Neue Obama-Spam-Kampagne lockt Computeranwender auf infizierte Website

(PresseBox) ( Mainz, )
Kurz vor der offiziellen Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Barack Obama am morgigen Dienstag, dem 20. Januar 2009, haben Cyberkriminelle eine Spam-Kampagne gestartet, in der sie angebliche 'Blitzmeldungen' zum Amtsverzicht versprechen und versuchen, Computeranwender so auf eine infizierte Website locken.

Den Experten der SophosLabs, der weltweiten Forschungszentren von Sophos, zufolge wird in den Spam-Mails unter anderem behauptet, Obama verzichte überraschend auf das Amt des US-Präsidenten. Klicken neugierig gewordene Computeranwender auf den darin angegebenen Link, gelangen sie auf eine Internet-Site, die der offiziellen Website von Barack Obama täuschend ähnlich sieht. Dort erwartet sie ein Schadprogramm (Mal/WaledJs-A), das weitere ausführbare schädliche Dateien auf den Rechner des Anwenders lädt.

Bereits im vergangenen Jahr hatten Cyberkriminelle die Popularität von Barack Obama für ihre Zwecke genutzt: So brachten sie kurz nach der Präsidentschaftswahl im November 2008 per Spam-Versand ein mit dem Trojaner Mal/Behav-027 infiziertes Video in Umlauf.

Nähere Details zur neuen Obama-Spam-Kampagne und einen Screenshot der infizierten Website finden Sie unter: http://www.sophos.com/security/blog/2009/01/2670.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.