PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 319648 (Software AG)
  • Software AG
  • Altenkesseler Straße 17
  • 66115 Saarbrücken
  • http://www.softwareag.com
  • Ansprechpartner
  • Irmgard Plaetrich
  • +49 (681) 210-3680

IDS Scheer beteiligt sich an Forschungsprojekt zur Untersuchung eines prozessbasierten Notfallplans für Pandemiefälle

ARIS Platform unterstützt Forschungsprojekt bei Arbeiten zu einem Generischen Notfallplan um Handlungsfähigkeit von Kommunalverwaltungen im Pandemiefall zu sichern

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Das Forschungsprojekt mit dem Namen GenoPlan basiert auf einem adaptiven Prozessmodell, das von IDS Scheer, dem international führenden Lösungsanbieter für Geschäftsprozessmanagement (BPM) erstellt wird. Dieses Prozessmodell wird zur Grundlage für ein wissensbasiertes und ereignisorientiertes System zur Entscheidungsunterstützung. Sowohl im Pandemiefall als auch in anderen Krisensituationen wird so die notwendige Unterstützung sichergestellt. Ziel ist es, auch in Ausnahmesituationen die Handlungsfähigkeit einer Organisation zu erhalten.

Charakteristisch für Pandemien sind eine rasche Verbreitung der Krankheitserreger und eine hohe Infektionsrate innerhalb großer Bevölkerungsteile. Dies birgt Gefahren für Unternehmen und öffentliche Organisationen, da deren Handlungsfähigkeit aufgrund hoher Fehlzeiten und Krankenstände nicht sichergestellt werden kann. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert im Rahmen des Programms "Forschung für die zivile Sicherheit" der Bundesregierung ein Verbundprojekt, im Rahmen dessen IDS Scheer AG zusammen mit der Stadt Dortmund, der IBM Deutschland GmbH, dem Universitätsklinikum Ulm, der Universität Paderborn sowie dem Robert Koch Institut, einen Notfallplan für Katastrophenfälle entwickelt, der für vielfältige Szenarien einsetzbar ist.

Am Beispiel der Stadt Dortmund soll nun ein Notfallszenario für den Pandemiefall konzipiert werden, das später, im Sinne einer Best Practice Lösung, auch auf andere Kommunalverwaltungen in Deutschland sowie weitere Organisationen und Unternehmen übertragen werden kann. Die IDS Scheer AG ist dabei federführend für die Erstellung einer Prozesslandkarte verantwortlich. Zunächst werden mithilfe des ARIS Business Architect die Kernprozesse von Kommunen abgebildet, wobei bereits die Einflüsse möglicher Katastrophenfälle berücksichtigt werden. Der ARIS Business Simulator macht es möglich, die Wirkung verschiedener Pandemieszenarien auf die Kommunalverwaltung zu simulieren, die Schwachstellen im Notfall zu identifizieren und notwendige Maßnahmen für den Notfallplan abzuleiten. Dieser steht nach Abschluss des Projekts jedem Mitarbeiter zur Verfügung, sodass ein schnelles Reagieren in Notfallsituationen sichergestellt werden kann.

Ein weiteres Projektziel ist die automatisierte Anpassung der Abläufe in der IT-Umgebung an die im Krisenfall veränderten Prozesse der Gesamtorganisation. Dazu arbeiten IDS Scheer und IBM zusammen an einer Schnittstelle zwischen der ARIS Platform als Werkzeug zur Definition von Prozessabläufen und der WebSphere-Umgebung von IBM als Werkzeug zur Ausführung der Prozesse.

"Der GenoPlan wird es künftig ermöglichen, optimal und zeitnah auf Katastrophensituationen zu reagieren. Wir haben IDS Scheer als Projektpartner gewählt, da das Unternehmen durch zahlreiche Projekte im Umfeld von Kommunen, Behörden und Organisationen eine hohe Branchenkompetenz beweist. Außerdem können wir somit die Kombination aus Definition, Modellierung, Implementierung und Kontrolle der Prozesse aus einer Hand bekommen", so Armand Schulz von der Universität Paderborn.

"Wir sind stolz, dass wir unsere außerordentliche Expertise im Bereich der öffentlichen Verwaltung erneut unter Beweis stellen können und die Möglichkeit haben, neue Lösungsansätze zusammen mit unseren Projektpartnern zu entwickeln. Es ist durchaus denkbar, dass diese generische Lösung als Kombination von Prozesslandkarte, Prozess-Knowhow und adaptierter Softwarekomponente weiterentwickelt werden kann, sodass sie künftig sowohl für Behörden als auch für Unternehmen einsetzbar ist", so Josef Bommersbach, Vorstand IDS Scheer AG.

Software AG

Das Software- und Beratungshaus IDS Scheer entwickelt Lösungen für Geschäftsprozessmanagement in Unternehmen und Behörden. Mit der ARIS Platform for Process Excellence bietet IDS Scheer ein integriertes und vollständiges Werkzeug-Portfolio für Strategie, Design, Implementierung und Controlling von Geschäftsprozessen. Dank des Ansatzes ARIS Value Engineering (AVE) bauen die Berater von IDS Scheer in den Organisationen ihrer Kunden Brücken zwischen Unternehmensstrategie, Prozessen, IT-Lösungen und der Kontrolle des laufenden Betriebs. Auf diese Weise können Unternehmen ihre gesamte Business Performance kontinuierlich verbessern. IDS Scheer wurde 1984 von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer gegründet und betreut derzeit ca. 7.500 Kunden in über 70 Ländern mit eigenen Niederlassungen bzw. Partnern. Die IDS Scheer Gruppe erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von 399,1 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 2.700 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ids-scheer.de