Zukunftstechnologie für Düsseldorfer Straßenbeleuchtung

Stadtwerke Düsseldorf präsentieren Pilotprojekt mit LED-Technik

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Die Landeshauptstadt Düsseldorf erstrahlt demnächst in neuem Licht: In einem gemeinsamen Projekt der Stadt Düsseldorf, der Stadtwerke Düsseldorf sowie der Fachhochschule Südwestfalen und der HSW Stadtfeld GmbH & Co KG haben die Partner moderne LED-Technik für die öffentliche Beleuchtung zur Anwendungsreife gebracht.

In einem Pilotprojekt am Fleher Deich wird Ende des Jahres die deutschlandweit erste Installation von LED-Straßenbeleuchtung umgesetzt, ein Projekt im Hofgarten wird folgen. „LED-Technik hat einige unschlagbare Vorteile, so kann sie insbesondere durch sparsamen und effizienten Energieeinsatz einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Mit dem Einsatz dieser innovativen Technik streben wir eine Einsparung des CO2-Ausstoßes von 50 Prozent an“, beschreibt Dr. Lutz Bendel, Leiter Netzservice der Stadtwerke Düsseldorf, die Vorteile der neuen Technik gegenüber der konventionellen Straßenbeleuchtung.

Die Stadtwerke Düsseldorf betreiben die komplette öffentliche Beleuchtung im Auftrag der Stadt. Mit den Pilotprojekten wird die innovative LED-Technik - LED steht für Light Emitting Diode bzw. lichtemittierende Diode - auf ihre Praxistauglichkeit hin getestet. In einem gemeinsamen Forschungs- und Technologieprojekt mit der Fachhochschule Südwestfalen wurde im vergangenen halben Jahr an dem Projekt geforscht. Neben der hohen Umweltverträglichkeit und den geringen Wartungskosten bietet die Straßenbeleuchtung durch LED weitere Vorteile: Die Verkehrswege werden gleichmäßiger ausgeleuchtet als bisher, durch eine präzise Lichtlenkung wird „Licht-Smog“ vermieden. „In vielen Bereichen des alltäglichen Lebens setzt man heute auf sparsamen Umgang mit Energie, so auch bei der Beleuchtung des öffentlichen Raums. LEDs bieten als punktförmige Lichtquellen die Möglichkeit einer exakten Lichtlenkung. Sie haben einen geringeren Energiebedarf als herkömmliche Leuchtmittel, denn sie entwickeln weniger Wärme bei gleichzeitiger hoher Lichtausbeute“, erläutert Prof. Dr. Ulrich Kuipers von der Fachhochschule Südwestfalen, Forschungsschwerpunkt „Neue Beleuchtungstechnologien“.

Auf Basis ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich öffentliche Beleuchtung setzen die Stadtwerke Düsseldorf auch auf innovative Technologien: „Die neue Technik bietet eine sehr gute Perspektive. In Zusammenarbeit mit der Stadt können wir einiges für eine qualitativ hochwertige und umweltschonende öffentliche Beleuchtung in Düsseldorf tun“, so Bendel weiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.