StarMoney geht optimal auf die altersgerechten Bedürfnisse ein

Seniorengerechtes Online-Banking wird immer wichtiger

(PresseBox) ( Hamburg, )
Senioren zählen zu der am schnellsten wachsenden Gruppe unter den Online-Bankern. Deutschlands führende Online-Banking-Software StarMoney aus dem Hause Star Finanz, einem Unternehmen der Finanz Informatik, geht mit altersgerechten Funktionen und speziellen Kontoarten auf die Bedürfnisse der älteren Generation ein und unterstützt dabei, sämtliche Finanzen jederzeit im Griff zu haben.

Nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Banken nutzen 36 Prozent der 50- bis 59-Jährigen das Internet, um Bankgeschäfte zu tätigen. Bei den über 60-Jährigen sind es bereits 14 Prozent - Tendenz steigend. "Um auch Best Agern und Senioren attraktive Mehrwerte zu bieten, haben wir unsere Online-Banking-Software StarMoney in den letzten Jahren umfangreichen Usability-Tests unterzogen und entlang der Ergebnisse kontinuierlich weiterentwickelt", sagt Bernd Wittkamp, Geschäftsführer der Star Finanz.

StarMoney bietet viele altersgerechte Funktionen und Einstellungen

Mit einer intuitiven Bedienung, dem seniorengerechte Bedienungskonzept und einem Kontoeinrichtungsassistent unterstützt StarMoney Senioren, sich beim Online-Banking schnell zurechtzufinden. Die Vorlagenerstellung hilft, Bankformulare automatisch auszufüllen. Mit Schriftgrößeneinstellungen sowie Hell-/Dunkel- und Farbkontrasten zwischen Schrift- und Hintergrundfarbe geht StarMoney auf altersbedingte Einschränkungen wie beispielsweise schlechtem Sehen optimal ein. Die Software für alle Finanzfälle wurde für die Verwendung von Bildschirmleseprogrammen, den so genannten Screenreadern, optimiert. Diese übermitteln Sehbeeinträchtigten Informationen mithilfe nicht-visueller Ausgabegeräten, die gewöhnlich auf dem Bildschirm angezeigt werden. Darüber hinaus wird das umfassende Sicherheitskonzept der TÜV-geprüften Finanzsoftware dem hohen Sicherheitsanspruch der älteren Generation gerecht, zum Beispiel mit dem Promon-Schild. Dies schützt StarMoney selbst auf infizierten Rechnern beim Start und während der Nutzung vor Schadsoftware.

Spezielles Konto behält die Gesundheit fest im Blick

Das Gesundheitskonto ermöglicht eine Übersicht rund um die Gesundheit - einem für Senioren wichtigen Thema. StarMoney bildet z.B. Kosten für Medikamente und Arztbesuche ab, speichert Untersuchungsergebnisse und Beipackzettel von Medikamenten. Mit der Funktion zum Auslesen der elektronischen Gesundheitskarte ist es außerdem möglich, den aktuellen Versicherungsstatus, Details zum Krankenkassenvertrag und Kassenleistungen im Blick zu behalten. "StarMoney trifft mit den altersgerechten Funktionen und Kontoarten den Puls der Zeit und wird von der älteren Generation sehr gut angenommen - wie unsere Umfrageergebnisse zeigen", bestätigt Bernd Wittkamp. In der Altersklasse der 50- bis 59-Jährigen nutzen rund 27 Prozent StarMoney zur Abwicklung von Bankgeschäften. Bei den über 60-Jährigen ist es ebenfalls fast ein Drittel.

Mehr Informationen zu StarMoney erhalten Sie unter http://www.starmoney.de.

Die Relevanz eines seniorengerechten Online-Banking-Angebots erläutert Bernd Wittkamp ausführlich in seinem Beitrag „Seniorengerechtes Online-Banking“ in dem neuerschienenen Buch „Trends im Private Banking“.

Bibliographie:
Trends im Private Banking
Klaus Fleischer
ISBN: 978-3-86556-267-8
1. Auflage 2012 | Einbandart: gebunden | ca. 300 Seiten
Bank-Verlag GmbH, Köln
49,00 EUR
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.