SolarWorld AG: Gläubigerversammlung der Anleihe 2010/2017 stimmt Restrukturierungskonzept mit einer Mehrheit von 99,8 Prozent zu

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

(PresseBox) ( Bonn, )
Die Gläubiger der Schuldverschreibung 2010/2017 (ISIN XS0478864225 // WKN A1CR73) haben auf der heutigen Gläubigerversammlung zur erneuten Beschlussfassung über das Restrukturierungskonzept den Vorschlägen der Gesellschaft entsprechend den gesetzlichen Erfordernissen - insbesondere mit der gesetzlich erforderlichen Mehrheit - zugestimmt. Insgesamt stimmten 99,8 Prozent der teilnehmenden Stimmrechte dem vorgeschlagenen Maßnahmenpaket - wie im Rahmen der Einladung der Gläubigerversammlung am 12. Juli 2013 im Bundesanzeiger bekanntgemacht - zu. Vertreten waren 37,9 Prozent des ausstehenden Anleihekapitals. Erforderlich war wertmäßig eine Mindestpräsenz von 25 Prozent.

Mit den heutigen Beschlüssen liegt die Zustimmung aller Gläubigergruppen vor. Gestern haben bereits die Gläubiger der Schuldverschreibung 2011/2016 (ISIN XS0641270045 // WKN A1H3W6) das Restrukturierungskonzept genehmigt.

Die Umsetzung des Restrukturierungskonzeptes setzt u. a. voraus, dass diesem Konzept die außerordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft, die für den 7. August 2013 vorgesehen ist, entsprechend den gesetzlichen Erfordernissen zustimmt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.