Softship AG mit Umsatz- und Ergebnisrückgang im ersten Quartal 2014

(PresseBox) ( Hamburg, )
.
- Konzernumsatz erreicht 2.200 T€ (Vorjahr 2.594 T€)
- EBIT sinkt auf 89 T€ (Vorjahr 258 T€)
- Verbesserung im Jahresverlauf erwartet

Die Softship AG (WKN 575830), ein weltweit aufgestellter Softwareanbieter für die Schiff- und Luftfahrt, konnte im ersten Quartal 2014 nicht an das starke vierte Quartal 2013 anknüpfen. Insbesondere die Neukundengewinnung gestaltete sich aufgrund der derzeitig angespannten wirtschaftlichen Situation in der Schifffahrtsindustrie schwierig.

In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres belief sich der Konzernumsatz auf 2.200 T€ gegenüber 2.594 T€ im Vorjahreszeitraum.

Das EBIT betrug 89 T€ nach 258 T€ im Vorjahresquartal. Das Ergebnis nach Steuern und Minderheiten lag bei 18 T€ nach 185 T€ in den ersten drei Monaten 2013.

Aufgrund der volatilen Geschäftsentwicklung insbesondere im Bereich der Lizenzerlöse sind die Quartalszahlen nur bedingt aussagekräftig. Vor dem Hintergrund zahlreicher vielversprechender Vertriebsaktivitäten geht die Softship AG von einer Verbesserung der Geschäftszahlen im weiteren Jahresverlauf aus.

Die Zwischenmitteilung wird ab dem 6. Mai als Download im Internet im Investor Relations-Bereich unter www.softship.com zur Verfügung stehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.