Großauftrag bringt Softship auf Rekordumsatz für 2010

(PresseBox) ( Hamburg, )
Die Softship AG konnte zum Jahreswechsel einen Großauftrag von einem der weltweit bedeutendsten RoRo Carrier[1] gewinnen. Dies führt im Geschäftsjahr 2010 zu einem Rekordumsatz bei der Softship AG und im Konzern.

In einer ersten Hochrechnung geht der Vorstand davon aus, dass die Softship AG, deren Umsätze das Segment Schifffahrt prägen, erstmals einen Umsatz von mehr als 6 Mio. € (Vorjahr: 5,35 Mio. €) und einen Jahresüberschuss von ca. 600 T€ (Vorjahr: 418 T€) erzielt hat.

Der Konzernumsatz wird im vergangenen Geschäftsjahr voraussichtlich auf einen Betrag von über 7,7 Mio. € (Vorjahr: 6,842 Mio. €) steigen. Der Gewinn vor Steuern dürfte sich bei ca. 8% vom Umsatz einstellen (Vorjahr: 9,4%). Hintergrund ist eine unterschiedliche Entwicklung der Segmente Schifffahrt und Luftfahrt.

Für das Jahr 2011 rechnen wir mit einer weiter positiven Entwicklung. Durch die in 2010 gewonnenen Aufträge ist eine hohe Auslastung für die nächsten Monate gewährleistet.

Hinweis: Die Zahlen zum Geschäftsjahr 2010 sind vorläufig und noch nicht geprüft und testiert. Die endgültigen Zahlen des Jahresabschlusses 2010 werden Ende April 2011 veröffentlicht.

[1] RoRo steht für "Roll on Roll off". Ein "RoRo Carrier" ist eine Reederei die im wesentlichen Spezialschiffe für den Transport von Fahrzeugen beschäftigt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.