PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 941743 (Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH)
  • Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Abraham-Lincoln-Straße 46
  • 65189 Wiesbaden
  • http://www.gabler.de
  • Ansprechpartner
  • Karen Ehrhardt-Dreier
  • +49 (611) 7878-394

Beraterdämmerung

Warum die klassische Unternehmensberatung keine Zukunft mehr hat und die Branche sich zum Organisationscoaching wandeln muss

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Der globale Markt für Unternehmensberatung ist groß und lukrativ – und auch in deutschen Büros und Werkhallen sind die sogenannten „Management-Flüsterer“ allgegenwärtig. Doch der Wind dreht sich. Kleine und große Skandale, Beschwerden über unzulängliche Beratungsergebnisse sowie wachsende Kritik an den hohen Honoraren der Berater prägen zunehmend die öffentliche Diskussion. Und das nicht ohne Grund, meint Markus Väth: „Im Grunde wissen alle, dass das Modell Beratung nicht mehr funktioniert – in der jetzigen Form richtet sie bei Unternehmen mehr Schaden als Nutzen an.“ In seinem gerade bei Springer Gabler erschienen Buch Beraterdämmerung fordert Väth eine Alternative zur klassischen Beratung: das Organisationscoaching, mit dem sich Unternehmen durch die Anwendung einfacher Prinzipien letztendlich selbst helfen können.

Markus Väth, der selbst über zwölf Jahre als Berater tätig war, spricht von einer „Beraterdämmerung“, einem immer schnelleren Niedergang der Beratungsbranche: „Der höchste Nutzen, den ein Berater stiften kann, muss eigentlich sein, dem Unternehmen die Gelegenheit zur strukturierten Selbstreflexion zu geben.“ Jeder Lernfortschritt und jede Entwicklung müsse aus dem Unternehmen selbst angestoßen werden, um nachhaltig zu sein. Dies passe nicht mit dem aktuellen Boom der Unternehmensberatung zusammen. Väths Erklärung: „Das ist wie bei der Titanic – natürlich können Sie schneller rudern, aber der Eisberg kommt trotzdem.“ Doch der Autor will sein Buch nicht als reine Beraterschelte verstanden  wissen: „Ich betreibe in Beraterdämmerung kein Berater-Bashing, sondern nehme Berater und ihre Kunden ernst – ich will beiden Seiten die Köpfe öffnen für eine neue Zukunft.“ Genau dafür hat Väth die Idee des starken Unternehmens, der sogenannten „Empowered Organization“, entworfen: „Organisationscoaches stehen dem Manager zur Seite und helfen dem Unternehmen, durch eine strukturierte Selbstreflexion kraftvoll aus sich selbst heraus zu lernen.“ Damit werden Unternehmen stark aus sich selbst heraus und brauchen schließlich keine Berater mehr.

Und was wird aus den Heerscharen an Beratern in dieser neuen Welt? „Wenn sie es ernst meinen mit dem Wohl ihrer Kunden, müssen sie – und wir alle – Beratung neu denken“, fordert Markus Väth. Dass dies nicht freiwillig geschieht, sei klar. Immerhin seien über sechzig Prozent aller Beratungsleistungen Folgeaufträge: „Keine Unternehmensberatung sägt an dem Ast, auf dem sie selbst sitzt.“ Vielmehr sollten Unternehmen ihre Nachfrage-Macht nutzen, um eine neue Form der Beratung einzufordern, die ihnen tatsächlich beim Lernen und Wachsen hilft. Denn letztendlich sei nicht das Interesse des Beraters das Wichtigste an einer Beratung, sondern das des Kunden.

Im Buch schildert Väth anwendungsnah und auf Basis seiner langjährigen Erfahrung neue Denkanstöße und untermauert diese mit Erlebnissen aus dem Praxisalltag. Er überrascht mit Impulsen, von denen alle profitieren: Mitarbeiter und Manager, Unternehmen und auch Berater – durch die Förderung von Kooperation, Kreativität und Verantwortung.

Markus Väth ist einer der profiliertesten Organisationscoaches im deutschsprachigen Raum und seit mehr als zwölf Jahren in den Themen New Work, Management und Führung tätig. Darüber hinaus hat er mehrere Sachbücher im Bereich Psychologie und Management verfasst und ist Co-Founder eines Think Tanks zur Zukunft der Arbeit.

Makus Väth
Beraterdämmerung
2019, 194 S.
Hardcover + eBook € 28,99 (D) | € 29,68 (A) | sFr 31.50 (CH)
ISBN 978-3-658-24102-5
Auch nur als eBook verfügbar

Weitere Informationen

Informationen zum Buch
www.springer.com/de/book/9783658241025

Informationen zum Autor
www.markusvaeth.com
https://twitter.com/MarkusVaeth
www.xing.com/profile/Markus_Vaeth
www.linkedin.com/in/markusvaeth

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.