PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 867062 (SOFTTECH Software Technologie GmbH)
  • SOFTTECH Software Technologie GmbH
  • Moltkestraße 14
  • 67433 Neustadt an der Weinstraße
  • http://www.softtech.de
  • Ansprechpartner
  • Margret Wesely
  • +49 (6321) 939-292

Neue Online-Hilfen für die Mengenermittlung mit GRAVA 2017

Aufmaß-Software für Anwender-Bedürfnisse

(PresseBox) (Neustadt/Weinstraße, ) GRAVA ist ein führendes Aufmaß-System zur grafischen Mengenermittlung. Anwender kommen aus Bauunternehmungen, Handwerksbetrieben und Bauingenieurbüros, wie zum Beispiel Alfred Burgmann, Geschäftsführer bei der Firma Ronge Industriebau: „Die Aufmaß-Software GRAVA spart uns eine Menge Zeit bei unseren umfangreichen Projekten.“ Das sieht Andreas Haffa, Produktmanager bei der SOFTTECH GmbH, ebenso: „Für unsere Anwender sind verlässliche und prüfbare Aufmaße wichtige Grundlage für Ausschreibungen, Angebote und Rechnungsstellung. Die Mengen sicher und nachvollziehbar zu dokumentieren, nimmt häufig viel Zeit in Anspruch. Für die Angebotserstellung und Abrechnung bietet sich daher GRAVA als Einzel-Lösung an.“ Der gelernte Bauingenieur Haffa ergänzt noch: „In Kombination mit unserer AVA-Software AVANTI nutzen unsere Anwender diese Vorteile auch professionell in den Aufgabenbereichen Ausschreibung und Abrechnung.“

Neues Online-Handbuch und Webinare abgestimmt auf Branchen

„Schritt-für-Schritt-Anleitungen“ zugeschnitten auf die eigene Branche, das war der Wunsch vieler Anwender und Interessenten, die SOFTTECH in den vergangenen Monaten zu GRAVA befragt hat. Nun ist es soweit: Das Unternehmen bietet auf seiner Webseite ein Online-Handbuch an, in dem Anwender per Video und über Kurzanleitungen von der Installation bis zum fertigen Aufmaß begleitet werden. Die Informationen sind speziell auf verschiedene Gewerke abgestimmt. Ergänzend dazu startet ab Ende September eine neue Webinar-Reihe, die sich bestimmten Themenbereichen bei der Mengenermittlung widmet.

GRAVA als Bindeglied im BIM-Prozess

Während der Ausschreibungs- und Angebotsphase liegen häufig 2D-Pläne vor, die im PDF-Format als Grundlage zur Mengenermittlung in GRAVA dienen. Darüber hinaus lassen sich in GRAVA über die IFC-Schnittstelle BIM 3D-Modelle aller gängigen CAD-Programme einlesen und als Grundlage für die Mengenermittlung verwenden. Der Mengenexport erfolgt in den Formaten PDF, Excel, GAEB, DA11/X31. Somit ist GRAVA kompatibel mit gängigen AVA-Systemen und dadurch ein wichtiges Bindeglied im BIM-Prozess.

GRAVA arbeitet auch unter Windows 10

Das umfangreiche Leistungsspektrum und die Windows 10 Fähigkeit machen GRAVA zu einem führenden System für die Mengenermittlung. GRAVA wird, wie auch AVANTI für Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung (AVA), von SOFTTECH kontinuierlich weiterentwickelt. Folglich haben Anwender auch in Zukunft die Garantie auf neue Features, aktuelle Schnittstellen und persönlichen Support.

Hintergrund: Wie funktioniert GRAVA?

Heute und in Zukunft benötigen ausführende Unternehmen im Hoch- und Tiefbau oder im Straßenbau Aufmaße zu ihren Vertragspositionen – ganz gleich, ob für Erd- und Abbrucharbeiten, Entwässerungskanal-, Stahlbetonbau- und Mauerwerksarbeiten oder die Ausbaugewerke.
Dazu markiert der Bauleiter in GRAVA die Flächen, Längen und Stückzahlen auf einem digitalen Plan und ordnet die Mengen einer Leistungs-Position zu. Die Arbeit am Bildschirm verläuft ähnlich der bewährten Methode mit Buntstift, Dreikant und Aufmaß-Blättern. Auch Kubikmeter-Angaben für das Aufmaß von Fundamenten, Erdaushub oder Mauerwerks- und Stahlbetonwänden lassen sich daraus ableiten. Die fehlenden Dimensionen können leicht als Berechnungsformel ergänzt werden. Auf Abruf erhält der Bauleiter dann ein nachvollziehbares Aufmaß zur Abrechnung seiner Leistungen. Mengenansätze einer LV-Position werden per Klick farbig auf dem Aufmaßplan hervorgehoben und machen sichtbar, ob alle Mengen erfasst sind. Mithilfe von GAEB- und DA11-Schnittstellen lassen sich zuvor ermittelte Mengen in vorhandene Software-Lösungen einlesen.
Herr Burgmann von Ronge Industriebau sieht in der Verbindung mit AVANTI noch einen weiteren Nutzen: „Wir müssen nach Planänderungen keine neue Mengenermittlung starten, denn automatisch aktualisieren sich die Daten auch in den verknüpften LV-Positionen bei AVANTI, unserer AVA-Software. Über die präzise Mengenermittlung können wir unsere Angebote optimal gestalten.“

Weitere Informationen zu GRAVA unter www.softtech.de/grava-software

SOFTTECH Software Technologie GmbH

Die SOFTTECH ist ein inhabergeführtes Unternehmen für bauspezifische Soft-warelösungen mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße. Das 1985 gegründete Unternehmen entwickelt heute mit mehr als 50 Mitarbeitern am pfälzischen Standort "Made in Germany". SOFTTECH gehört zu den deutschlandweit am längsten etablierten und erfolgreichen Unternehmen für Software im Bauwesen.
Neben den "klassischen" Kundengruppen Architekten, Planer und Ingenieure nutzen 10 % der großen deutschen Industrieunternehmen Software von SOFT-TECH. Das in 30 Jahren erarbeitete Know-how, wie CAD und Alphanumerik optimal miteinander arbeiten, setzt die Firma auch in baunahen Branchen ein. Dazu gehören unter anderem Gerüstbau, Facility Management und Betonfertigteilbau. Mit einem weltweit erfolgreichen Projekt-Management-Informationssystem (PIM) hat SOFTTECH auch ein umfassendes Leistungsangebot für große Architekturbüros, Projektsteuerer und größere Industrie-Unternehmen im Programm.