2015. Das EBIT 2016 ist belastet mit Aufwendungen in Höhe von 3,1 Mio. EUR für die Bildung einer Rückstellung für ein Kundenprojekt und für die Neuausrichtung des Vertriebs in der Region Japan sowie für seinerzeit noch zu zahlende Vorstandsvergütungen an Herrn Dr. Per-Ove Hansson, der sein Mandat als Vorstand und CEO der SÜSS MicroTec AG im August 2016 niedergelegt hatte. Das EBIT für 2015 enthielt keine nennenswerten Sondereffekte. Das Ergebnis nach Steuern (EAT) belief sich auf 5,0 Mio. EUR nach 0,2 Mio. EUR im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) aus fortgeführten Aktivitäten beträgt 0,26 EUR (Vorjahr: 0,01 EUR).

Der Freie Cashflow belief sich vor Berücksichtigung von Wertpapiertransaktionen zum Ende des Geschäftsjahres auf minus 9,1 Mio. EUR nach 1,3 Mio. EUR im Vorjahr. Die Nettoliquidität verringerte sich zum Jahresende 2016 auf 31,1 Mio. EUR (Vorjahr: 40,0 Mio. EUR).

Ausblick

Der Auftragseingang im ersten Quartal 2017 wird voraussichtlich über der am 10. Februar 2017 veröffentlichten Guidance von 25 Mio. EUR bis 35 Mio. EUR liegen. Zum jetzigen Zeitpunkt geht das Unternehmen davon aus, dass der Auftragseingang im ersten Quartal 2017 in einer Bandbreite zwischen 35 Mio. EUR und 45 Mio. EUR liegen wird. Der Grund für die gesteigerten Erwartungen ist ein insgesamt belebteres Orderverhalten der Kunden, als ursprünglich für das erste Quartal 2017 erwartet worden war.

Nach einem Rekordumsatz in Höhe von 69,5 Mio. EUR im vierten Quartal 2016, geht das Unternehmen für das erste Quartal 2017 von einem deutlich niedrigeren Umsatz aus. Der Umsatz wird voraussichtlich bei rund 20 Mio. EUR liegen (Vorjahr: 27,6 Mio. EUR). Das gegenüber Vorjahr geringere Umsatzvolumen wird sich entsprechend negativ auf das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern) des ersten Quartals 2017 auswirken. Das Unternehmen erwartet zum jetzigen Zeitpunkt ein EBIT unter dem Vorjahresniveau.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartete das Unternehmen bisher einen Umsatz in der Bandbreite von 160 Mio. EUR bis 170 Mio. EUR, sowie ein EBIT in der Bandbreite von 9 Mio. EUR bis 13 Mio. EUR. Das Unternehmen geht derzeit davon aus, dass sich der erhöhte Auftragseingang im ersten Quartal 2017 positiv auf die bisherige Umsatz- und Ergebniserwartung für das Geschäftsjahr 2017 auswirken wird.

Legal Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.

Süss MicroTec AG

SÜSS MicroTec ist einer der weltweit führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von neuen Technologien wie 3D Integration und Nanoimprint Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS und LED Produktion voran. Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service. Hauptsitz der SÜSS Gruppe ist in Garching bei München. Für weitere Informationen besuchen Sie www.suss.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.