PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 646124 (Solarion AG / Photovoltaik)
  • Solarion AG / Photovoltaik
  • Ostende 5
  • 04288 Leipzig
  • http://www.solarion.de
  • Ansprechpartner
  • Stefan Nitzsche
  • +49 (34203) 553-536

Solarion beginnt Produktion von flexiblen Solarmodulen SOL90AL

(PresseBox) (Leipzig, ) Die Solarion AG beginnt mit der Serienproduktion von flexiblen Solarmodulen der Serie SOL90AL, bei denen ein flexibler Solarfolienverbund direkt auf ein 0,7 mm dünnes Aluminiumblech laminiert wird. Dieses neuartige Solarmodul wurde entwickelt, um den großen Marktbedarf nach flexiblen und leichten Solarmodulen zu befriedigen.

Durch den umlaufenden Montagerand ist eine mechanische Befestigung auf verschiedensten Untergründen leicht möglich, ohne dabei teure Unterkonstruktionen zu verwenden. Weiterhin stehen verschiedene Möglichkeiten zur durchdringungsfreien Montage auf verschiedenen Dachoberflächen zur Verfügung. Mit einem Modulgewicht von 3,8 kg bei einer Größe von 1.350 mm x 875 mm ist das Modul einfach installierbar und auch auf Dächern mit Lastrestriktionen universell einsetzbar. In den meisten Fällen kann eine nachträgliche Tragwerksanalyse entfallen, was zu weiteren Einsparungen im Vergleich zu traditionellen aufgeständerten PV-Systemen beiträgt. Eine neu konstruierte UV-beständige Anschlussdose befindet sich auf der Vorderseite und ermöglicht eine einfache elektrische Installation. Bei Bedarf ist eine rückseitige Montage der Anschlussdosen möglich.

Die neuartigen Module sind durch den VDE nach IEC/EN 61646 und IEC/EN 61730-1/-2 zertifiziert.

Die Modulleistung beginnt bei 65W. Weitere Leistungsklassen werden im Laufe des nächsten Jahres das Produktportfolio kontinuierlich erweitern. Ab sofort können Module der Serie SOL90AL bei der Solarion AG bezogen werden.

Solarion AG / Photovoltaik

Die Leipziger Solarion AG entwickelt, produziert und vermarktet hocheffiziente und zugleich kostengünstige Dünnschichtsolarmodule unter Verwendung von Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid (CIGS). Die Technologie von Solarion basiert auf einer patentierten ionenstrahlgestützten Abscheidung des CIGS-Absorbers in einem kostengünstigen Rolle-zu-Rolle-Prozess. Die Verwendung eines flexiblen Trägermaterials ermöglicht völlig neue Anwendungen im Bereich der solaren Energieerzeugung. Die Solarion AG wurde im Jahr 2000 gegründet und hat im Jahr 2002 die erste industrielle Pilotlinie in Europa zur Herstellung hochflexibler und ultraleichter CIGS-Dünnschichtsolarzellen auf einem Polymersubstrat in Betrieb genommen. Das erste Produktionswerk mit 20 MW Jahresproduktion wurde erfolgreich in Betrieb genommen.