Softship AG: Hauptversammlung 2016 beschließt Rumpfgeschäftsjahr 2017 und Dividendenausschüttung von 0,20 Euro je Aktie

Hamburg, (PresseBox) - Die Softship AG (ISIN DE0005758304), ein weltweit aufgestellter Softwareanbieter für die Schiff- und Luftfahrt, hat am 11. Mai 2017 ihre ordentliche Hauptversammlung in Hamburg durchgeführt. Die Aktionäre zeigten sich mit den Resultaten des Geschäftsjahres 2016 zufrieden und entlasteten Vorstand sowie Aufsichtsrat mit deutlichen Mehrheiten. Auf der Aktionärsversammlung waren 77,83 Prozent des Grundkapitals der Softship AG vertreten.

Zu Tagesordnungspunkt 2 hinsichtlich der Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2016 wurde gemäß dem Vorschlag eines Aktionärs die Ausschüttung einer Dividende von EUR 0,20 je Aktie beschlossen. Die Verwaltung hatte ursprünglich die Auszahlung einer Dividende in Höhe von 0,04 Euro je dividendenberechtigter Aktie vorgeschlagen, sich aber im Rahmen der Hauptversammlung dem Gegenantrag angeschlossen. Insgesamt werden somit vom Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2016 in Höhe von EUR 1.092.434,94 EUR 375.400,00 an die Aktionäre der Softship AG ausgeschüttet. Der verbleibende Betrag von EUR 717.034,94 wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Im Rahmen einer Ergänzungswahl wurde Herr Werner Tholl, Dipl.-Finanzwirt (Zoll) und Organisationsprogrammierer, Geschäftsführer der znet group GmbH, Berlin in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt. Herr Gerhard Berchtold hat sein Aufsichtsratsmandat mit Schreiben vom 1. März 2017 mit Wirkung zum Ablauf der Hauptversammlung vom 11. Mai 2017 niedergelegt. Vorstand und Aufsichtsrat danken Herrn Berchtold für sein langjähriges Engagement zum Wohle der Softship AG. Der Aufsichtsrat der Softship AG setzt sich nun zusammen aus Heiko Nocke, Werner Tholl und Klaus Brenken.
Als Abschlussprüfer für das Jahr 2017 wurde die KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg gewählt. Ebenso genehmigten die Aktionäre die Änderung des Geschäftsjahres und die entsprechende Änderung von § 1 Abs. 3 der Satzung der Gesellschaft.

Die Vorstände Detlef Müller und Thomas Wolff berichteten ausführlich zum insgesamt positiven Geschäftsverlauf des vergangenen Jahres und gaben einen Ausblick auf die Entwicklungen im laufenden Geschäftsjahr. Insgesamt bewertete der Vorstand in seinem Bericht das Geschäftsjahr 2016 als Übergangsphase. "Wir konnten nicht alle Ziele, die wir uns vorgenommen haben, erreichen. Dennoch haben wir ein hervorragendes Ergebnis erzielt und damit eine gute Grundlage für die weiteren notwendigen Investitionen gelegt", sagte Detlef Müller, CFO der Softship AG.

Trotz der unverändert herausfordernden Rahmenbedingungen im Schifffahrtsmarkt zeigte sich Detlef Müller zuversichtlich, und kommunizierte auf der Hauptversammlung seine Prognose einer positiven Geschäftsentwicklung. Durch die auf der Hauptversammlung beschlossene Änderung des Geschäftsjahres auf ein Rumpfgeschäftsjahr für das Jahr 2017 ergibt sich folgende Verschiebung der Planung: Für das Rumpfgeschäftsjahr 2017 (01.01.-30.06.2017) rechnet der Vorstand mit einem Umsatzziel von EUR 4,2 Mio. und einem Vorsteuerergebnis von EUR 0,3 Mio. Für das Geschäftsjahr 2017/2018 (01.07.2017-30.06.2018) erwartet der Vorstand eine Steigerung des Umsatzes auf voraussichtlich EUR 8,8 bis 9,0 Mio. sowie ein verbessertes Vorsteuerergebnis von rund EUR 0,6 bis 0,7 Mio.

Die Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung können auf http://www.softship.com/de/investor-relations/hauptversammlung/ eingesehen werden.

Softship AG

Das 1989 in Hamburg gegründete Unternehmen Softship ist ein weltweit führender Anbieter von kommerzieller Software für die Linienschifffahrt und die Luftfahrt. Durch die langjährige Expertise im Softwarebereich kombiniert mit umfassendem Schifffahrts-Know-how verfügt Softship über passgenaue Lösungen, die weltweit eingesetzt werden. Zusehends nutzen führende internationale Linienreedereien die Softship Produkte, da die Lösungen den hohen globalen Anforderungen und dem Innovationsbedarf der Branche in besonderer Weise gerecht werden. Im Bereich Luftfahrt bietet die Softship-Gruppe Anwendungslösungen und Service-Angebote für Fluggesellschaften an. Die Aktien der Softship AG werden im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Weitere Informationen zur Softship AG finden sich unter www.softship.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.