US-Tochter von Bericap GmbH & Co. KG expandiert in South Carolina

Investition in Höhe von 29 Millionen US-Dollar wird voraussichtlich 50 neue Arbeitsplätze schaffen

(PresseBox) ( Columbia, South Carolina, )
Bericap North America, die US-Tochter der deutschen Bericap GmbH & Co. KG und Hersteller von Kunststoffverschlüssen, wird seine bestehende Produktionsstätte in South Carolina erweitern. Die Investition in Höhe von 29 Millionen US-Dollar wird voraussichtlich 50 neue Arbeitsplätze in den nächsten fünf Jahren schaffen.

"Wir freuen uns, mit unseren Planungen zum Ausbau unserer Produktionsstätte im Landkreis Cherokee voranzuschreiten", so Anthony Scire, Vice President Operations von Bericap North America: "South Carolina bietet uns einen exzellenten Geschäftsstandort und qualifizierte Arbeitskräfte. Wir sind dankbar für alle Unterstützung, die wir auf bundesstaatlicher und regionaler Ebene bekommen haben. Die Nachfrage für unsere innovativen Produkte steigt im Südosten der USA und diese Expansion wird es uns ermöglichen, unsere Kunden dank erweiterter Kapazitäten und neuen Produkten zu unterstützen".

Mit der maßgeschneiderten Erweiterung der Produktionsstätte um rund 8.400 Quadratmeter wird sich der Umfang des Werks verdoppeln. Der Einbau neuester Technik soll unmittelbar nach der Erweiterung des Gebäudes in der zweiten Jahreshälfte stattfinden. Sowohl Grundstück als auch Gebäude bieten Raum für mögliche zukünftige Expansionen.

"Wir erleben nach wie vor, dass bereits in South Carolina angesiedelte Unternehmen wie Bericap sich dafür entscheiden, ihre Präsenz hier zu erweitern", so South Carolinas Gouverneurin Nikki Haley. "Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass wir mit unseren Bemühungen um wirtschaftliche Entwicklung auf dem richtigen Weg sind. Wir freuen uns über die Entscheidung von Bericap, 29 Millionen Dollar zu investieren und im Landkreis Cherokee 50 neue Arbeitsplätze zu schaffen. Die heutige Bekanntgabe ist ein großer Gewinn für die ländlichen Gegenden unseres Bundesstaats".

Die Arbeiten rund um die Erweiterung sollen voraussichtlich Anfang 2014 beendet werden. Zu den Kunden des Unternehmens gehören die größten international anerkannten Getränkemarken.

"South Carolina erlebt mit Bekanntgaben wie der heutigen von Bericap einen stetigen Wachstum der herstellenden Industrie", so Bobby Hitt, Wirtschaftsminister von South Carolina. "Unser verarbeitendes Gewerbe ist ein Motor für Wohlstand und Entwicklungen wie diese tragen zur Stärkung unserer ländlichen Gemeinden bei.".

Seit Januar 2011 verzeichnete der Bundesstaat South Carolina im verarbeitenden Gewerbe Investitionen in Höhe von mehr als sieben Milliarden Dollar und die Schaffung von über 20.000 neuen Arbeitsplätzen.

Dem Unternehmen wurden vom "Koordinierungsrat für Wirtschaftsentwicklung" Investitionsanreize in Form von so genannten Job Development Credits genehmigt. Diese werden zur Verfügung gestellt, sobald die Einstellungsziele erfüllt sind.

Über Bericap

Bericap ist ein global tätiger Hersteller von Kunststoffverschlüssen mit 21 Produktionsstätten in insgesamt 19 Ländern weltweit. Bericap bietet eine breite Produktpalette an Kunststoffverschlüssen für Verkaufsverpackungen vorwiegend flüssiger Produkte - von Mineralwasser und Softdrinks über Milch und Saucen bis zu Speise- und Motorenölen. Weitere Informationen über das Unternehmen unter www.bericap.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.