PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 695176 (Stiftung Digitale Spielekultur GmbH)
  • Stiftung Digitale Spielekultur GmbH
  • Torstraße 6
  • 10119 Berlin
  • http://www.stiftung-digitale-spielekultur.de

New Level - Computerspiele und Literatur beim gamescom congress

Die Stiftung Digitale Spielekultur und das internationale literaturfestival berlin präsentieren einen Sonder-Themenschwerpunkt in Köln

(PresseBox) (Berlin, ) Unter dem Titel „New Level – Computerspiele und Literatur“ bietet die Stiftung auch in diesem Jahr wieder jede Menge Input rund um digitale Spielekultur: Auf vier verschiedenen Panels widmen sich Autoren, Journalisten, Wissenschaftler und Künstler der Beziehung zwischen Computerspiel und Literatur. Mit dabei sind Größen wie Wladimir Kaminer.

Gemeinsam mit ihren Partnern, dem BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. , dem Computerspielemuseum in Berlin, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der Games Academy Berlin, dem Jungen Literaturhaus Köln und dem internationalen literaturfestival berlin holt die Stiftung das Wissenschaftsjahr 2014 auf die Bühne und zeigt, wie klassische und Pop-Kultur heute Hand in Hand gehen können.

Der gamescom congress zählt zu den internationalen Top-Kongressen rund um das Thema digitale Spiele und findet alljährlich im Rahmen der gamescom, der weltweit größten Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung, statt.

Dieses Jahr gibt es erstmals vier Themenschwerpunkte. In verschiedenen Formaten werden so aktuelle Themen rund um Computer- und Videospiele diskutiert und Praxistipps gegeben.

- „Spielen, aber kompetent – Jugendmedienschutz und Medienkompetenz heute“
- „Standort Deutschland – Digitale Spiele made in Germany“
- „Zukunftsmotor digitale Spiele: Ausbildung, Wissenschaft und Forschung“
- „What‘s next? – Medienpolitische und rechtliche Themen in Deutschland und Europa“

Der gamescom congress ist als offizielle Fortbildungsmaßnahme für Lehrer*innen und Pädagog*innen anerkannt. Teilnehmende können sich auf Wunsch am Veranstaltungstag eine entsprechende Bescheinigung ausstellen lassen.

Tickets sind ab sofort auf der Website der gamescom (bit.ly/1sg09N2) erhältlich. Privatbesucher zahlen 30 Euro und erhalten so Zutritt zum Kongress und zur entertainment area der gamescom. Ein Fachbesucher-Ticket kostet 50 Euro inklusive Katalog und gewährt zusätzlich den Zugang zur gamescom business area.

Der Kongress wird veranstaltet von der Koelnmesse GmbH und dem BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V., finanziert durch die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen sowie durch die Stadt Köln und organisiert durch die Aruba Events GmbH.

Über das internationale literaturfestival berlin

Das internationale literaturfestival berlin bietet alljährlich ein Panorama der Literaturen der Welt - mit besonderem Blick auf ihre politische Relevanz und neue ästhetische Entwicklungen, insbesondere auch an den Schnittstellen zu anderen Künsten.

Über den BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V.

Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. ist der Verband der deutschen Computer- und Videospielindustrie. Der Verband repräsentiert mit seinen 17 Mitgliedern etwa 85 Prozent des Marktes für Computer- und Videospiele in Deutschland und ist beispielsweise Träger der gamescom. Als kompetenter Ansprechpartner für Medien sowie politische und gesellschaftliche Institutionen beantwortet der BIU alle Fragen rund um das Thema Computer- und Videospiele. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.biu-online.de.

Stiftung Digitale Spielekultur GmbH

Die Stiftung ist eine gemeinsame Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der beiden Verbände der Computerspielewirtschaft BIU und G.A.M.E. Ziel der Stiftung ist es, die Akzeptanz und Relevanz von digitalen Spielen in der Gesellschaft zu steigern. Sie versteht sich als Kompetenz- und Vernetzungs-Plattform für Themen rund um digitale Spielekultur.

Zu diesem Zweck initiiert und unterstützt sie Projekte aus den vier Bereichen Wirtschaft und Ausbildung, Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur sowie Forschung und Wissenschaft. Das größte Projekt der Stiftung ist der Deutsche Computerspielpreis. Die Stiftung leitet das Awardbüro und koordiniert die Ausrichtung der Preisverleihung. Im gemeinsamen Koalitionsvertrag "Deutschlands Zukunft gestalten" von CDU/CSU und SPD bekräftigt die Bundesregierung den Ausbau der Stiftung sowie die zeitgemäße Weiterentwicklung des Deutschen Computerspielpreises.