Neue Schutzmaßnahme in Corona Krise: Shieldex® Kupfer-Tape inaktiviert 99,98% der Corona Viren in wenigen Minuten

(PresseBox) ( Bremen, )
Das Bremer Familienunternehmen Statex, das bereits seit über 20 Jahren Expertise in der Herstellung von antiviralen Textilien aufweist, hat aus eigenem Bedarf heraus das Shieldex® Kupfer-Tape entwickelt. Das Shieldex® Kupfer-Tape ist ein verkupfertes Polyamidvlies (mit reinem Kupfer veredelt), das mit einer selbstklebenden Folie auf der Rückseite versehen ist. So kann es mühelos an Tür- und Fenstergriffen, Haltestangen oder anderen potentiellen Keimherden angebracht werden und sowohl Viren, als auch Bakterien innerhalb kürzester Zeit inaktivieren. Nicht nur diverse internationale Studien1 belegen, dass Kupfer durch seine antiviralen, antibakteriellen und fungiziden Eigenschaften in der Lage ist, die Halbwertszeit von Viren, Bakterien und Pilzen drastisch zu verkürzen – auch eine neue, in Auftrag gegebene Laboruntersuchung2 beweist: Das Kupfer-Tape inaktiviert 99,98% der Corona Viren in wenigen Minuten. Durch den breitflächigen Einsatz des Shieldex® Kupfer-Tapes als neue Schutzmaßnahme kann so die Übertragungsgefahr von COVID-19 vermindert und das Corona Virus weiter eingedämmt werden.

Shieldex® Kupfer-Tape sorgt für effektiven und langfristigen Schutz am Arbeitsplatz und Zuhause

Laut aktuellem Beschluss der Bundesregierung sollen Unternehmen und Einzelhandel unter Einhaltung von Hygienevorschriften ihren Betrieb in naher Zukunft wieder aufnehmen. Das bedeutet gleichzeitig auch, dass eine Vielzahl der Menschen aus dem Home-Office in das reguläre Arbeitsumfeld zurückkehren. „Mit unserem Shieldex® Kupfer-Tape möchten wir die Hygienemaßnahmen von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen unterstützen und so gleichzeitig auch zur Sicherheit von Mitarbeitern, Kunden und deren Familien beitragen“, erklärt Robert Erichsen, Geschäftsführer von Statex. Nicht nur in Büros, sondern auch an öffentlichen Orten mit hohen Frequenzen wie Supermärkte oder öffentliche Verkehrsmittel aber auch in Mehrparteienhäusern gelten Flächen wie Türklinken, Haltestangen oder Einkaufswagengriffe als wahre Viren- und Bakterienschleudern: Aktuelle Ergebnisse einer US Studie, in der speziell die Überlebenszeit des SARS-CoV-2 Virus auf Oberflächen wie Kunststoff oder Edelstahl untersucht wurde, konnte den Virus sogar bis zu 72 Stunden nachweisen.3 In dieser Zeit können die Erreger von einer Hand zur anderen übertragen werden. Robert Erichsen führt weiter aus: „Unser Shieldex® Kupfer-Tape ist auch unabhängig von der aktuellen Situation eine langfristige Präventivmaßnahme, denn es inaktiviert auch Grippe- und Magen-Darm-Viren sowie andere potentielle Krankheitserreger, die sonst über Flächen und Griffe aller Art weitergegeben werden können.“ Das Shieldex® Kupfer-Tape ist vielseitig einsetzbar und nicht nur für Bürogebäude oder Einzelhandelsflächen geeignet, sondern auch für Gastronomie, Bildungseinrichtungen wie Schulen und Universitäten, Hotels, Freizeiteinrichtungen und auch den eigenen Haushalt.

Unabhängige Laboruntersuchung bestätigt Wirksamkeit des Shieldex® Kupfer-Tapes

Um die Wirksamkeit des Shieldex® Kupfer-Tapes zu überprüfen, hat Statex eine Untersuchung im Eurovir® Hygiene- Labor in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Gegenüber dem TGEV-Coronavirus kann bereits innerhalb eines Beobachtungszeitraums von 60 Minuten eine hochgradige virusinaktivierende Wirkung (entsprechend einer Virusreduktion von 99,98 %) belegt werden, die ursächlich der Beschichtung zugeschrieben werden kann.2 Auch das renommierte Hohenstein Institut bestätigt die signifikante viruzide und starke antibakterielle Wirksamkeit der Kupfertextilien aus dem Hause Statex.4

Statex als Experte auf dem Gebiet der metallisierten Textilien und ihren antimikrobiellen Eigenschaften

Statex ist ein bodenständiges Familienunternehmen, das bereits seit über 20 Jahren Experte in der Herstellung von antiviralen, antibakteriellen und fungiziden Textilien ist. Produkte aus dem Hause Statex werden u.a. bereits in medizinischen Einsatzbereichen wie in Pflastern und Wundauflagen erfolgreich eingesetzt. „In dieser für uns alle herausfordernden Situation sehen wir es als unsere Pflicht an, unser Know-How entsprechend einzusetzen. Aus diesem Grund haben wir mit dem Kupfer-Tape ein Produkt geschaffen, das dabei helfen soll, die Ausbreitung des Corona Virus einzudämmen und auch über die aktuelle Pandemie hinaus die Übertragung von Erregern aller Art zu reduzieren. In unseren eigenen Büroräumen haben wir das Kupfer-Tape bereits als feste Hygienemaßnahme für unsere Mitarbeiter und Kunden etabliert“, erklärt Robert Erichsen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.