Solarion - vom Start Up bis zur Massenproduktion mit den Stadtwerken Leipzig

Neue Zell- und Modularfabrik in Leipzig

(PresseBox) ( Leipzig, )
Solarzellen: hochflexibel, superleicht und ultradünn - so überzeugten die Ingenieure von Solarion 2002 die Stadtwerke Leipzig, in das Unternehmen bis zu 3 Millionen Euro zu investieren. Es folgten acht Jahre intensiver Zusammenarbeit - bis zum heutigen Einstieg durch den asiatischen Großinvestor Walsin Lihwa.

Dieser Erfolg bestätigt auch das Engagement der Stadtwerke Leipzig. "Solarion ist ein eindrucksvoller Beweis dafür, dass es sich lohnt, einen langen Atem zu haben und Investitionen auch durch schwieriges Fahrwasser zu lotsen", betont Raimund Otto, Geschäftsführer der Stadtwerke Leipzig. "Wir sind froh, dass unser Engagement maßgeblich mit dazu beigetragen hat, den Investor im Bereich der Hochtechnologie nach Leipzig zu holen und hier neue Arbeitsplätze zu schaffen."

Zu Beginn ging es um Venture Capital. Wagniskapital also, das jungen Unternehmen wie Solarion die Verwirklichung ihrer innovativen Geschäftsideen ermöglicht. Die Stadtwerke Leipzig investierten zudem Management- und Finanzierungserfahrung. Diese Unterstützung für Start Up's erfolgt über die Innvo Innovationsgesellschaft mbH & Co. KG, eine 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Leipzig. Als Geschäftsführer der Innvo fungieren Dr. Winfried Damm, Markus Axt und Michael Eckardt.

Zu den geförderten Start Up's gehört seit 2007 auch die smartlux Lichtsteuerung GmbH, ein noch junges Leipziger Licht-Unternehmen, welches effiziente Beleuchtungskonzepte für Gewerbe und Industrie vermarktet. So helfen beispielsweise die elektronischen Vorschaltgeräte von smartlux, umweltschädliche Emission zu verringern und damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Bereits seit 2005 besteht die Beteiligung an der ennovatis GmbH, Großpösna, dem führenden Entwickler neuer Konzepte, Lösungen und Produkte für die energie- und kostensparende Planung und Bewirtschaftung von Gebäuden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.