PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 18711 (SOFTEK Fujitsu Software Technology (Deutschland) GmbH)
  • SOFTEK Fujitsu Software Technology (Deutschland) GmbH
  • Haager Str. 9/iv
  • 81671 München
  • http://www.softek.com
  • Ansprechpartner
  • Klaus-J. Leonhardt
  • +49 (0)89 / 244417-0

Softek löst sich durch Management-Buyout von Fujitsu und wird unabhängiges Speichermanagement-Unternehmen

Unterstützung durch weltweit anerkannte Finanzgruppe

(PresseBox) (Sunnyvale, Kalifornien und München, ) Softek, führender Anbieter von Speichermanagement-Software, löst sich im Rahmen eines Management-geführten Buyouts von Fujitsu. Damit wird Softek eines der größten unabhängigen Speichermanagementsoftware-Unternehmen. Fujitsu bleibt weiterhin strategischer Partner von Softek. Die beiden Unternehmen vereinbarten ein mehrjähriges OEM-Abkommen über den Vertrieb von Softek’s preisgekrönten Datenverfügbarkeits- und Enterprise-Storage-Resource-Management (ESRM)-Lösungen im asiatisch-pazifischen Raum und in Zentraleuropa.

Darüber hinaus nimmt Softek ein weiteres Mitglied in sein Führungsteam auf und gibt Pläne zu operationellen Veränderungen bekannt, die das Unternehmen für Wachstum und weitere Profitabilität positionieren sollen.

Hardware-unabhängiger Softwareanbieter Softek erhält Unterstützung von weltweit anerkannter Finanzgruppe

Die Entwicklung von Softek hin zu einem unabhängigen Speichermanagementsoftware-Unternehmen ist mit dem Management-geführten Buyout nun abgeschlossen. Diesen unterstützt eine Finanzgruppe aus Investcorp, Columbia Capital und Needham Capital Partners. Das neue Unternehmen wurde in Delaware amtlich als Softek Storage Solutions Inc. eingetragen.

„Softek ist eines der größten unabhängigen Unternehmen in der Speichermanagementsoftware-Branche und hat alle Voraussetzungen, um weiter zu wachsen“, erklärt Alex Guira, Partner bei Investcorp. „Wir waren angetan von Softek’s breitem Produktportfolio an preisgekrönten Datenverfügbarkeits- und ESRM-Lösungen, von der Qualität seines mehr als 700 Unternehmen umfassenden Kundenstamms, von seiner Finanzstärke und von den Fähigkeiten seines Management-Teams. Diese Kriterien, zusammen mit seiner überzeugenden Positionierung und dem Beweis, erfolgreich am Markt zu agieren, unterscheiden Softek von seinen Mitbewerbern.“

Insgesamt hat die Investorengruppe mehr als 20 Milliarden US-Dollar in Technologiefirmen und andere Unternehmen investiert. Die Investoren können beeindruckende Wachstumserfolge bei ihren Portfolio-Unternehmen vorweisen. Zu den Investitionen der Gruppe gehören Acta, Agile Software, Citrix Systems, Nextel Communications, Riptech, ObjectStar, Ocular Networks, XM Satellite Radio und Utimaco Safeware.

Softek bleibt Partner des Vertrauens für Unternehmen

Das Management-Buyout hat für die Kunden, Channel-Partner und Global Service Providers von Softek viele Vorteile. Es erlaubt Softek, weiterhin unabhängige Datenverfügbarkeits- und ESRM-Lösungen zu liefern, die mit allen Hardware-Plattformen, Speichernetzwerk-Topologien und Betriebssystemen zusammenarbeiten.

Die Softek-Kunden unterstützen den Schritt zu einem unabhängigen Softwareunternehmen: „Wir sind absolut von dem Nutzen interoperabler Softwarelösungen überzeugt, um Datenverfügbarkeit sicherzustellen und die Kosten des Speichermanagements zu reduzieren“, erklärt Daryl Molitor, Strategic Storage Resource Manager bei JCPenney. „Dank seines fortgesetztes Wachstums baut Softek seine Fähigkeit weiter aus, Speichermanagement-Lösungen zu liefern, die Unternehmen brauchen und wird weiterhin die hohe Qualität an Kundenservice liefern, die wir von ihnen gewöhnt sind.“

„Diese Investition wird Softek’s zweite Wachstumswelle vorantreiben“, so Steven Murphy, President und CEO von Softek. „Ein unabhängiges Unternehmen zu werden, ist für uns ein wichtiger Schritt, das Versprechen an unsere Kunden einzulösen und Speichermanagementlösungen zu liefern, die hersteller- und plattformunabhängig sind. Seit 1996 haben unsere Lösungen Global-1000-Unternehmen dabei geholfen, ihre unternehmenswichtigen Daten zu sichern und zu verwalten. Wir haben unseren Business-Plan erfüllt und eine umfassende Produktlinie etabliert. Als unabhängiges Unternehmen haben wir die Chance, einen echten Wandel im Speichermanagement voranzutreiben. Dies bringt Vorteile für unsere Kunden und ist eine leistungsfähige Alternative zu traditionellem Speichermanagement.“

Strategische OEM- und Channel-Partnerschaft mit Fujitsu

Softek hält seine strategischen Verbindungen mit den Unternehmen der Fujitsu Group aufrecht. Dazu gehört eine OEM-Partnerschaft, bei der die Softek-Lösungen für Datenverfügbarkeit und ESRM im Paket mit Enterprise-Class-Speicher-Arrays für Zentraleuropa, Japan und andere asiatisch-pazifische Märkte angeboten werden. Die Unternehmen planen, darüber hinaus bei ausgewählten Projekten in Nord- und Südamerika sowie Europa zusammenzuarbeiten. Unternehmen der Fujitsu Group schließen sich außerdem dem dichten Netz des Softek-Synergy-Partnerprogramms an, das weltweit Softek-Lösungen verkauft.

Für künftiges Wachstum strukturiert

Softek ist mit Blick nach vorne für Wachstum und Profitabilität aufgestellt: Das Unternehmen hat seine Geschäftsstrukturen auf seine marktführenden Datenverfügbarkeits- und ESRM-Lösungen für Mainframe- und Open-Systems-Plattformen ausgerichtet. Herb Jones, der heute ebenfalls als neues Mitglied des Softek-Führungsteams angekündigt wurde, leitet die Mainframe Group als Vice President und General Manager. Karen Dutch, bisher Vice President of Product Management, ist jetzt Vice President and General Manager der Open Systems Group von Softek. Um sich auf seine Kernlösungen zu fokussieren und um weiterhin Enterprise-Class-Kundenservice zu bieten, hat Softek seinen Personalbestand angepasst. Dabei wurden Redundanzen und bestimmte Verwaltungsfunktionen aufgelöst, die für die Operationen unter einem großen Mutterkonzern nötig waren.

Softek liegt in Linie mit positiver Marktentwicklung

Gartner zufolge gehören zu den Triebkräften im Markt für Speichermanagement-Software unter anderem:

- Der Fokus auf Datenverfügbarkeit, einschließlich der wachsenden Sensibilität für Disaster Recovery, sorgt für Wachstum bei den Erlösen mit Datenreplikationsprodukten.

- Der Druck, die Gesamtbetriebskosten zu senken, fördert den Absatz von Werkzeugen, die die operationelle Effizienz erhöhen und es ermöglichen, Speicherressourcen besser auszulasten.

„Die Verwaltung der Speicherkapazität wird den höchsten Return-On-Investment aller Speichermanagement-Investitionen haben“, so Carolyn DiCenzo, Vice President Storage Research bei Gartner. „Der Speichersoftwaremarkt wächst wieder, und dabei ist der Storage-Resource-Management-Bereich eines der am schnellsten wachsenden Marktsegmente. Es soll in den nächsten fünf Jahren eine durchschnittliche Wachstumsrate von 24 Prozent erreichen. Im Bereich der Datenreplikationssoftware liegt die durchschnittliche Wachstumsrate in den nächsten fünf Jahren bei neun Prozent.“

Über Columbia Capital

Columbia Capital ist ein führendes Private-Equity-Unternehmen, das sich ausschließlich auf die Kommunikations- und Informationstechnologie-Branchen fokussiert. Das Unternehmen investiert sowohl in aufstrebende Dienstleister als auch in innovative Technologien der nächsten Generation. Columbia Capital hat seit 1989 in mehr als 60 Kommunikations- und Technologiefirmen investiert und verwaltet derzeit ungefähr 1,4 Milliarden US-Dollar. Columbia Capital hat seinen Sitz in Alexandria im US-Bundesstaat Virginia. Weitere Informationen unter http://www.colcap.com

Über Investcorp

Investcorp ist eine gobale Investmentgruppe mit über 20 Jahren Erfahrung bei Private-Equity- und Venture-Capital-Investments in Nordamerika und Europa. Bis heute hat Investcorp Transaktionen im Wert von mehr als 25 Milliarden US-Dollar abgewickelt. In den letzten drei Jahren hat Investcorp mehr als 500 Millionen US-Dollar in Technologie- und Telekommunikationsunternehmen investiert.
Zu den bisherigen Technologie-Investments von Investcorp gehören Stratus Computers, Independent Wireless One, 4thpass und Mobileway. Zu den aktuellen Private-Equity-Investments zählen Avecia, Gerresheimer Glas AG und Hilding Anders in Europa sowieo Aero Products, PlayPower und MW Manufacturers. Weitere Informationen zu Investcorp gibt es unter http://www.investcorp.com.

Über Needham Capital Partners

Needham Capital Partners (NCP) verwaltet private Partnerschaften, die in die Unternehmensanteile privater, wachstumsorientierter Unternehmen investieren. NCP kooperiert mit herausragenden Management-Teams und hilft ihnen, ihre Unternehmen aufzubauen und ihre Ziele zu erreichen. Der Fokus von NCP liegt ausschließlich auf langfristiger Kapitalwerterhöhung. Die Investmentaktivitäten sind auf einen kleinen Bereich von Wachstumsbranchen beschränkt, in denen die beschränkt und unbeschränkt haftenden Partner von NCP und die Schwestergesellschaft Needham & Company, Inc., Erfahrungen und Expertise besitzen. Weitere Informationen über NCP sind unter http://www.needhamcapital.com erhältlich.

###

Softek is a trademark of Softek Storage Solutions Inc. Fujitsu is a registered trademark of Fujitsu Limited. All other products, services and company names mentioned herein may be trademarks of their respective owners.

SOFTEK Fujitsu Software Technology (Deutschland) GmbH

Softek ist Anbieter von Multiplattform-Datenverfügbarkeitslösungen, mit denen Unternehmen ihre Daten überwachen, verlagern und wiederherstellen können – unabhängig von Serverplattform oder Hersteller. Seit 1996 haben die Datenmigrations-, Datenreplikations- und Speicherressourcenmanagement-Lösungen von Softek mehr als 700 Unternehmenskunden dabei geholfen, die Datenverfügbarkeit zu verbessern und damit Risiken, Kosten und Komplexität bei der Optimierung komplexer heterogener Speicherarchitekturen zu reduzieren

Die Softek Storage Solutions Corporation ist ein unabhängiges Softwareunternehmen mit Sitz in Vienna im US-Bundesstaat Virginia. Zu den weltweiten Technologiepartnern von Softek gehören EMC, Fujitsu, HP und IBM sowie VARs und Distributoren. Weitere Informationen unter http://www.softek.com/.

Softek is a trademark of Softek Storage Solutions Corp. All other products, services and company names mentioned herein may be trademarks of their respective owners.