Softship AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2016 - Fortsetzung des Wachstumskurses in 2017

(PresseBox) ( Hamburg, )
- Umsatzanstieg um 13,0 % auf 7,93 Mio. EUR (2015: 7,02 Mio. EUR)
- Ergebnis je Aktie verbessert auf 0,43 EUR (2015: 0,30 EUR)
- Ausblick 2017: Umsatzwachstum auf ca. 8,5 Mio. EUR mit einem Vorsteuerergebnis von ca. 0,6 Mio. - 0,7 Mio. EUR

Die Softship AG (ISIN DE0005758304), ein weltweit aufgestellter Softwareanbieter für die Schiff- und Luftfahrt, veröffentlicht heute ihren Geschäftsbericht, ihren testierten Jahresabschluss (HGB Einzelabschluss) für das Geschäftsjahr 2016 sowie Informationen zur Prognose.

Erhöhte Ergebnisprognose erreicht
Die Softship AG erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 7,93 Mio. EUR. Das entspricht einem Anstieg um 13,0 % gegenüber dem Vorjahr (7,02 Mio. EUR). Die Gesamtleistung verzeichnete im Berichtsjahr ein Wachstum um 6,6 % auf 8,39 Mio. EUR (Vorjahr: 7,87 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich im Jahr 2016 deutlich auf 0,78 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr (0,58 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie stieg im Berichtsjahr auf 0,43 EUR (Vorjahr: 0,30 EUR). Damit hat die Softship AG ihre im August 2016 erhöhte Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016 erreicht.

Die Softship AG hat im Geschäfsjahr 2016 weiter in das bestehende Produktportfolio sowie in neue Produkte investiert, um ihre Position im Markt kontinuierlich auszubauen. Im Bereich der Lizenzumsätze verzeichnete die Softship AG im abgelaufenen Geschäftsjahr mit einem Plus von 12,4 % ebenfalls eine erfreuliche Entwicklung. So verkaufte die Softship Gruppe eigene Lizenzen mit einem Volumen von 0,91 Mio. EUR (Vorjahr: 0,81 Mio. EUR). Der Umsatz im Dienstleistungsbereich mit den Geschäftsaktivitäten Programmierung, Hosting sowie Beratung und Wartung ist gegenüber dem Vorjahr auf 6,74 Mio. EUR gestiegen (Vorjahr: 6,00 Mio. EUR).

Bilanzsumme steigt auf 5,69 Mio. EUR
Trotz der gestiegenen Investitionen in das Produktportfolio im Berichtsjahr verfügt die Softship AG weiterhin über eine gesunde Bilanzstruktur. Durch den Verkauf der Beteiligung an der AIRPAS Aviation AG konnte die Softship AG ihre Liquidität deutlich steigern. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich zum 31. Dezember 2016 auf 72 % (Vorjahr: 69 %).
Die Bilanzsumme stieg im Berichtsjahr auf 5,69 Mio. EUR im Vergleich zu 5,18 Mio. EUR zum 31. Dezember 2015.

Ausblick
Nachdem der Schifffahrtsmarkt im Jahr 2016 das achte Jahr seiner Krise erlebte, rechnet der Vorstand der Softship AG auch für 2017 mit einem anhaltend hohen Preis- und Kostendruck für die Reedereien. Der Schifffahrtsmarkt befindet sich nach wie vor in einer schwierigen Lage. Softship Produkte und Dienstleistungen bieten den Reedern erhebliches Potenzial für Produktivitätssteigerungen, Kosteneinsparungen sowie Verbesserungen, auch auf der Erlösseite. "In diesem Bedarf sehen wir Chancen für die Softship AG. Der Innovationsdruck der IT-Industrie mit einem deutlichen Trend zu Cloud-basierten Lösungen und entsprechend nutzungsbasierten Lizenzmodellen zwingt uns dabei jedoch auch zu verstärkten Investitionen in die Produkte und einer Abkehr von unseren bisherigen Lizenzmodellen. Diese Entwicklung wird in den nächsten Jahren die Ergebnisse der Softship AG belasten", kommentiert Detlef Müller, Vorstand der Softship AG.

Zudem setzt der Vorstand auf eine intensive Vermarktung von Softship.SAPAS, eine von Softship entwickelte einzigartige Pay-as-you-go-Lösung für Hafenagenten, die es ihnen ermöglicht, ihr herausforderndes Tagesgeschäft ohne Vorinvestition hocheffizient zu verwalten. "Wir haben unseren Vertrieb in diesem Bereich deutlich verstärkt. Zusätzlich stellen wir Ressourcen für die Einführung des Produktes bei den Kunden bereit. Wir sind unverändert überzeugt davon, dass wir mit Softship.SAPAS in Zukunft unser Wachstum ausbauen können und signifikante Erlöse erzielen werden", so Müller weiter.

Insgesamt ist der Vorstand zuversichtlich, im laufenden Jahr den Wachstumskurs der Softship AG fortzusetzen. Die Prognose des Vorstandes für 2017 sieht ein Umsatzwachstum auf ca. 8,5 Mio. EUR sowie ein Vorsteuerergebnis von ca. 0,6 Mio. - 0,7 Mio. EUR vor.

Der Geschäftsbericht 2016 steht im Bereich Investor Relations unter www.softship.com zum Download bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.