PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 584801 (Stadtwerke Augsburg Holding GmbH)
  • Stadtwerke Augsburg Holding GmbH
  • Hoher Weg 1
  • 86152 Augsburg
  • https://www.stawa.de
  • Ansprechpartner
  • Jürgen Fergg
  • +49 (821) 6500-8046

Gleise für den neuen Königsplatz

18 Lkw liefern 50 Gleispaare und Weichen / Einbau nachts Gleisverlegung auch am Roten Tor und Theodor-Heuss-Platz

(PresseBox) (Augsburg, ) Nachdem seit Mitte März die Glaselemente für die Fassade am Kundenzentrum des neuen Königsplatzes angebracht werden, beginnen ab Anfang April auch die Gleisbauarbeiten am Haltestellendreieck. Jeweils in den Nächten vom 2. auf den 3. April, sowie vom 9. bis 11. April werden auf insgesamt 18 Schwertransportern 210 Tonnen Gleise und Weichen am Königsplatz angeliefert. Jeweils zwischen 20 Uhr abends und 5 Uhr in der Früh des folgenden Tages werden 50 Gleispaare und Weichen verlegt werden.

Gleich nach Ostern geht es los. In der Nacht von Dienstag, 2. auf Mittwoch, 3. April werden die Gleise für den Schenkel des Haltestellendreiecks am Kö-Park angeliefert und verlegt. In der folgenden Woche sind in den beiden Nächten zwischen 9. und 11. April der Schenkel sowie die Weichen im Süden des Dreiecks dran.

Damit die Transporte anfahren und die Gleise abgeladen werden können, muss vom 9. bis 11. April in diesem Bereich zwischen 20 und 5 Uhr die Konrad-Adenauer-Allee zwischen Katharinengasse und Hallstraße gesperrt werden. Diese Sperrung wiederholt sich in den drei Nächten zwischen 18. und 20. April sowie vom 22. auf den 23. April wenn die Gleise einbetoniert werden.

Ebenfalls werden die Gleise für die Bereiche Rotes Tor und Theodor-Heuss-Platz geliefert, am Donnerstag, 4. April und Freitag, 5. April. Die Anlieferung und Verlegung findet untertags statt. Ab Mitte April werden für den ersten Abschnitt der Gleissanierung in der Konrad-Adenauer-Allee zwischen Kapuzinergasse und Hallstraße die Gleise geliefert und montiert. Alle weiteren Gleislieferungen am Königsplatz sowie am Eserwall finden im Mai statt.

Bis Mitte April werden auch die Glaselemente für die Fassade am neuen Kundenzentrum im Haltestellendreieck am Kö zu weiten Teil angebracht sein - zumindest die geraden Elemente. Die gebogenen Glaselemente an den drei Gebäudeecken werden noch besonderen Prüfungen - etwa auf Bruchsicherheit - unterzogen und in einigen Monaten eingebaut. Die rund drei Zentimeter starken Glaselemente bestehen aus vier Scheiben in Doppelverglasung und entsprechen dem modernsten Energiestandard. Eine besondere Beschichtung sorgt für den Sonnenschutz, die waagerechte unregelmäßige Linierung dient im Inneren als Sichtschutz und reflektiert auch die spätere blaue Beleuchtung der Fassade.