Starker Nachholbedarf an Analysen-, Bio-, und Labortechnik in Vietnam

Deutscher Gemeinschaftsstand auf der Messe analytica Vietnam stößt auf großes Interesse

Berlin, (PresseBox) - Die Fachmesse analytica Vietnam fand vom 29. bis 31. März 2017 im Hanoi International Center for Exhibition statt. Im Rahmen des bundesgeförderten German Pavilion waren 29 überwiegend kleine und mittelständische Unternehmen vertreten, die ihre Produkte und Dienstleistungen der Laborindustrie unter dem Dach „Made in Germany“ präsentierten. Insgesamt haben sich 3514 vorwiegend nationale Fachbesucher auf der analytica Vietnam bei den insgesamt 121 Ausstellern in Hanoi über technische Neuerungen der Branche informiert.

Reges Interesse am deutschen Gemeinschaftsstand 

Die Messe wurde durch den Vizeminister für Wissenschaft und Technologie (MOST) Herrn Tran Viet Thanh gemeinsam mit weiteren Ehrengasten aus Wissenschaft und Politik eröffnet. Im Anschluss an die Eröffnungsfeier fand ein Messerundgang mit zahlreichen Aufenthalten am deutschen Gemeinschaftsstand statt. Harald Kuhne, Leiter der Zentralabteilung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), besuchte am zweiten Messetag die analytica Vietnam gemeinsam mit dem stellvertretendem deutschen Botschafter Dr. Wolfgang Manig. Beide konnten sich bei einem Rundgang über den deutschen Gemeinschaftsstand ein ausführliches Bild über die Leistungsfähigkeit der deutschen Laborindustrie und die Herausforderungen und Marktchancen machen.

Geschäftspotential im Lebensmittel- und Arzneimittelsektor

Lebensmittelqualitätskontrollen sind in Vietnam ein wachsendes Anwendungsfeld, was auch von staatlicher Seite durch ein nationales Programm für sichere Lebensmittel begleitet wird. Dabei sieht die Regierung unter anderem den Ausbau der Einrichtungen für Lebensmittelanalytik vor. Auch der Arzneimittelsektor, die Textilproduktion und der Bereich Öl und Gas gewinnen als Anwendungsfelder in Vietnam an Bedeutung. Insgesamt besteht großer Nachholbedarf, sowohl was die technische Ausrüstung angeht, als auch hinsichtlich des Fachwissens im Umgang mit modernen Verfahren. Hier können gerade deutsche Unternehmen mit ihren hochwertigen Produkten und umfassenden Serviceangebot punkten. Vietnam produziert selbst keine nennenswerten Produkte im Bereich der   Analysen-, Bio- und Labortechnik. Nach Angaben des Branchenverbandes SPECTARIS sind die deutschen Ausfuhren der Branche nach Vietnam in 2016 um 12 % gegenüber 2015 gestiegen. Insgesamt wurden damit Waren im Wert von knapp 50 Millionen Euro in das Land exportiert. Durch die Investitionen in den oben genannten Anwendungsfeldern werden weitere Zuwächse erwartet. Einige Aussteller berichten schon jetzt, dass Vietnam sich zu einem der wichtigsten Absatzmärkte in der Region entwickelt hat.

Am Messeende ließ sich ein positives Fazit ziehen. Nahezu alle Aussteller waren mit der Anzahl und Qualität der Besucher insgesamt zufrieden. Die Messe konnte von vielen deutschen Unternehmen erfolgreich als Plattform für die Kontaktpflege und Händlersuche genutzt werden. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist es wichtig, ihre Marke zu platzieren und regelmäßigen Kontakt zu ihren Vertriebspartnern und Kunden in wichtigen Zielmärkten zu haben. Über den German Pavilion auf der analytica Vietnam bot sich die Gelegenheit, ihre Produkte den Partnern und Entscheidern vor Ort zu präsentieren und Geschäftskontakte zu knüpfen und zu pflegen. SPECTARIS hatte den German Pavilion auf der Messe zum fünften Mal beantragt und vor Ort begleitet. Die nächste analytica Vietnam findet voraussichtlich im März 2019 statt.

Erfolgreiches Instrument der Außenwirtschaftsförderung des BMWi 

Die deutschen Gemeinschaftsstände werden auf Antrag eines Fachverbands, wie im Fall der analytica Vietnam vom Industrieverband SPECTARIS, im Rahmen des Auslandsmesseprogramms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) nach Prüfung durch den Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) auf ausgewählten Messen im Ausland angeboten. Allen deutschen Unternehmen steht eine Teilnahme offen. Weitere Informationen zum Programm unter www.auma.de.

SPECTARIS - Deutscher Industrieverband für optische,medizinische und mechatronische Technologien e.V.

SPECTARIS ist der deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien mit Sitz in Berlin. Der Verband vereint mit seinen 400 überwiegend mittelständisch geprägten deutschen Hightech-Unternehmen in vier Fachverbänden faszinierende, zukunftsfähige und innovative Branchen. Im Fachverband ABL vertritt SPECTARIS mehr als 80 überwiegend mittelständische Hersteller von Geräten, Einrichtungen und Verbrauchsmaterial für Labor und Analytik und gibt der Branche eine maßgebliche Orientierung und qualifizierte Stimme.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.