Stadtwerke Herne legen Energiefonds neu auf

(PresseBox) ( Herne, )
Im Sinne der Nachhaltigkeit: Um ihr Engagement für regenerative Energien sowie energieeffiziente Technologien und lokale Infrastrukturen zu verstärken, legen die Stadtwerke Herne nach dem Erfolg in 2010 den "Energiefonds Herne" (EFH) erneut auf. Kunden und Mitarbeiter haben die Möglichkeit, ab sofort Anteile zu erwerben und dadurch auch die wirtschaftlichen Vorteile der Energiewende zu nutzen.

"Mit dem Energiefonds können Anleger wichtige Projekte für unsere Stadt unterstützen und einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten", erläutert Stadtwerke-Vorstand Ulrich Koch und fügt hinzu: "Dabei profitieren sie auch selbst davon. Schließlich bieten wir eine sichere und langfristige Anlage zu attraktiven Konditionen."

Anteile am EFH können in Form einer Inhaberschuldverschreibung ab einer Summe von 500 Euro erworben werden. Die maximale Anlage beträgt 50.000 Euro. Dabei reicht der Zinssatz von 2,1% p.a. in 2013/14 bis 3,0% p.a. im letzten Jahr. Die Zeichnungsfrist endet am 30. April 2014 oder bei Erreichen des Fondsvolumens von 10 Millionen Euro.

Die Mittel aus dem EFH kommen verschiedenen Projekten zu Gute. Dazu gehört unter anderem der Einsatz energieeffizienter Technologien in Wohn- und Geschäftsgebäuden. Weiterhin wird der Ausbau von regenerativen Energien gefördert. Unterstützt werden soll beispielsweise die Nutzung von Grubengas in dem Blockheizkraftwerk auf einem ehemaligen Zechengelände, dem heutigem Energiepark "Mont Cenis". Auch die Modernisierung des Stromnetzes zur Einbindung flexibler dezentraler Kundenerzeugungsanlagen an die Netzsteuerung ist geplant.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.