PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 695487 (spring Messe Managment GmbH)
  • spring Messe Managment GmbH
  • Güterhallenstraße 18a
  • 68159 Mannheim
  • http://www.messe.org
  • Ansprechpartner
  • Stefanie Hornung
  • +49 (621) 70019-72

Human-Computer als Lerncoach?

Trends in der digitalen Weiterbildung

(PresseBox) (Mannheim, ) .
- Trend zum adaptiven Lernen: Der Computer als Coach
- Wie MOOCs die digitale Weiterbildung erweiten
- Neu: Themenschwerpunkte pro Messetag und Speed Coaching in Sachen E-Learning

Der Computer als Assistent und Lernpartner - dieses Szenario wird immer mehr zur Realität. Digitale Lernsysteme sind heute schon in der Lage menschliche Tutoren und Coachs nachzuahmen, indem sie Aktivitäten der Lerner messen, interpretieren und dadurch den Lernprozess vereinfachen. "Learning Analytics" sind auch ein Top-Thema auf der Messe Zukunft Personal in Köln: Vom 14. bis 16. Oktober geht es im E-Learning-Forum mit angegliedertem Ausstellungsbereich um Trends in der beruflichen Bildung. MOOCs (Massive Open Online Courses) und Gamification sind dabei weitere Schwerpunkte.

Lernen im Betrieb ist auf Individualisierungskurs: "E-Learning-Angebote werden zunehmend auf einzelne Lerner zugeschnitten. Folglich steigt auch die Zahl adaptiver und assistierender Systeme", erklärt Dr. Lutz Goertz, Abteilungsleiter Bildungsforschung des MMB-Instituts für Medien- und Kompetenzforschung. Deshalb nimmt die aktuell laufende Expertenbefragung "Learning Delphi 2014", deren Ergebnisse Dr. Goertz auf der Zukunft Personal erstmals präsentiert, den Trend "adaptives Lernen" genauer unter die Lupe.

Die Vermessung der Lerner: Wo geht die Reise hin?

Die Lernsysteme messen automatisch bestimmte Handlungen des Lernenden - wie etwa Tastatureingaben, die Bearbeitungszeit für Lektionen oder die Lösungen von Übungsaufgaben - und ziehen daraus auf Grundlage bestimmter Algorithmen entsprechende Schlüsse für das weitere Lernangebot. Schon jetzt ergänzen zahlreiche E-Learning-Anbieter ihre Produktpalette mit adaptiven Lernsystemen. So zum Beispiel die Firma Magh und Boppert, ein Aussteller auf Europas größter Messe für Personalmanagement, der in seiner Lernwelt Avendoo adaptive Systeme für die Themengebiete Maschinenbau, Datenschutz und Datensicherheit einsetzt. Welche Formen von "Learning Analytics" in den nächsten drei Jahren verstärkt zum Einsatz kommen, verrät Goertz in seinem Vortrag am Dienstag, 14. Oktober.

MOOCs: E-Learning in neuer Dimension

Seit die Stanford University im Jahr 2011 drei ihrer Lehrveranstaltungen als offene Online-Kurse anbot und sich - quasi über Nacht - mehr als 150.000 Teilnehmer dafür anmeldeten, spricht alle Welt von Massive Open Online Courses, kurz "MOOCs". Inzwischen ist diese Welle auch in Unternehmen angekommen. Ein wichtiges Merkmal: In den Online-Kursen verschwimmen mithilfe vieler Interaktionsmöglichkeiten die Rollen von Lernern und Lehrern. Doch wie wichtig sind die Vernetzung und Eigenaktivität der Nutzer tatsächlich? Und wie entwickeln MOOCs das klassische E-Learning weiter?

Die Messe Zukunft Personal greift diese Fragen gleich am ersten Messetag auf: Den Einführungsvortrag und die weitere Moderation übernimmt der E-Learning-Experte Jochen Robes (Senior Consultant, HQ Interaktive Mediensysteme). Als weitere Referenten sind Prof. Dr. Christoph Meinel, Institutsdirektor und Geschäftsführer des Hasso-Plattner-Instituts, und Hans Georg Schnauffer von der Gesellschaft für Wissensmanagement in Köln dabei.

Lernen im 21. Jahrhundert: adidas Group setzt neue Maßstäbe

Wie Elemente von MOOCs in einem ganzheitlichen, internationalen Lernansatz bei der betrieblichen Weiterbildung zum Einsatz kommen können, zeigt das Beispiel der adidas Group: Nach zwei Jahren Entwicklung und intensivem Austausch mit E-Learning-Experten über einen Blog des Unternehmens startete kürzlich der "adidas Group Learning Campus": eine Art Corporate University, die digitales Lernen in einer an MOOCs angelehnten Social-Community-Plattform mit klassische Trainingseinheiten verbindet. Wie Christian Kuhna, Head of Internal Communications der adidas Group, auf der Zukunft Personal ausführt, geht es bei dem ganzheitlichen Ansatz um individuelles Lernen als integraler Bestandteil der täglichen Arbeit (Vortrag auf Englisch).

Neu: Themenschwerpunkte pro Messetag

Erstmals ist das Programm im E-Learning-Forum thematisch gegliedert: Tag 1 dreht sich um den Einsatz von Massive Open Online Courses (MOOCs) im betrieblichen Kontext. Tag 2 steht im Zeichen von E-Learning für Professionals. Tag 3 skizziert Trends in Sachen Serious Games und Gamification (die Anwendung von Erkenntnissen aus der Spieltheorie). Vortragsbeiträge liefern etwa die neuen Kooperationspartner GAME Bundesverband der Computerspielindustrie e.V. und Verband eLearning Business Norddeutschland e.V.

Neu ist auch das Speed-Coaching in E-Learning-Fragen: Im E-Learning-Café coachen Experten des Bundesverbandes für Online-Bildung e.V. Interessierte an allen drei Messetagen - passend zu dem jeweiligen Schwerpunkt-Thema. Ein weiterer Höhepunkt ist die E-Learning-Party: Sie steigt am zweiten Messetag auf Einladung von CrossKnowledge, Haufe-Akademie und Linked:HR, mit mehr als 900.000 Mitgliedern die weltweit größte Personaler-Community im Netz.

Alle Programmpunkte im E-Learning-Forum finden Interessierte unter www.zukunft-personal.de im Überblick.

Professionelle Auswahl: Expertenrat E-Learning

Prof. Dr. Winfried Sommer und Prof. Dr. Uwe Beck, die ehemaligen wissenschaftlichen Leiter der Messe Learntec und des Kongresses Professional Learning Europe (heute FUTURA), sowie Dr. Hartmut Barthelmeß bilden den Expertenrat für das E-Learning-Forum der Zukunft Personal. Die drei E-Learning- Pioniere gestalten das dreitägige Programm zum Thema und unterstützen den Messeveranstalter beim Ausbau des E-Learning-Bereichs.

Als Neuaussteller im Vergleich zum Vorjahr sind nationale und internationale Player auf dem E-Learning-Markt vertreten - darunter British Council, Coursepath (Viadesk), eCademy GmbH, GlobalGate GmbH, HRMnext Limited, Jilbee, Lean International AG, Materna GmbH Information & Communications, Synergy Learning, Triple A GmbH und Tycoon Systems. Inc.

Parallel: FUTURA - Lern- und Wissensmanagement im digitalen Zeitalter

Auch die parallel laufende FUTURA am 15. und 16. Oktober im Congress Centrum Ost der koelnmesse fokussiert neue Trends im Lern- und Wissensmanagement. Den Kongress veranstaltet die Quadriga Hochschule Berlin zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Magazin Human Resources Manager und der Zukunft Personal. Mit einem Kongressticket haben die Teilnehmer freien Zutritt zu der Leitmesse für Personalmanagement.

Programm und Anmeldung: www.futura-kongress.de

Über die Messe Zukunft Personal

Vom 14. bis 16. Oktober 2014 öffnet die Zukunft Personal, Europas größte Fachmesse für Personalmanagement, bereits zum 15. Mal ihre Tore. Der Veranstalter erwartet rund 16.000 Personalverantwortliche aus dem In- und Ausland, die sich in Köln über Strategien und Lösungen für das Personalmanagement informieren. Bekannt ist die Messe insbesondere für ihr umfangreiches Vortragsprogramm. Das Themenspektrum reicht von Recruiting und Retention über Leadership-, Weiterbildungs-, Arbeitsrechts- und Softwarefragen bis hin zur Zukunft der Arbeitswelt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung erhalten Besucher unter www.zukunft-personal.de.

spring Messe Managment GmbH

spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, Job and Career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die spring-Veranstaltungen zu etablierten Branchenplattformen. Die Fachmessen aus dem Hause spring sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in vier Ländern vertreten: Deutschland, Österreich, Ungarn und Russland.