Sonus und Palo Alto Networks entwickeln neue Sicherheitsarchitektur zum Schutz vor Cyber-Attacken auf Kommunikationsdienste in Mobilnetzen

Darmstadt, (PresseBox) -
Sonus unterstützt Mobilnetzbetreiber (MNOs) bei der Abwehr von Cyber-Angriffen auf Evolved Packet Core (EPC)-Netze und IP Multimedia Subsystems (IMS).
Eine gemeinsam mit Palo Alto Networks entwickelte neue Sicherheitsarchitektur bietet vollständige Transparenz aller Arten von Mobilnetzverkehr und schützt so vor Cyber-Angriffen und Gefahren in 4G-LTE-Netzen.
Die neue Architektur erhöht die Sicherheit für Mobilnetz-Teilnehmer, verbessert das Kundenerlebnis, reduziert die Cost of Ownership auf Mobilnetzbetreiberseite und sichert die Mobilnetz-Infrastruktur gegen Service-Missbrauch und Umsatzverluste ab.


Sonus Networks, internationaler Anbieter von sicheren und intelligenten Lösungen für die Kommunikation in der Cloud, präsentierte eine neue Sicherheitsarchitektur, die Gefahren in 4G-LTE-Mobilnetzen durch nicht autorisierte LTE-Endpunktgeräte sowie unbefugten IP-Datenverkehr weitgehend abwehren kann. Diese von Sonus gemeinsam mit Palo Alto Networks entwickelte Sicherheitsarchitektur umfasst sowohl Session-Border-Controller (SBC)-Elemente von Sonus mit den Funktionen „Interconnection Border Control“ (IBCF) und „Proxy-Call Session Control“ (P-CSCF) sowie die Next-Generation-Plattform von Palo Alto Networks. Das Netzwerk lässt sich so im Randbereich absichern – dies bedeutet niedrigere Kosten für Mobilfunknetzbetreiber sowie verringerte Kundenabwanderungen.

Die gemeinsam realisierte Architektur ermöglicht es MNOs, durch ein erweitertes Regelsystem nicht autorisierten Verkehr in EPC-Netzen zu blockieren, die Sicherheit zu verbessern, die Überlastung der Netze und hierdurch verursachte Kosten zu verringern sowie das Benutzererlebnis der Mobilnetz-Teilnehmer durch den Schutz vor mobiler Schadsoftware zu optimieren.

Neue Dimension der Sicherheit im VoLTE/VoWifi-Netz MNOs können ihre Sonus P-CSCF und IBCF Installationen nutzen, um ungewöhnlichen IP-Kommunikationsverkehr von nicht autorisierten Endpunkten zu erkennen und das Risiko zu minimieren. Darüber hinaus erzielen sie so komplette Transparenz und profitieren von den Gefahrenabwehrfunktionen der Next-Generation Platform von Palo Alto Networks. Zudem lassen sich durch Einrichtung dieser neuen Sicherheitsarchitektur Anschaffungskosten sparen, da sie eine Überdimensionierung der Netzwerke vermeidet und gleichzeitig ein effektiveres Gesamt-Sicherheitskonzept in Verbindung mit zunehmenden IP-Kommunikationsdiensten wie VoLTE und VoWiFi bietet. MNOs können auch Service-Diebstahl abwehren und eine höhere Verfügbarkeit des Netzes sowie eine bessere Service-Qualität für Mobilnetzteilnehmer sicherstellen. Dies resultiert aus der Verhinderung gezielter Angriffe auf die Netze und aus der Blockierung von Schadsoftware, die auf Mobilgeräte abzielt.

„Die Architektur von Sonus und Palo Alto Networks vereint die besonderen Fähigkeiten beider Unternehmen in einer erstklassigen Lösung für Mobilnetzbetreiber, die Sicherheitsmaßnahmen und deren Umsetzung für LTE-Daten und VoLTE kombiniert“, erklärt Kevin Riley, CTO und Senior Vice President, Engineering bei Sonus. „Das Einrichten eines sicheren Mobilnetzes für das Internet der Dinge wird in den kommenden Jahren ein wichtiges Differenzierungsmerkmal für Mobilnetzbetreiber und ihre Kunden darstellen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Palo Alto Networks, um auf diesem Erfolg aufzubauen und um diese sich entwickelnde Landschaft mit zukunftsweisenden Lösungen für Identitäts- und Sicherheitsprobleme gemeinsam neu zu definieren.“

Weitere Fakten und Informationen im Überblick:


2017 wird voraussichtlich mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung ein Smartphone besitzen, dies entspricht insgesamt fast 2,6 Milliarden Smartphone-Benutzer weltweit, die meisten davon über VoLTE-Netze.
Sonus SBC SWe wurde 2016 mit dem „Cloud Security Excellence Award“ von TMCnet und Cloud Computing Magazine.
Das gemeinsame Whitepaper „Secure The Mobile Network“ von Sonus und Palo Alto Networks finden Sie hier.
Informieren Sie sich zum Thema durch eine Aufzeichnung des von Sonus organisierten Webinars Your UC Network Will Be Attacked! Get Ahead of the Threat Now.
Weitere Informationen finden sich auch im e-Book Securing Real-Time Communications For Dummies, das potenzielle Cyber-Angriffe behandelt und Möglichkeiten aufzeigt, wie Unternehmen ihre eigenen Systeme dagegen schützen können.

Sonus Networks GmbH

Sonus ermöglicht und sichert aufgabenkritische Kommunikation mit Cloud-basierten SIP- und 4G/VoLTE-Lösungen für VoIP, Video, Instant Messaging und Online-Collaboration. Die Lösungen des Unternehmens erlauben Unternehmenskunden eine intelligente Absicherung und Priorisierung der Echtzeitkommunikation, während Service Provider zuverlässige, sichere Echtzeitdienste für mobile, UC- und Social Media-Anwendungen realisieren können. Sonus bietet ein komplettes, mehrfach ausgezeichnetes Portfolio von hardwarebasierten und virtualisierten Session Border Controllern (SBC), Diameter Signaling Controllern (DSC), einer Cloud Exchange Networking Platform, Policy/Routing-Servern und Medien-/Signalisierungs-Gateways. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.sonus.net. Folgen Sie Sonus auf Twitter, Facebook, LinkedIn, YouTube und Instagram.


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.