Konzertierte Aktionen und Angebote zum Trendthema gesunde Arbeit

Corporate Health Convention am 20. und 21. Mai 2014 in Stuttgart

(PresseBox) ( Mannheim, )
Gesunde Arbeitsbedingungen sind ein wichtiges Handlungsfeld, das Betriebe vor allem in den nächsten fünf Jahren verstärkt angehen wollen. Dieses Forschungsergebnis einer aktuellen Trendstudie passt zum wachsenden Angebot und Programm der Corporate Health Convention: Die Fachmesse für betriebliche Gesundheitsförderung und Demografie setzt am 20. und 21. Mai 2014 in der Messe Stuttgart unter anderem mit dem "1. Demografietag" und einem "Gesundheitstag für KMU" neue Maßstäbe. Erstmals unterstützt zudem ein Fachbeirat den Veranstalter bei der inhaltlichen Ausrichtung der Messe.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist schon jetzt ein Thema in den Unternehmen. Im nächsten Jahrzehnt gewinnt es allerdings noch einmal deutlich an Stellenwert - und zwar insbesondere in den kommenden fünf Jahren. Das ist ein erstes Ergebnis der aktuellen "Trendstudie Betriebliches Gesundheitsmanagement", die auf Initiative des Messeveranstalters spring Messe Management zusammen mit Prof. Dr. Jochen Prümper (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin) und Prof. Dr. Jens Nachtwei (Humboldt-Universität zu Berlin, Hochschule für angewandtes Management und IQP) mit einer Umfrage startete.

590 Firmenvertreter haben den dazu erstellten Fragebogen bearbeitet. Ein Viertel der Teilnehmer sind Personalmanager ohne Leitungsfunktion, 17 Prozent Personalmanager in leitender Position. Weitere 20 Prozent der Befragten stufen sich als Führungskräfte ein. Antworten gaben auch interne und externe Berater sowie einige Betriebsräte. Das Forschungsprojekt wird im Februar mit Telefoninterviews fortgesetzt, die finale Auswertung ist für März geplant. Die Besucher der Corporate Health Convention erfahren davon aus erster Hand: Prof. Dr. Jochen Prümper stellt die wichtigsten Erkenntnisse sowie interessante Praxisbeispiele auf der Messe vor.

Ältere Beschäftigte rücken in den Fokus

Auf einer Skala von 1 (kein Stellenwert) bis 7 (sehr hoher Stellenwert) erreicht das Thema BGM laut Befragung derzeit den Wert 3,8. In den nächsten fünf Jahren steigt er nach Einschätzung der Befragten auf 5,2, in zehn Jahren dann nochmals auf 5,7. In Hinblick auf die Zielgruppen stehen vor allem die älteren Beschäftigten im Fokus: Der Wert von heute 4,45 wird in zehn Jahren auf den allgemeinen Spitzenwert 5,93 hochschnellen. Momentan kümmern sich die Unternehmen im BGM-Kontext derzeit am stärksten um die Führungskräfte: Als Adressaten von Maßnahmen kommen sie mit 4,7 aktuell an erster Stelle, in zehn Jahren liegen sie dann mit 5,36 auf Platz zwei.

Trendwende eingeleitet: Von der Nachsorge zur Prävention

"Der demografische Wandel und der zu erwartende Fachkräftemangel erfordert von den Unternehmen die aktive Erhaltung und Förderung der Arbeitsfähigkeit und der Gesundheit der Beschäftigten. In diesem Zusammenhang wird Betriebliches Gesundheitsmanagement einen immer höheren Stellenwert einnehmen", erklärt Prof. Dr. Jochen Prümper. "Aktuelle Hauptthemen des BGM sind 'Betriebliches Eingliederungsmanagement', 'Burnout' und 'Gesundheitsbezogene Führung'; das Topthema der Zukunft lautet "Alternsgerechte Arbeitsgestaltung". Damit ist in dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement eine längst überfällige Trendwende eingeleitet, nämlich die von der Nachsorge zur Prävention."

Neu: "1. Demografietag" mit acht Programmpunkten

In thematischer Hinsicht richten die Befragten den Fokus also vor allem auf die alternsgerechte Arbeitsplatzgestaltung (heutiger Wert 3,7, in zehn Jahren mit 5,83 prognostizierter Spitzenreiter). Hier setzt auch die Fachmesse mit einem neuen Angebot an: Der "1. Demografietag", ausgerichtet vom ddn - Das Demographie Netzwerk e.V., bereichert das Programm am ersten Messetag. Insgesamt umfasst die Reihe acht Beiträge zum Umgang mit einer schrumpfenden und durchschnittlich älteren Erwerbsbevölkerung. Neben Fachreferaten erwarten die Besucher eine politische Podiumsdiskussion, ein Keynote-Vortrag sowie Best-Practice-Beispiele.

"Gesundheitstag für KMU" und "Campus Talk"

Der zweite Messetag widmet sich gezielt der Gesundheitsförderung in kleinen und mittelständischen Betrieben: In Zusammenarbeit mit dem ISG (Innovative Systemergonomie und Gesundheit e.V.), der IGR (Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/Innen e.V.) und dem Deutschen Netzwerk Büro veranstaltet die Corporate Health Convention 2014 einen "Gesundheitstag für KMU" mit Beiträgen und Workshops. Ebenfalls neu im Programm ist der "Campus Talk" an Tag zwei, zu dem die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheit DHfPG einlädt: Das Format umfasst zwei Vorträge mit anschließender Diskussion.

Neben diesen Programmneuerungen präsentiert die vierte europäische Fachmesse für betriebliche Gesundheitsförderung und Demografie in Halle 7 ein umfassendes Ausstellerportfolio. Der Veranstalter baut insbesondere die drei Themenbereiche "Arbeitswelt der Zukunft", "Ernährung und Betriebsverpflegung" sowie "Gesundheitssport und Bewegung" weiter aus. Wertvolle Impulse dazu kommen auch von den Krankenkassen, Versicherungen und Genossenschaften, die auf der Messe stark vertreten sind. Neben den Kassen IKK, TKK, AOK, Barmer GEK und der Berufsgenossenschaft VBG betreibt erstmals auch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung DGUV einen Messestand. Insgesamt reicht das Angebotsspektrum von Betrieblichem Gesundheitsmanagement über ergonomische Büroausstattung und Prävention bis zu Fitnessgeräten und ausgewogener Ernährung.

Optimal verzahnt mit der PERSONAL2014 Süd

Eine ideale Ergänzung findet die Corporate Health Convention in der PERSONAL2014 Süd. Die Ausstellungsbereiche der beiden Parallelveranstaltungen werden dazu noch stärker miteinander verzahnt: Zu den Ausstellern der Corporate Health Convention in Halle 7 gesellen sich jetzt die Weiterbildungsanbieter der 15. Fachmesse für Personalmanagement. Die Kombination der beiden Veranstaltungen unterstreicht die Schnittstellen zwischen betrieblicher Gesundheitsförderung und dem Personalmanagement. "Die PERSONAL2014 Süd und die Corporate Health Convention ergeben gemeinsam eine großartige Plattform, um das Thema gesunde Arbeit weiter voranzubringen", ist Projektleiterin Nadine Jäger überzeugt.

Fachbeirat und Xing-Gruppe ins Leben gerufen

Der neu gegründete Fachbeirat zur Corporate Health Convention und eine neu formierte Xing-Gruppe bringen das zukunftsentscheidende Thema ebenfalls nach vorn: Die erste Sitzung des Fachbeirats am Dienstag, 10. Dezember, führte zu einem regen Austausch zwischen Experten aus der Wissenschaft, Praktikern aus Musterbetrieben, einer Fachjournalistin und dem Messeveranstalter. Namentlich engagieren sich Prof. Dr.-Ing. Wilhelm Bauer (Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart), Kurt Gläser (Beirat im Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement, Referent Betriebliches Gesundheitsmanagement beim Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg), Werner Neumüller (Geschäftsführer, Neumüller Ingenieurbüro GmbH), Kathrin Hager (Personalreferentin, Metabowerke GmbH), Katharina Schmitt (Redakteurin der Zeitschrift Personalmagazin) sowie Nadine Jäger (Projektleiterin der Corporate Health Convention und der Fachmessen PERSONAL2014 Süd und PERSONAL2014 Nord) in dem beratenden Gremium.

Via Internet sind zudem generell alle Interessenten eingeladen, ihr Wissen, ihre Erfahrungen oder ungeklärte Fragen in die Diskussion um das Trendthema Corporate Health einzubringen. Die eigens dafür eingerichtete Xing-Gruppe ist unter dem Namen "Corporate Health" auf der Social-Media-Plattform zu finden.

Weitere Informationen zur Messe gibt es im Internet unter www.corporate-health-convention.de.

Über die Corporate Health Convention

Die Corporate Health Convention ist die Ausstellungs- und Vernetzungsplattform zum Thema Gesundheit am Arbeitsplatz. Auf der vierten europäischen Fachmesse für betriebliche Gesundheitsförderung und Demografie am 20. und 21. Mai 2014 in Stuttgart präsentieren mehr als 120 Aussteller ihre Produkte und Konzepte zum Erhalt der Leistungsfähigkeit. Für das umfangreiche Programm an Vorträgen, Diskussionen und Best-Practice-Beispielen stehen drei Praxisforen und eine Aktionsfläche Training zur Verfügung. Eintrittstickets zur Corporate Health Convention berechtigen auch zum Besuch der Parallelveranstaltung PERSONAL2014 Süd, 15. Fachmesse für Personalmanagement.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.