SolarWorld AG: Aktionäre wählen fünf neue Mitglieder in den Aufsichtsrat

Vorstand und Aufsichtsrat für Geschäftsjahre 2012 und 2013 mit großen Mehrheiten entlastet

(PresseBox) ( Bonn, )
Auf der ersten ordentlichen Hauptversammlung der SolarWorld AG nach Abschluss der finanziellen Restrukturierung waren heute in Bonn rund 250 Aktionäre anwesend. Einschließlich der Aktionäre, welche die Möglichkeit der Briefwahl genutzt haben, beteiligten sich rund 69 Prozent des Kapitals an den Abstimmungen. Den Beschlussvorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat wurde dabei mit großen Mehrheiten zugestimmt. Unter anderem wählten sie mit jeweils mehr als 99 Prozent des vertretenen Kapitals fünf neue Mitglieder in den Aufsichtsrat. Zusammen mit dem bereits im Vorjahr gewählten Dr. Georg Gansen gehören dem Kontrollgremium der SolarWorld AG nun folgende sechs Mitglieder an (in alphabetischer Reihenfolge):

Dr. Khalid K. Al Hajri, Doha, Katar
Faisal M. Alsuwaidi, Doha, Katar
Heiner Eichermüller, Scottsdale/Arizona, USA
Dr. Georg Gansen, Bonn, Deutschland
Dr. Andreas Pleßke, Herrsching am Ammersee, Deutschland
Jürgen Wild, Vaucresson, Frankreich

Diese Zusammensetzung des Aufsichtsrats spiegelt die veränderte Aktionärsstruktur nach der finanziellen Restrukturierung wider. Die fünf heute gewählten Mitglieder haben sich in den neuen Aktionärsgruppen gefunden. Der Aufsichtsrat tritt im Anschluss an die Hauptversammlung zu seiner ersten Sitzung zusammen, um den zukünftigen Vorsitzenden und dessen Stellvertreter zu bestimmen. Die Entscheidung wird auf der Internetseite der SolarWorld AG bekanntgegeben.

Die Erweiterung des Aufsichtsrats von drei auf sechs Personen war von der außerordentlichen Hauptversammlung der SolarWorld AG am 7. August 2013 beschlossen worden. Der bisherige, langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Claus Recktenwald sowie Marc M. Bamberger kandidierten auf der heutigen Hauptversammlung nicht erneut.

„Im Namen des Vorstands der SolarWorld AG danke ich den beiden scheidenden Aufsichtsratsmitgliedern für ihren großen Einsatz, gerade in der schwierigen Phase der finanziellen Restrukturierung. Dr. Claus Recktenwald hat als Vorsitzender des Aufsichtsrats unser Unternehmen seit seiner Gründung 1998 begleitet und ist aufs Engste mit der Firmengeschichte verbunden. Ich freue mich auf eine ebenso vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit dem neuen Aufsichtsrat“, sagte Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG.

Vorstand und Aufsichtsrat entlastet

Ferner haben die Aktionäre heute mit jeweils mehr als 99 Prozent des vertretenen Kapitals den Vorstand und den Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2012 entlastet. Eine Entlastung für das vorvergangene Geschäftsjahr 2012 konnte erst auf der heutigen ordentlichen Hauptversammlung beschlossen werden, nachdem der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012 am 24. Januar 2014 festgestellt wurde. Infolge der laufenden finanziellen Restrukturierung der Gesellschaft war dies im Jahr 2013 nicht möglich. Auch für das Geschäftsjahr 2013 haben die Aktionäre heute Vorstand und Aufsichtsrat mit jeweils mehr als 99 Prozent die Entlastung erteilt.

Neues genehmigtes Kapital geschaffen

Des Weiteren beschlossen die Aktionäre mit einem Stimmanteil von rund 97 Prozent, den Vorstand der SolarWorld AG zu ermächtigen, das Grundkapital der Gesellschaft durch die Ausgabe von neuen, auf den Inhaber oder Namen lautende Stückaktien gegen Bar- oder Sacheinlage zu erhöhen. Dies soll der Gesellschaft ermöglichen, kursschonend auf Marktgegebenheiten zu reagieren. Durch den heute gefassten Beschluss kann der Vorstand das Grundkapital in der Zeit bis zum 30. Mai 2019 mit Zustimmung des Aufsichtsrats einmalig oder mehrmalig um bis zu insgesamt 7.448.000,00 € erhöhen. Die Satzung der SolarWorld AG wird entsprechend geändert.

Alte und neue Aktien ab dem 2. Juni 2014 unter gemeinsamer Wertpapier-Kennnummer

Seit Vollzug der finanziellen Restrukturierung am 24. Februar 2014 befinden sich 14.896.000 Aktien im Umlauf. Fünf Prozent des Grundkapitals entfallen dabei auf die alten SolarWorld-Aktien mit der Wertpapier-Kennnummer A1YCMM. Die übrigen 95 Prozent bilden die neu ausgegebenen, jungen Aktien mit der Wertpapier-Kennnummer A1YDED. Beide Aktien mussten unter getrennten Wertpapier-Kennnummern gehandelt werden, bis die festgestellten Jahresabschlüsse für die Geschäftsjahre 2012 und 2013 der ordentlichen Hauptversammlung vorgelegt worden sind. Dies ist am heutigen Tag geschehen. Beide Aktien notieren infolgedessen mit Beginn des nächsten Handelstages, also ab dem 2. Juni 2014, unter der gemeinsamen Wertpapier-Kennnummer A1YCMM.

Die Beschlüsse und Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung der SolarWorld AG werden unter www.solarworld.de/hv2014 veröffentlicht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.