PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 903989 (Stiftung Jugend forscht e.V.)
  • Stiftung Jugend forscht e.V.
  • Baumwall 5
  • 20459 Hamburg
  • http://www.jugend-forscht.de
  • Ansprechpartner
  • Daniel Giese
  • +49 (40) 374709-40

Jugend forscht Alumni diskutieren mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Gewinnern des Deutschen Zukunftspreises über die Folgen der Digitalisierung

Der Deutsche Zukunftspreis und die Stiftung Jugend forscht e. V. veranstalten PerspektivForum "Digitalisierung als Innovationsmotor - Chancen und Herausforderungen" in Berlin

(PresseBox) (Hamburg, ) Heute nehmen 50 ehemalige Preisträgerinnen und Preisträger von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb Jugend forscht am PerspektivForum Deutscher Zukunftspreis „Digitalisierung als Innovationsmotor – Chancen und Herausforderungen“ in Berlin teil. Gemeinsame Veranstalter der Tagung in den Bolle Festsälen sind der Deutsche Zukunftspreis und die Stiftung Jugend forscht e. V. Die Google Zukunftswerkstatt engagiert sich als Gastgeber des PerspektivForums.   

Im intensiven Dialog mit Gewinnern des Deutschen Zukunftspreises befassen sich die Jugend forscht Alumni in Workshops mit Fragestellungen rund um die Digitalisierung als aktuellem Megatrend. Ihre Thesen, Erkenntnisse und Ideen diskutieren sie zum Abschluss bei einer festlichen Abendveranstaltung heute ab 18 Uhr mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und stellen sie geladenen Gästen sowie Medienvertretern vor.   

Die derzeit studierenden oder promovierenden Alumni im Alter von 18 bis 28 Jahren erwartet beim PerspektivForum ein spannendes Programm. Beim Welcome-Abend im Google-Büro Unter den Linden erhielten sie bereits gestern exklusive Einblicke in die Arbeit der Google Zukunftswerkstatt. Der heutige Tag startet mit einem Impulsdialog zu der gesellschaftlichen Bedeutung der Digitalisierung mit Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Wolfgang Wahlster, Professor für Informatik an der Universität des Saarlandes sowie technisch-wissenschaftlicher Direktor und Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, und den beiden Google-Vertretern Dr. Wieland Holfelder, Vice President Engineering sowie Leiter des Google-Entwicklungszentrums in München, und Annette Kroeber-Riel, Senior Director Public Policy & Government Relations von Google Deutschland. Es folgt eine intensive Arbeitsphase: In vier moderierten Gruppen werden unter anderem die Themenstellungen „Wissenschaft und digitale Transformation am Beispiel Medizin und Technik“ sowie „Industrie 4.0 – Digitalisierung und Innovationen“ bearbeitet. Geleitet werden diese Workshops von Preisträgern des Deutschen Zukunftspreises: Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin, Dr. Simon Haddadin, Prof. Dr. Volker Hohmann und Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Wolfgang Wahlster bringen dabei ihre Expertise ein und stehen den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern für Fragen zur Verfügung. 

„Das PerspektivForum Deutscher Zukunftspreis ermöglicht es unseren Alumni, in einen intensiven Dialog mit etablierten Wissenschaftlern zu einem hochaktuellen Thema zu treten“, sagt Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V. „Diese Gespräche auf Augenhöhe stellen eine großartige Gelegenheit für die jungen Talente dar, um von dem Fachwissen der Zukunftspreisträger zu profitieren. Besonders freue ich mich, dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sich die Zeit nimmt, um sich mit unseren ehemaligen Preisträgerinnen und Preisträgern auszutauschen.“   

Bei PerspektivForen tauschen sich Fachleute von heute mit den Experten von morgen über gesellschaftliche Herausforderungen und Zukunftsfragen aus. Vernetzung und Kontaktpflege mit Experten aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft stehen im Vordergrund. Ausgerichtet werden die PerspektivForen gemeinsam von der Stiftung Jugend forscht e. V. und verschiedenen Partnern.   

Informationen zu den Akteuren und teilnehmenden Alumni sowie Bilder und Videos der Veranstaltung finden Sie im Internet unter: https://www.perspektivforum-zukunftspreis.de.