HOCHTIEF übernimmt Facility-Management im Frankfurter Hochhaus Tower 185

Dienstleistungen im vierthöchsten Bürogebäude Deutschlands - Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren

(PresseBox) ( Essen, )
HOCHTIEF Facility Management hat Anfang Oktober für drei Jahre das technische und infrastrukturelle Facility-Management im Tower 185 in Frankfurt am Main übernommen. Der Bauherr und Eigentümer Vivico und HOCHTIEF schlossen einen entsprechenden Vertrag. Über das Volumen wurde Stillschweigen vereinbart.

HOCHTIEF soll im Tower 185 unter anderem die Gebäudeleittechnik sowie das Energiemanagement verantworten. Zu diesem Zweck werden die Essener zunächst Energieverbrauchsdaten erheben und auswerten. Dann wird das Facility-Management darauf abgestimmt. Außerdem soll das Unternehmen die Empfangsdienste und die Grünpflege leisten sowie eine 24-Stunden- Servicebereitschaft anbieten.

Zum Gebäudekomplex gehört neben einem 200 Meter hohen Hochhaus, das zurzeit errichtet wird, auch ein Sockelgebäude, das bereits diesen Monat in Betrieb genommen wurde. Der Tower 185 soll, wenn er Ende 2011 fertiggestellt ist, das vierthöchste Bürogebäude Deutschlands sein. Hauptmieter wird das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen PwC sein. Den Rohbau des Tower 185 hat die Konzerntochter HOCHTIEF Construction übernommen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.