Starke Sache (n)

(PresseBox) ( Memmingen, )
Im August 2016 kommt der Allgäuer Elektronik- Spezialist Steca mit zwei neuen Wechselrichtern auf den Markt: Die neue Generation sorgt für deutlich mehr Leistung, kostet aber nicht mehr als die Vorgänger-Modelle.

Am 1. August 2016 findet beim Elektronik-Experten Steca ein Generationenwechsel innerhalb der coolcept³ Wechselrichter-Familie statt: Das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen ersetzt zwei Wechselrichter durch eine jeweils deutlich leistungsstärkere Version: Konkret geht es um die Modelle StecaGrid 4803 und StecaGrid 5503, die dann durch StecaGrid 5003 und StecaGrid 6003 abgelöst werden.

Mit den neuesten, leistungsstärksten Modulen, die sich immer stärker am Markt durchsetzen, ist es nun möglich, mehr Leistung in einem String, also einer Reihenschaltung von Modulen, unterzubringen. Die neuen, leistungsstärkeren coolcept³ Wechselrichter tragen dem Rechnung. Der Clou: die neuen Wechselrichter StecaGrid 5003 und StecaGrid 6003 kosten nicht mehr als ihre Vorgänger, sorgen aber für deutlich mehr Power - mehr Leistung für das gleiche Geld.

Ab August sind beide Modelle bestellbar, wer sich noch für die Vorgängermodelle entscheidet, sollte bis zum 31. Oktober ordern, danach läuft die Bestellfrist für die Modelle StecaGrid 4803 sowie StecaGrid 5503 aus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.