StarTech.com: Neuer Vizepräsident für Sales Europe

Das globale IT-Unternehmen will mit neuem Vizepräsidenten weitere Wachstumspotentiale auf dem deutschen Markt erschließen

(PresseBox) ( Ontario, )
StarTech.com, weltweit führender Anbieter von schwer erhältlichen Verbindungslösungen, ernennt Andrzej Kasprzyk zum neuen Vizepräsidenten für Sales Europe. Er wird in dieser Funktion ab sofort das Vertriebsteam leiten. Ziel ist es, das europäische Geschäft auszubauen und neue Märkte in der Region zu erschließen. StarTech.com verzeichnete in Europa in den letzten Jahren ein starkes Wachstum. 2018 wuchs der Umsatz des Unternehmens um 28%. Seit 2013 hat er sich damit mehr als verdreifacht. Ein besonders starkes Wachstum verzeichnete der deutsche Markt, der sich allein in den letzten zwei Jahren mehr als verdoppelte.

„Kasprzyk ist sehr erfahren im Aufbau und der Motivation leistungsstarker Teams, die bereits in verschiedenen geografischen Regionen erfolgreich tätig sind“, erklärt Lynn Smurthwaite-Murphy, Präsidentin und CEO von StarTech.com. „Er wird entscheidend dazu beitragen, unser Wachstum in Europa voranzutreiben und gleichzeitig sicherzustellen, dass unsere Kunden in der gesamten Region den Support und die Qualität der Produkte erhalten, für die wir bekannt geworden sind.“

Kasprzyk bringt über 25-jährige Erfahrung aus dem Technologiesektor mit und hatte mehrere leitende Führungspositionen in branchenführenden Unternehmen wie Palm Computing, Tapwave Inc, TomTom und Huawei inne. Hinzu kommt seine umfassende Expertise in der Entwicklung profitabler Marktstrategien, dem Aufbau leistungsfähiger Teams und der Führung von Unternehmen zu nachhaltigem Wachstum in ganz Europa.

Während seiner Zeit bei Palm spielte Kasprzyk eine entscheidende Rolle als Director of Sales für Europa, und war maßgeblich an der Entwicklung des Geschäfts in Europa beteiligt. Mit dem Startup Tapwave verbesserte Kasprzyk die Palm-Plattform weiter und etablierte revolutionäre „Handheld-Products“ im Gaming-Bereich. Kasprzyk war danach über 10 Jahre bei TomTom als VP für Sales & Marketing tätig. Zunächst vergrößerte er das kaufmännische Team in Großbritannien, wo er Rekordergebnisse erzielte, bevor er mit der Entwicklung der Märkte in Mittel- und Osteuropa beauftragt wurde. Von Warschau aus war Kasprzyk für ein deutliches Wachstum des Marktanteils von TomTom in der gesamten Region verantwortlich. Nach 6 Jahren kehrte er dann mit Huawei als kaufmännischer Direktor für Retailprodukte nach Großbritannien zurück. Er entwickelte zentrale Strategien zur Geschäftsexpansion und Erhöhung des Marktanteils, um so die Sichtbarkeit von Huawei in der Region zu verbessern.

„Ich habe mich sofort mit dem kundenorientierten Ansatz von StarTech.com und dem kontinuierlich starken Wachstum der Marke verbunden gefühlt“, betont Kasprzyk. „Das Team von StarTech.com ist sehr motiviert und engagiert. Es hat ein starkes Fundament in Europa aufgebaut, aber die europäischen Märkte bieten noch immer viel Potenzial, und wir wollen die Präsenz von StarTech.com weiter ausbauen – mit dem ehrgeizigen Plan, den Umsatz in Europa in den nächsten drei Jahren zu verdoppeln. Die einzigartige Kombination aus schwer erhältlichem Konnektivitätszubehör und hervorragendem Support bietet Channel-Partnern und IT-Experten in ganz Europa einen enormen Mehrwert. Ich freue mich auf meine neue Position bei StarTech.com und darauf, das Potential der Marke in Europa weiter auszubauen.“

Die Produkte von StarTech.com sind derzeit in 37 europäischen Märkten in ganz Europa erhältlich und werden von den StarTech.com-Vertriebspartnern Ingram Micro, Tech Data, ALSO, Exertis, CMS und Esprinet vertrieben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.