PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 236215 (Software AG)
  • Software AG
  • Altenkesseler Straße 17
  • 66115 Saarbrücken
  • http://www.softwareag.com
  • Ansprechpartner
  • Irmhild Plaetrich
  • +49 (681) 210-3680

IDS Scheer veröffentlicht Zahlen zum Geschäftsjahr 2008 und schafft 2009 Basis für zukünftiges Wachstum

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2008 (nach IFRS, ungeprüft)

(PresseBox) (Saarbrücken, ) .
- Unternehmensprognosen übertroffen: Umsatz auf 399,1 Mio. Euro erhöht und Ebita-Marge von 4,1% erzielt
- Zusammenlegung von Produkten und Consulting sichert ganzheitliche Kundenbetreuung
- Restrukturierung mit Kosteneinsparpotenzial von rund 12 Mio. Euro umgesetzt
- Dividendenkontinuität: Dividende von 0,22 (VJ: 0,22) Euro je Aktie vorgeschlagen
- Vorsichtiger Ausblick für 2009: Steigerung der Marge auf 7% bis 8% bei einem Umsatz von 370 bis 390 Mio. Euro

Im Geschäftsjahr 2008 hat die IDS Scheer AG einen Umsatz von 399,1 Mio. Euro nach 393,5 Mio. Euro im Vorjahr erzielt. Dies bedeutet ein Umsatzwachstum von 1%; bereinigt um Währungseffekte lag der Anstieg bei 2%. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung der immateriellen Vermögenswerte (Ebita) betrug unter Einbeziehung der Restrukturierungsaufwendungen 16,4 Mio. Euro (VJ: 39,6 Mio. Euro). Das Ebita enthält Einmaleffekte in Höhe von rund 12 Mio. Euro. Im Geschäftsjahr 2008 hatte IDS Scheer angekündigt, bis zu 14 Mio. Euro Restrukturierungsaufwendungen für Kostensenkungsmaßnahmen und für die Neuausrichtung des Unternehmens zu investieren. In der Folge ging die Ebita-Marge auf 4,1% (VJ: 10,1%) zurück. Damit hat IDS Scheer die Jahresprognose (Umsatzstabilisierung auf Vorjahresniveau, Ebita-Marge zwischen 3% und 4%) leicht übertroffen.

Der Jahresüberschuss der IDS Scheer Gruppe erreichte 8,9 Mio. Euro gegenüber 23,4 Mio. Euro im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie (unverwässert) betrug 0,26 Euro nach 0,71 Euro im Vorjahr. Um den eingeschlagenen Weg der Dividendenkontinuität fortzusetzen, werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung der IDS Scheer AG für das Geschäftsjahr 2008 eine Dividende in Höhe des Vorjahres von 0,22 Euro je Aktie vorschlagen. Gemessen am Jahresschlusskurs im Xetra-Handel vom 30. Dezember 2008 in Höhe von 6,00 Euro bedeutet dies eine Dividendenrendite von 4%.

Anfang Dezember 2008 hat IDS Scheer auf Basis des Hauptversammlungsbeschlusses ein Aktienrückkaufprogramm gestartet. Bis Ende Januar wurden über die Börse annähernd 383.000 eigene Aktien im Gegenwert von über 2,05 Mio. Euro zurückgekauft. Die erworbenen Aktien können zu den im Ermächtigungsbeschluss der Hauptversammlung vorgesehenen strategischen Zwecken verwendet werden.

"Mit dem vorgelegten Jahresergebnis haben wir unsere eigenen Prognosen erfüllt. Wir haben auf die Veränderungen des weltweiten Marktumfelds frühzeitig reagiert und unsere globale Organisation danach ausgerichtet. Durch die Zusammenlegung der Bereiche Produkte und Consulting profitieren unsere Kunden künftig von einer ganzheitlichen Betreuung. Wir haben darüber hinaus unsere internen Prozesse verschlankt und damit die Kundenabdeckung bei reduzierten Kosten erhöht. Die Restrukturierungsmaßnahmen führen zu einem Kosteneinsparpotenzial für 2009 von rund 12 Mio. Euro", erläutert Peter Gérard, Vorstandsvorsitzender der IDS Scheer AG. "'Process Intelligence' und 'Process Management' sind die Herausforderungen vieler Unternehmen der heutigen Zeit, welche herausragende Voraussetzungen für die Geschäftsaussichten von IDS Scheer bieten. Denn es gelten zwei Regeln: Erstens, wer seine Prozesse nicht kennt, kann die Krise nicht meistern. Zweitens, wer seine Prozesse verbessert, wird gestärkt aus der Krise hervorgehen."

Der Geschäftsbereich Beratung wurde im Geschäftsjahr 2008 um 4% auf 273,4 Mio. Euro ausgebaut. Der Auftragsbestand in der Beratung stieg zum Stichtag 31. Dezember 2008 auf 107 Mio. Euro im Vergleich zu 80 Mio. Euro zum Vorjahresstichtag. Der Geschäftsbereich Produkte, bestehend aus Lizenzen, Wartung und produktnahen Services rund um die 'ARIS Platform', die weltweit führende Softwarelösung für Geschäftsprozessmanagement, generierte einen Umsatz von 125,7 Mio. Euro nach 129,5 Mio. Euro im Vorjahr. Ende 2008 hat die Bundeswehr im Rahmen der Modernisierung ihrer Organisation und Informationstechnik eine ARIS-Generallizenz erworben und damit einen der größten ARIS-Aufträge für IDS Scheer erteilt. Neben der weiteren Fokussierung der technologischen Partnerschaften zeichnet sich ab, dass internationale Beratungsunternehmen die ARIS-Produkte als BPM (Business Process Management)-Standard einsetzen werden.

Der Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 21,9 Mio. Euro (VJ: 32,4 Mio. Euro). Die liquiden Mittel der IDS Scheer AG erhöhten sich zum Jahresende 2008 um 15% auf 113,2 Mio. Euro gegenüber 98,4 Mio. Euro zum Vorjahresstichtag. Die Netto-Cash-Position stieg von 71,5 Mio. Euro auf 81,2 Mio. Euro zum Ende des Berichtsjahres. Die solide Liquiditätsbasis bietet einen guten Handlungsspielraum, um strategische Marktchancen zu nutzen.

IDS Scheer ist mit 2.757 Mitarbeitern in das Jahr 2009 gestartet. Entsprechend der internationalen Geschäftstätigkeit des Unternehmens verteilen sich die Mitarbeiter mit einem Anteil von 60% auf die Region DACH, mit 25% auf die Region EMEA, mit 9% auf die Region Americas und mit 6% auf die Region Asia-Pacific.

Ausblick 2009: Für das laufende Geschäftsjahr 2009 geht der Vorstand der IDS Scheer AG von einem anhaltend schwierigen gesamtwirtschaftlichen Marktumfeld aus. Angesichts der Unsicherheiten der Expertenschätzungen für die Weltwirtschaftsentwicklung gibt das Unternehmen eine Bandbreite für die wichtigsten Geschäftskennzahlen an: Für den Umsatz wird eine Größenordnung von 370 bis 390 Mio. Euro (primär organisch und bei konstanten Währungskursen) und für das Ergebnis eine Ebita-Marge in der Bandbreite von 7% bis 8% im Geschäftsjahr 2009 erwartet.

Hinweis: Detailzahlen zur Bilanz siehe Tabellen zum Jahresabschluss (ungeprüft) unter http://www.ids-scheer.de/de/Ueber_uns/Investor_Relations/hidden_ir/142398.html

Disclaimer

Bestimmte hier enthaltene Aussagen beinhalten zukünftige Erwartungen und andere vorausschauende Aussagen, die auf derzeitigen Sichtweisen und Annahmen der Geschäftsleitung basieren und schließen bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten mit ein. Diese können bewirken, dass aktuelle Resultate, Leistungen oder Ereignisse wesentlich von denen, die in solchen Aussagen angegeben oder angedeutet wurden, abweichen. Die Aussagen enthalten keinerlei Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten der IDS Scheer AG, die daher auch keinerlei Verantwortung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Aussagen übernimmt.

Neben Aussagen, die aufgrund des Kontextes vorausschauend sind, kennzeichnen Wörter wie "können, werden, sollen, annehmen, planen, beabsichtigen, erwarten, glauben, einschätzen, voraussagen, eventuell oder fortdauern" und ähnliche Ausdrücke vorausschauende Äußerungen. Tatsächliche Resultate, Leistungen oder Ereignisse können wesentlich von denen in solchen Aussagen abweichen, die ohne Einschränkung bedingt sind durch

(I) allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, einschließlich in bestimmten wirtschaftlichen Bedingungen im IDS Scheer Group's Kerngeschäft und in Kernmärkten.
(II) Leistungen der Finanzmärkte, einschließlich neu entstehender Märkte,
(III) die Häufigkeit und Ausmaß von versicherten Schadensfällen
(IV) Mortalitäts- und Invaliditätslevels und -trends,
(V) Beständigkeitslevel,
(VI) Zinssätze,
(VII) Fremdwährungskurse, einschließlich des Euro-US-Dollar-Wechselkurses,
(VIII) sich verändernde Wettbewerbslevel,
(IX) Gesetzes- und Regulierungsänderungen, einschließlich monetärer Konvergenz und der Europäische Währungsunion,
(X) Änderungen in der Politik der Zentralbanken und/ oder der ausländischen Regierungen,
(XI) der Auswirkung von Akquisitionen, einschließlich der damit verbundenen Integrationsthemen und
(XII) allgemeine Wettbewerbsfaktoren, sowohl auf lokaler, als auch auf regionaler, nationaler und/ oder globaler Basis.

IDS Scheer AG ist nicht verpflichtet, irgendeine vorausschauende Information, die diese Veröffentlichung beinhaltet, zu aktualisieren.

Software AG

Das Software- und Beratungshaus IDS Scheer entwickelt Lösungen für Geschäftsprozessmanagement in Unternehmen und Behörden. Mit der ARIS Platform for Process Excellence bietet IDS Scheer ein integriertes und vollständiges Werkzeug-Portfolio für Strategie, Design, Implementierung und Controlling von Geschäftsprozessen. Dank des Ansatzes ARIS Value Engineering (AVE) bauen die Berater von IDS Scheer in den Organisationen ihrer Kunden Brücken zwischen Unternehmensstrategie, Prozessen, IT-Lösungen und der Kontrolle des laufenden Betriebs. Auf diese Weise können Unternehmen ihre gesamte Business Performance kontinuierlich verbessern. IDS Scheer wurde 1984 von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer gegründet und betreut derzeit ca. 7.000 Kunden in über 70 Ländern mit eigenen Niederlassungen bzw. Partnern. Die IDS Scheer Gruppe erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von 399,1 Mio. Euro (vorläufig). Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 2.760 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Börse im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ids-scheer.de